JETZT kostenlos registrieren!
oder einen Account erstellen.

Passwort vergessen?

kummer-board.de - Dein Forum für Probleme im Leben
Werde Teil des Forums und beteilige Dich am Geschehen!
Jetzt kostenlos registrieren


RSS-Feed Forum-Map



Seelische & Psychische Probleme Nur Erfahrungsaustausch - keine professionelle Hilfe!

Thema geschlossen Themen-Optionen
#1
Alt 19.03.2017, 22:13
   
albbaj
Neuer Benutzer
Ausrufezeichen Fühle mich Leer und Ausgebrannt

Ich entschuldige mich, falls mein Beitrag fehl am Platz ist, ich bin neu und kenne mich hier nicht aus...


Zu meinem Problem:


Ich bin m/18. Das als Junge zu schreiben klingt sicher komisch, aber ich fühle mich einsam. Seit ich denken kann, schlage ich mich allein durchs Leben. Hatte auch nie ein Problem damit. Freunde? Hatte ich nie viele und habe auch fast keine, in der Schule gibt es 2-3 Leute mit denen ich mehr rede, aber wenn es drauf ankommt, sind die nicht die richtigen um über ein Problemthema zu reden. Daheim ist es auch Leer. Mein Vater ist gestorben und mit meiner Mutter will ich nicht drüber reden. Meine Probleme habe ich auch meistens selbst geregelt, finde, es zeigt Schwäche wenn ich mich irgendwo ausheule. In der Schule gebe ich mich Selbstbewusst und stark, aber innerlich bin ich irgendwie noch ein kleines verletzliches Kind. Ich bin bis zu meinem 12 Lebensjahr gemobbt worden, wurde von meinem Vater auch geschlagen, bis er verstarb, trozalledem vermisse ich ihn sehr. In der Schule gibt es da ein Mädchen. Mit der rede ich verhältnismäßig viel, sie glaubt zwar dass wir befreundet sind, aber ich sehe es insgeheim anders. Mein Motto war: Wer braucht schon Freunde. Seit ungefähr 1 Monat habe ich aber ziemliche Alpträume. Ich wache nachts panisch auf, verschwitzt usw. Ich träume meistens das Gleiche. Wie mich Bekannte in eine Kiste sperren und alleine auf ein schwarzes Meer schicken. Das belastet mich sehr, bin deshalb meist auch in der Schule zu spät gekommen, da ich im Badezimmer nur vor mich hingeweint habe wie ein Mädchen... In Letzter Zeit bin ich auch ziemlich abweisend und schnell genervt. Eine Freundin hat mich auch schon gefragt, was mit mir ist, aber ich habe "nichts" gesagt. Jetzt fahren wir im Mai auf Klassenfahrt, meine Klassenkollegen glauben ich will nicht mitfahren, weil ich die Zimmer als zu billig empfinde, die Wahrheit ist aber, dass ich Angst davor habe alleine zu sein und dass die meine nächtlichen Panik Attacken bemerken. Alles in Allem fühle ich mich einfach Leer und ausgebrannt. Alleine. Als ob mir nichts geblieben wäre. Ich quäle mich seit Tagen mit Angst, von mein sogenannten Freunden fehlt jede Spur...

albbaj ist offline
   
#2
Alt 20.03.2017, 10:31
   
Anna
Gast
AW: Fühle mich Leer und Ausgebrannt

Hi,

also erstmal ist es doch (auch für Jungs ) völlig normal, dass man mal eine depressive Phase hat und Leute zum Reden braucht. Wir können nicht alles in uns reinfressen und selbst damit klar kommen.

Du musst dich nicht dafür schämen oder denken, dass das was mit Schwäche zu tun hat. Das ist völlig ok.

Mit 18 ist das Leben sowieso oft nicht so leicht. Man sucht nach einem/r Partner/in, muss sich überlegen, was man nach der Schule macht und sein Leben aufbauen und hat dadruch viele Selbstzweifel. Das wird auch deinen Freunden so gehen, nur reden die vielleicht auch nicht gerne drüber.

Aber du darfst nicht vergessen, dass vor dir schon Milliarden Menschen auch mal solche Phasen durchgemacht haben und vor allem eben im Rückblick darauf auch ganz gute Ratschläge geben können und ein bisschen Trost spenden.

Meiner Erfahrung nach sind vor allem junge Männer ständig unter Druck möglichst professionell mit Problemen umgehen zu müssen und viele Ängste kommen davon.

Und auch wenn es sich einfacher sagt, als es letztendlich ist: wenn du einsam bist, dann brauchst du eine Person an deiner Seite, die für dich da ist und der du vertrauen kannst.

Magst du denn das Mädchen in deiner Schule, mit dem du redest?

   
#3
Alt 20.03.2017, 10:38
   
Unregistriert
Gast
AW: Fühle mich Leer und Ausgebrannt

Und vllt noch eine Frage zu der Panik nachts:

Gibt es jemanden, den du auch mal umarmen kannst? Das kann sehr helfen....

   
#4
Alt 20.03.2017, 21:04
   
Unregistriert
Gast
Herz AW: Fühle mich Leer und Ausgebrannt

Nein, meine Mutter ist sehr lange auf der Arbeit, bei der reichts grade noch für ein kleines, wie war dein Tag Gespräch. Geschwister hab ich keine. Das Mädchen ist okey aber mehr auch nicht, habe mich jetzt auch mit ihr gestritten weil es einen Vorfall gab, der mich doch irgendwie verletzt hat, habe ihr gesagt sie solle mich einfach für immer in Ruhe lassen. Die Panikattacken werden auch immer schlimmer und keiner ist da um mir zu helfen. Die Zeit dauert bei mir aber schon seit ungefähr einem Jahr an und ich bin ein seelisches Wrack. Heute hat man mir gesagt, dass ich mich sehr zickig verhalte, keiner Merkt aber, dass ich sie nur so "angreife" weil ich am Ende bin, aber irgendwie will ich es auch nicht, dass irgendwer weiß wie es mir geht. Letztens bin ich von der Wohnung raus und habe mich im Regen einfach einmal hingesetzt und da ist was wirklich komisches passiert. Da kam einer und meinte ist mit dir alles oke und ich habe gefragt wer das wissen will, der Typ meinte er wäre von einer Streetworker Gruppe, die Menschen bei Problemen hilft. Ich habe gesagt er solle mich einfach in Ruhe lassen aber er hat mir noch seine Karte hinterlassen.

   
#5
Alt 21.03.2017, 09:15
   
Anna
Neuer Benutzer
AW: Fühle mich Leer und Ausgebrannt

Naja, Leute auf offener Strasse sind so eine Sache...
Was hat denn das Mädchen gemacht, dass dich verletzt hat?

Anna ist offline
   
#6
Alt 21.03.2017, 22:48
   
Unregistriert
Gast
Ausrufezeichen AW: Fühle mich Leer und Ausgebrannt

Naja, will ich jetzt nicht so stark thematisieren, aber zusammen gefasst kann man sagen, sie hat mich allein und in Stich gelassen. Ich habe nach dem Typ gegoogelt und die helfen jugendlichen wrklich hmmm.....

   
#7
Alt 13.07.2017, 04:37
   
michael-erichsen.de
Benutzer
AW: Fühle mich Leer und Ausgebrannt

Hallo albbaj,

zunächst sei mal gesagt, dass die meisten Menschen längst nicht so stark und souverän sind, wie sie
sich nach aussen geben.

Das hat auch nicht wirklich was mit dem Alter zu tun, denn es gibt auch 50 oder 60 jährige, die ebenso
unsicher sind wie du. Oder was glaubst du, warum so viele Menschen trinken, rauchen oder sich mit
Drogen wegbeamen? Einer von vielen Gründen ist, dass sie es nicht ertragen, dass sie sich selbst für
schwach halten und die anderen für sooo stark (was aber ein Trugschluss ist, denn kaum jemand ist
wirklich stark).

Und was heisst überhaupt stark sein? Muskeln haben, wo sich nicht hingehören? Cool sein, wenn es
um zwischenmenschliches geht? Mit Härte und Brutalität anderen zeigen, wo der Hammer hängt?

Ich denke du kennst die Antwort schon: Nein! All das hat absolut gar nichts mit echter Stärke oder
Souveränität zu tun.

Ein wirklich starker Mensch ist z. B. in der Lage so ziemlich jede Situation erst mal anszusehen und
dann (relativ zügig) ruhig und bestimmt zu reagieren. Da ist kein Affekt, kein Geschrei, keine schroffe
Abweisung (weil man sich mit sowas angeblich nicht abgeben will).

Ich verrate dir ein "Geheimnis": Kaum eine Situation ist so bedrohlich, dass man aggressiv, mit Härte
oder mit Abblocken reagieren muss. So gut wie immer hat man genügend Zeit, sich die Dinge anzusehen
und kurz zu überlegen, wenn man noch nie in der gleichen Situation war.

Dass du viel weinst, zeigt eigentlich nur, dass in dir etwas, das dich erfüllen würde, in hohem Maße fehlt.

Vielleicht nimmst du dir einfach mal ein paar Tage Zeit und "horchst" in dich hinein, um herauszufinden,
was das wirklich ist und was dir ganz persönlich wichtig in deinem Leben ist (dabei aber nicht zu anderen
hinschielen, was denen wichtig sein könnte oder was dir die Werbung sagt, was für dich wichtig sein sollte).
Und dann lässt du dir was einfallen, um diese Dinge in dein Leben zu holen (aber nicht zu ungeduldig sein,
manches dauert einfach eine Weile).

Ich wünsche dir eine spannende Zeit bei den ersten Schritten dahin.

Viele Grüße

M.E.

Geändert von michael-erichsen.de (13.07.2017 um 04:49 Uhr)

michael-erichsen.de ist offline
   
Thema geschlossen

Stichworte
angst, ausgebrannt, einsamkeit, trauer

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fühle mich zu alt und zu dumm! Biogirl85 Kummer, Sorgen, Probleme 54 31.10.2014 04:28
Ich fühle mich ausgeschlossen Slovan2 Seelische & Psychische Probleme 5 03.07.2014 19:37
fühle mich oft schlecht danach Daylight Sexualität - Fragen und Probleme 0 22.12.2012 00:21
Fühle mich jederzeit Schlecht Tadl Seelische & Psychische Probleme 2 09.06.2012 11:32
Fühle mich allein leni Freunde, Bekannte und Verwandte 12 27.07.2010 22:02

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:35 Uhr.
Seite wurde in 0,07 Sekunden mit 15 Queries generiert.
Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.
Partner: Schule macht krank | Täglich FreeSMS | Dating Chat
forenlist.de Deine moderierte Forenliste www.commvote.de
Listinus Toplisten Listinus Toplisten