JETZT kostenlos registrieren!
oder einen Account erstellen.

Passwort vergessen?

kummer-board.de - Dein Forum für Probleme im Leben
Werde Teil des Forums und beteilige Dich am Geschehen!
Jetzt kostenlos registrieren


RSS-Feed Forum-Map



Schule, Ausbildung & Beruf Probleme in der Schule oder im Job? Du weißt nicht, was Du nach der Schule tun sollst? Dann schreibe hier Deine Probleme und diskutiere mit uns darüber.

Antworten Themen-Optionen
#1
Alt 14.05.2017, 21:54
   
Unregistriert
Gast
Wolke Alltagsprobleme?

Hallo,

Um ehrlich zu sein, bin ich ganz zufällig auf die Seite gestoßen und hab gleich nach dem Anklicken angefangen, über meinen Tag heute nachzudenken :/ Heute ist ja Muttertag und ich Intelligenzbestie hab es geschafft, mich genau heute mit meiner Mama zu streiten. Wie jedes Mal wenn wir uns Streiten,fängt alles ganz Banal an. Wir haben über das Ausziehen aus dem Elternhaus gesprochen. Ich 20 Jahre alt und mitten im Studium würde zwar gerne ausziehen ( zu wenig Freiraum zuhause, laut kann mich nicht konzentrieren während der Prüfungsphasen), kann mir aber mit meinem 15h Arbeit in der Woche Gehalt keine leistbare Wohnung leisten oder ich bin zu blöd, um eine zu finden ohne dass ich dann wie ein " Hund" den ganzen Monat leben müsste. Meine Eltern, die zunächst gesagt haben, ich soll warten bis ich meinen Bachelor habe, sind jetzt zu der Ansicht gekommen ich soll bis Ende des Jahres ausziehen koste es was es wolle. Woher dieser plötzliche Wandel. Nun ja da ich allerdings auch andere Pläne wie ein Auslandssemester, Auto etc habe und versuche dass unter einen Hut zu bekommen, weiß ich nicht, ob es so ratsam ist auszuziehen. Während des Auslandssemesters 2 Mieten zahlen oder lieber auf das Auslandssemester verzichten?

Nachdem ich meinen Eltern erzählt habe, dass alle meine Bekannten und Freunde die ausgezogen sind, finanziell von ihren Eltern unterstützt werdn, sind sie gleich ausgerastet und dachten ich will, dass sie mir das Geld in den Rachen schieben und alle meine Lebenskosten abdecken, was ich nicht wollte, das Einzige was ich mir wünsche ist, dass sie verstehen, dass meine Lebenssituation auch nicht leicht ist und ich mir über viele Dinge Sorgen machen muss! Zudem will ich nicht mein ganzes Leben den 15h Job als Rezeptionistin ausüben sondern auch irgendwann in meiner Studienrichtung Fuß fassen! Allerdings wenn ich dann hoffentlich wer weiß die Möglichkeit bekomme Berufserfahrung in der Studienrichtung zu fassen mittels Praktikum etc garantiert mir ja auch nicht das Geld für die Monatsmiete und andere Lebensnotwendigkeiten.

Ich weiß nicht was ich tun kann damit alle Seiten die Lebenslage der anderen Partei verstehen-
Ich bedanke mich schon mal für die Ratschläge im Voraus!

Mit Zitat antworten
   
#2
Alt 21.05.2017, 09:48
   
Patrick
AW: Alltagsprobleme?

Hallo Gast,

wieso deine Eltern den Wunsch nach einem Auszug äußerten, kann ich dir auch nicht erläutern.

Nur, es gibt ganz klare Regelungen was die Unterstützung deiner Person betrifft.
Es gibt so etwas wie stattliche Unterstützung nennt sich auch Bafög.
Dieses kannst Du versuchen zu beantragen.
Wird meistens genehmigt, wenn deine Eltern unterhalb einer bestimmten Einkommensgrenze liegen.
Die Rahmenbedingungen sind unterschiedlich und daher auch zu erfragen.
Dann erhalten deine Eltern Kindergeld vom Staat für dich.
Dieses haben sie dann auch an dich weiter zu leiten.
Dann hast Du weiterhin die Möglichkeit, durch den einen oder anderen Nebenjob ein "kleines" weiteres Einkommen zu erarbeiten.
Das alles funktioniert aber nur, wenn Du den Biss hast, dein Studium innerhalb kürzester Zeit durch zu ziehen.
Auto und andere Wünsche solltest Du dann aber auch hinten anstellen.

Also, erlese dir die Grundlage für deine Zukunft.
Nutze die Möglichkeiten, die Chancen die es auch für dich gibt.
Plane deine nächsten Schritten und überprüfe diese in aller Regelmäßigkeit.

Ich wünsche dir viele interessante Erfahrungen.

Gerne stehe ich dir für weitere Zeilen zu Verfügung.



Liebe Grüße - Patrick
__________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

Patrick ist offline
Mit Zitat antworten
   
#3
Alt 13.11.2017, 15:18
   
Jusibagroup
Neuer Benutzer
AW: Alltagsprobleme?

Patrick hat total recht! - Aktuell hast du die Chance, mit maximal 900,-. (inkl. Kindergeld) zu leben. Wie wäre es mit einem WG-Zimmer? Es geht aber auch anders:

- Ich kenne viele Freunde, die sich direkt nach dem Abi für einen Studiengang in anderen Städten beworben haben. Das ganze ohne finanzielle Unterstützung der Familie. - !

Das packt man schon, wenn man es gründlichst durchplant . Ein weiterer Kollege verzichtet auf seinen Anspruch auf Bafög und arbeitet 35h in der Woche. Studium rockt er nebenher via Fernstudium! Aber selbst hier kannst du aber Bafög beantragen!

Mach dich nicht zu sehr von deinen Eltern abhängig..und nehme ihnen diese "grobe" Entscheidung nicht all zu übel. Die meinen es mit dir nur gut und möchten Ihren Sprösling eine möglichst Selbständige Lebensweise nahelegen.

Finde ich persönlich lehrreicher!

Jusibagroup ist offline
Mit Zitat antworten
   
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:10 Uhr.
Seite wurde in 0,05 Sekunden mit 13 Queries generiert.
Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.
Partner: Schule macht krank | Täglich FreeSMS | Dating Chat
forenlist.de Deine moderierte Forenliste www.commvote.de
Listinus Toplisten Listinus Toplisten