JETZT kostenlos registrieren!
oder einen Account erstellen.

Passwort vergessen?

kummer-board.de - Dein Forum für Probleme im Leben
Werde Teil des Forums und beteilige Dich am Geschehen!
Jetzt kostenlos registrieren


RSS-Feed Forum-Map



Kummer, Sorgen, Probleme Aller Kummer, alle Sorgen die sonst nirgends wo rein passen - hier kannst du mit uns darüber reden.

Antworten Themen-Optionen
#31
Alt 14.06.2018, 17:24
   
Patrick
AW: Mein Leben, das reinste Chaos

Hallo Orientierungslos,

mir fallen in deinem Text einige Punkte auf die, so scheint es etwas durcheinander bringst.
Zwei dieser Themen würde ich gerne "ansprechen".
Das eine wäre deine Spiritualität.
Seit wann machen spirituelle "Fragen" einen Sinn?
Ist es nicht häufig so, das Themen / Bilder sich vor dem inneren geistigen Auge abspielen.
Die eventuell Lösungen bestimmter Situationen anbieten, die kurze Zeit später folgen?
Oder kann ich dies so deuten, das Du einen / eine Kartenleger/in über deine IST-Situation befragst?
Wenn ja, was versprichst Du dir davon?

Ein weiterer Punkt ist für mich das Thema Denken= Kopf / Fühlen = Herz.
Welches Thema versetzt dich in eine positive Stimmung?
Kannst Du dich mental in eine positive Stimmung versetzen, wenn Du an schöne, freudige Ereignisse erinnerst, womit wir wieder beim Thema wären?

Noch etwas zu deinem Mittelfinger.
Auch einen "Rücken" und wenn es nur den eines schönen Mittelfingers ist, kann enzücken.-- Grins --



Sehe mit Spannung deinen nächsten Zeilen entgegen.



Liebe Grüße - Patrick
__________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

Patrick ist offline
Mit Zitat antworten
   
#32
Themenstarter Alt 14.06.2018, 18:14
   
Orientierungslos
Benutzer
AW: Mein Leben, das reinste Chaos

Hallo Patrick,

<<<<mir fallen in deinem Text einige Punkte auf die, so scheint es etwas durcheinander bringst.
Zwei dieser Themen würde ich gerne "ansprechen".
Das eine wäre deine Spiritualität.
Seit wann machen spirituelle "Fragen" einen Sinn?>>>>

Wie meinst du das?
Nicht die Frage selbst ist spirituell, lediglich die Betrachtungsweise.
Es geht doch darum, dass man eben nach dem TIEFEREN Sinn einer Sache/Situation/ Ereignis 'sucht', und zwar auf der Grundlage 'unkonventioneller' Methoden.

Karma zum Beispiel.
Wenn man nach dem Karmischen Gesetz des Ausgleichs geht, fragt man sich unwillkürlich in gewissen Situationen:
"Warum passiert das jetzt? Wie steht das vielleicht im Zusammenhang mit Situation xy?"

Vereinfacht: ""Fremdes Karma ist, wenn dich jemand ohne Grund anschnauzt. Dein Karma ist, wie du darauf reagierst.""

Daran glaube ich, und so versuche ich zu leben.

Das alles spielt aber für mein Problem mit dem Jobwechsel keine Rolle, da ich hier denke, es ist ein Teil meiner Lebensaufgabe, die Ängste zu überwinden. WIE das geschieht liegt wohl allein bei mir.
Ich gehe nämlich davon aus, dass diese Ängste und Selbstzweifel schon immer in mir waren, ich sie bloß nie so deutlich spürte, weil ich alles tat, sie zu umgehen. (Immer auf Nummer sicher gehen / bloß nicht zu viel wagen)


<<<<Oder kann ich dies so deuten, das Du einen / eine Kartenleger/in über deine IST-Situation befragst?
Wenn ja, was versprichst Du dir davon?>>>>

Kartenlegen ist überhaupt nichts für mich.
Ich verstehe durchaus den Sinn, den manche darin finden wollen, aber ich mag mir nicht irgendwelche Zukunftsszenarien ausmalen lassen.
ICH bestimme selbst, auch wenn ich schon glaube, dass es Bestimmungen gibt. Aber auch eine Bestimmung kann ich zumindest beeinflussen, eine 'Vorhersage' würde mich nur im freien Denken und Handeln behindern.
Ähnlich wie selbsterfüllende Phrophezeiungen: Ich würde so lange daran denken, bis es passiert ;-P


<<<< Kannst Du dich mental in eine positive Stimmung versetzen, wenn Du an schöne, freudige Ereignisse erinnerst, womit wir wieder beim Thema wären?>>>>

Ja, mit Klassischer Musik zum Beispiel. Oder aktuelle Charts in instrumental.
Die Natur schafft das ebenfalls, sogar, wenn ich nur Naturfotos sehe.

<<<<Noch etwas zu deinem Mittelfinger.
Auch einen "Rücken" und wenn es nur den eines schönen Mittelfingers ist, kann enzücken.-- Grins -->>>>

:-D

Liebe Grüße

Orientierungslos ist offline
Mit Zitat antworten
   
#33
Alt 15.06.2018, 08:09
   
Patrick
AW: Mein Leben, das reinste Chaos

Hallo Orientierungslos,

vielen Dank für deine Hilfestellung betreffend anderen Usern.

Ich hoffe Du hast heute viel Sonne, viel gute Laune und noch mehr Mut für und zu deinem reales ICH. -- Grins--

Habe mir deinen letzten Text nocheinmal durchgelesen.
Dabei habe ich für mich eine wichtige Passage entdeckt, die für mich so nicht der Wirklichkeit entsprechen kann.

Du schreibst >> ......... , ich gehe davon aus das Ängste und Selbstzweifel schon immer in mir waren, ich sie nie so deutlich spürte, weil ich alles tat sie zu umgehen? <<
Wie konnte man "damals" gezielte Entscheidungen treffen von denen man jetzt glaubt, ganz bewußt das Nichtwissen von Vermutungen (Ängsten und Selbstzweifel) umgehen zu können?
Könnte es nicht einfach so sein, das deine gewachsene Verantwortung (Familie, Kinder) und sonstige "Lebenserfahrungen"
dich in deinem gewohnten handeln, einschränkt?
Könnte es sein, das Du deine Prinzipien in unzähligen Gesprächen, Gedanken vielleicht auch das heutige handeln im Vergleich zu deinen früheren Handlungen vorsichtiger beurteilst und somit auch einer Änderung preis gibst?



Würde mich über weiteren Gedankenaustausch freuen.




Liebe Grüße - Patrick
__________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

Patrick ist offline
Mit Zitat antworten
   
#34
Themenstarter Alt 15.06.2018, 08:49
   
Orientierungslos
Benutzer
AW: Mein Leben, das reinste Chaos

Hallo Patrick,
Dir auch einen schönen Tag <3

<<<<vielen Dank für deine Hilfestellung betreffend anderen Usern.>>>>

Geben und Nehmen gell? :-)


<<<<Ich hoffe Du hast heute viel Sonne, viel gute Laune und noch mehr Mut für und zu deinem reales ICH. -- Grins-->>>>

Das Wetter ist heute Schnöde -.-
Gute Laune habe ich dennoch, weil ich mir ein neues Arbeitsgerät beschafft habe *freu*


<<<<Habe mir deinen letzten Text nocheinmal durchgelesen.
Dabei habe ich für mich eine wichtige Passage entdeckt, die für mich so nicht der Wirklichkeit entsprechen kann.
Du schreibst >> ......... , ich gehe davon aus das Ängste und Selbstzweifel schon immer in mir waren, ich sie nie so deutlich spürte, weil ich alles tat sie zu umgehen? <<
Wie konnte man "damals" gezielte Entscheidungen treffen von denen man jetzt glaubt, ganz bewußt das Nichtwissen von Vermutungen (Ängsten und Selbstzweifel) umgehen zu können?>>>>

Ganz einfach: -> Ego
Zur Erklärung ein Link:
https://www.seele-verstehen.de/grundlagen/ego/?mobile=1

Menschen treffen die allermeisten Entscheidungen Unterbewusst, oft gesteuert durch Erfahrungen zb aus der Kindheit (Prägung)
Das Ego lenkt einen, ob du es glaubst oder nicht. Reaktionen auf Trigger ändern sich erst, wenn man die Themen angeht, diese müssen allerdings erst mal gefunden werden.
~~Lebensaufgabe -> sich zu entwickeln und so eine andere Stufe zu erreichen.
(Ja, ich glaube auch an Reinkarnation :-P )

Das Ego lässt einen glauben, dass die Angst an der Stelle, wo sie auftritt, nützlich ist. Das war sie übrigens zumeist auch mal! Angst ist ja nicht ausschließlich negativ, sondern auch ein nützliches Warnsystem.


<<<<Könnte es nicht einfach so sein, das deine gewachsene Verantwortung (Familie, Kinder) und sonstige "Lebenserfahrungen"
dich in deinem gewohnten handeln, einschränkt?>>>>

In dem Fall eher nicht, also auf "gewohntes Handeln" bezogen.
Ich bin schon seit 12 Jahren verheiratet, und habe auch seitdem Kinder.
(Also seit ich 19 bin)
Zumindest steht es nicht in so direktem Zusammenhang. Langfristig hat all das aber selbstverständlich zu meiner Persönlichkeitsentwicklung beigetragen.


<<<<Könnte es sein, das Du deine Prinzipien in unzähligen Gesprächen, Gedanken vielleicht auch das heutige handeln im Vergleich zu deinen früheren Handlungen vorsichtiger beurteilst und somit auch einer Änderung preis gibst?>>>>

Aber natürlich! Mit 19 war ich anders als Heute. Wäre auch traurig wenn nicht, sonst hätte ich nie gelebt.

Trotzdem war meine bisherige Strategie: Ausweichen (Ego). Das hat sich nun geändert und fühlt sich fremd, unsicher und, für mich, unüberschaubar an.
Mir ist aber mittlerweile klar, dass ich trotz allem noch am Ruder meines Lebens sitze, auch wenn die Sicht gerade beschränkt ist.

Der Witz an alledem ist: Jeder hielt mich immer für besonders wagemutig.
-> Früh und dazu zügig (nach 8 Monaten Beziehung) geheiratet, und noch eher GEPLANT schwanger gewesen (nach 3 Monaten Beziehung)
-> Beruflich etwas total unkonventionelles (parallel zu einer soliden Handwerkslehre :-D :-D) gemacht. Handwerk ist ein sicherer Job, ich wollte aber lieber "Coach" sein, also habe ich das gemacht.

In Wahrheit war das alles aber kein wagemut, sondern Berechnung, wenn auch unbewusst.
Ich habe das, was ich bekommen kann wenn's klappt als für mich so erstrebenswert eingeschätzt, dass ich die Folgen, wenn es nicht klappt locker überlebt hätte. Es kam mir einfach schlimmer vor, das nicht so zu machen, als die Folgen eines möglichen Scheiterns.
Auch das ist Ego ;-D

Vielleicht spielt jetzt tatsächlich auch mein Alter eine Rolle. Mit 31 will man irgendwie , irgendwo angekommen sein.
Andereseits: was interessiert mich das?
Ich kann 100 Jahre alt werden oder morgen tot sein.
Und sollte das neue wirklich nicht klappen, gehe ich einfach zurück und nehme das Alte wieder auf.

So konnte ich es aber zunächst nicht sehen. Jetzt schon, wenn auch mit Einschränkungen (Ängste)

Liebe Grüße

Orientierungslos ist offline
Mit Zitat antworten
   
#35
Alt 15.06.2018, 18:33
   
Patrick
AW: Mein Leben, das reinste Chaos

Hallo Orientierungslos,

>> geben und nehmen??? <<
Zu diesem Punkt haben wir ja eine etwas unterschiedliche Meinung und das ist gut so.

Ich entdecke in deinen Zeilen, eine weitere Gemeinsamkeit mit dem Titel Reinkanation.
Reinkanation nur bis zu 7 Leben.
Danach lernt man eine "Welt" kennen, die laut meinen Kenntnissen mit nichten an dieses Leben erinnert.

Eine Ausbildung als fachliche Grundlage abgeschlossen zu haben, kann ja absolut nicht falsch sein.
Aus diesem Wissen heraus, lässt sich viel leichter eine weitere fachlich vertiefte Weiterbildung bzw. Ausbildung erarbeiten.
Dies kann auch wichtig für die eigenen Persönlichkeitsbildung werden.

Jetzt kommen wir zu einem Punkt den Du für dich regelmäßig in deine Überlegungen = Ruhepool nutzen könntest.
Aus deinen Zeilen >> ................ erstrebenswert eingeschätzt, das ich die Folgen, wenn es nicht klappt, locker überlebt hätte. Es kam mir einfach schlimmer vor, das nicht so zu machen, als die Folgen eines möglichen scheiterns. <<
Könntest dir vorstellen diese Aussage auf ein Blatt Papier zu schreiben diesen so zu platzieren, das Du diesem Text täglich begenen kannst, darfst?
Dieser Satz, diese Aussage könnte einen Punkt sein, an dem Du dich in Tagen des Zuspruchs, einen Ruhepool verschaffen könntest.
Von diesen positiven Zeilen heraus, dürfte eine positeve Eistellung viel leichter erreichbar sein.

Mit 31 Jahren stehst Du noch am "Anfang" des Lebens und besitzt alle Möglichkeiten, deine Ziele zu erreichen.
Den zu gehenden Weg, lässt "Überraschungen" bereit halten.
Diese dann einzuschätzen bleibt eine spannende Geschichte.


Ich denke Du bist auf dem richtigen Weg.



Gerne stehe ich dir für weiteren "Plausch" zu Verfügung.



Liebe Grüße - Patrick
__________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

Patrick ist offline
Mit Zitat antworten
   
#36
Themenstarter Alt 16.06.2018, 07:16
   
Orientierungslos
Benutzer
AW: Mein Leben, das reinste Chaos

Hallo Patrick,


<<<< [...] Eine Ausbildung als fachliche Grundlage abgeschlossen zu haben, kann ja absolut nicht falsch sein.
Aus diesem Wissen heraus, lässt sich viel leichter eine weitere fachlich vertiefte Weiterbildung bzw. Ausbildung erarbeiten.
Dies kann auch wichtig für die eigenen Persönlichkeitsbildung werden. [...] >>>>

Absolut! Ich bereue diese Lehre auch nicht, denn sie ist mir ungemein nützlich, weil ich sehr viel selbst renovieren kann. Und das macht mir auch Spaß, nur eben nicht als Beruf.


<<<< [...] Jetzt kommen wir zu einem Punkt den Du für dich regelmäßig in deine Überlegungen = Ruhepool nutzen könntest.
Aus deinen Zeilen >> ................ erstrebenswert eingeschätzt, das ich die Folgen, wenn es nicht klappt, locker überlebt hätte. Es kam mir einfach schlimmer vor, das nicht so zu machen, als die Folgen eines möglichen scheiterns. <<
Könntest dir vorstellen diese Aussage auf ein Blatt Papier zu schreiben diesen so zu platzieren, das Du diesem Text täglich begenen kannst, darfst?
Dieser Satz, diese Aussage könnte einen Punkt sein, an dem Du dich in Tagen des Zuspruchs, einen Ruhepool verschaffen könntest. Von diesen positiven Zeilen heraus, dürfte eine positive Eistellung viel leichter erreichbar sein. [...] >>>>

Das ist eine sehr gute Idee!


<<<< [...] Mit 31 Jahren stehst Du noch am "Anfang" des Lebens und besitzt alle Möglichkeiten, deine Ziele zu erreichen.
Den zu gehenden Weg, lässt "Überraschungen" bereit halten. Diese dann einzuschätzen bleibt eine spannende Geschichte. [...] >>>>

Da hast du recht :-)

Liebe Grüße

Orientierungslos ist offline
Mit Zitat antworten
   
#37
Alt 16.06.2018, 07:41
   
Patrick
AW: Mein Leben, das reinste Chaos

Hallo Orientierungslos,

>> Absolut! Ich bereue diese Lehre auch nicht, denn sie ist ungemein nützlich, weil ich sehr viel selbst renovieren kann und es macht mir auch SPASS, nur eben nicht als Beruf. <<

Siehst Du, hier hast Du nur einen Teil der Wahrheit beschrieben.
In einer Ausbildung lernt man viele Themen.
Die eine ist die praktische Seite, die andere Seite besteht aus vielen mentalen Punkten, die einen im Leben, (je nach Veranlagung) immer weiter bringen wird.
Es ist alles eine Betrachtungsweise.
Immerhin wähltest Du mit dem Wort "Spaß" (leider) nur einen positiven Aspekt.
Auch mit diesem Wort, auf deine Leistung bezogen, hast Du wieder Thema auf das Du zurück greifen könntest, solltest Du wieder einen mentalen "Durchhänger" haben.
Auch das wäre einen Punkt den ich mir notieren würde um ihn so zu platzieren, das er mir täglich sichtbar wird.

Gehe in dich, verdeutliche dir diese viele erlebten Momenten, in denen Du positiv gelaunt, positiv denkend und somit auch eine natürliche positive Ausstrahlung hattest und noch besitzt.

Also, immer weiter so. -- Grins --


Für weitere >Klärungen, deiner Sichtweise< stehe ich dir sehr gerne zu Verfügung.



Liebe Grüße - Patrick
__________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

Patrick ist offline
Mit Zitat antworten
   
#38
Themenstarter Alt 16.06.2018, 08:02
   
Orientierungslos
Benutzer
AW: Mein Leben, das reinste Chaos

Lieber Patrick,

<<<< [...]Gehe in dich, verdeutliche dir diese viele erlebten Momenten, in denen Du positiv gelaunt, positiv denkend und somit auch eine natürliche positive Ausstrahlung hattest und noch besitzt. [...] >>>>

Das werde ich tun und ab Montag einfach weiter gehen.
Ich danke dir für deine Zeit und jeden Denkanstoß, das war sehr hilfreich.

Liebe Grüße

Orientierungslos ist offline
Mit Zitat antworten
   
Antwort

Stichworte
beruf, freunde, orientierung

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Leben... Mac21 Kummer, Sorgen, Probleme 3 26.01.2015 13:14
Mein Leben - Mein'e' Problem'e' Punkt22 Liebeskummer, Beziehung & Partnerschaft 0 13.09.2014 02:13
Ich und mein Leben! Xeno Freunde, Bekannte und Verwandte 1 09.12.2012 15:12
16, 17, 18, 19, 20...mein Leben H.e.S Kummer, Sorgen, Probleme 1 17.10.2011 16:23

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:11 Uhr.
Seite wurde in 0,07 Sekunden mit 14 Queries generiert.
Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.
Partner: Schule macht krank | Täglich FreeSMS | Dating Chat
forenlist.de Deine moderierte Forenliste www.commvote.de
Listinus Toplisten Listinus Toplisten