JETZT kostenlos registrieren!
oder einen Account erstellen.

Passwort vergessen?

kummer-board.de - Dein Forum für Probleme im Leben
Werde Teil des Forums und beteilige Dich am Geschehen!
Jetzt kostenlos registrieren


RSS-Feed Forum-Map



Kummer, Sorgen, Probleme Aller Kummer, alle Sorgen die sonst nirgends wo rein passen - hier kannst du mit uns darüber reden.

Antworten Themen-Optionen
#1
Alt 24.06.2018, 17:02
   
Mauerblümchen19
Neuer Benutzer
Daumen runter Ich weiß nicht mehr weiter...

Hallo liebe Community,

Ich werde im Folgenden einfach alles erzählen was mich gerade so belastet, ist vielleicht etwas chaotisch, aber vielleicht habt ihr ja Tipps. Zu mir: Ich bin 19 Jahre alt und bin übergewichtig.

Ich wohne seit ca. 1,5 Jahren alleine da sich meine Eltern vor einigen Jahren getrennt haben. Ich habe nach der Trennung mehrere Jahre mit meinen 4 jüngeren Geschwistern bei meiner Mutter gewohnt. Alle 6 Wochen habe ich meinen Vater gesehen, der sich eine neue Lebensgemeinschaft aufgebaut hat. Da er selbstständig ist hat er viel Geld, womit er uns (mich und meine Geschwister) oft "bestochen" hat. Durch die Arbeit hatte er nie viel Zeit für uns und es geht ihm nur ums Geld. Da ich es nicht mehr bei meiner Mutter ausgehalten habe (ständig wechselnde Partner, viel Stress) bin ich dann vor 1,5 Jahren ausgezogen. Auch meine anderen Geschwister sind umgezogen und zwar zu meinem Vater. Meine Mutter hat sich einen neuen Partner gesucht und hat sich mit meinem jüngsten Bruder (6) ein neues Leben aufgebaut. Soweit so gut.

Es ist für mich in den letzten Jahren nicht einfach gewesen, weil mein Vater zwar mein Leben bisher finanziert hat, aber nie wirklich Zeit für mich hatte. Mit meiner Mutter habe ich nun wieder Kontakt. Ich kann die Freundin von meinem Vater nicht leiden, zwar tut sie auf nett, lästert aber hinter dem Rücken über mich und mein Gewicht. Ich habe in der Zeit in der ich alleine wohne mein Abitur beendet, da mein Vater und ich uns aber kurz vor dem Abschluss zerstritten haben, ist er dort nicht erschienen, was mich sehr traurig macht. Ihr müsst wissen, dass mein Vater selbst übergewichtig ist und seine Freundin auch (aber bei ihr ist das Fett an den richtigen Stellen). Der Grund weshalb mein Vater und ich uns zerstritten haben ist folgender: Er hat nie Zeit für mich und weiß gar nichts aus meinem Leben, z.B. dass ich gemobbt wurde oder fast vergewaltigt wurde. Es interessiert ihn aber auch nicht. Er hat mich vor seiner Freundin auf mein Gewicht angesprochen und ich habe ihm erklärt, dass ich daran arbeite und ärztliche Untersuchungen auf eine Schilddrüsenunterfunktion gekommen sind. Dies wollte er mir nicht glauben. Zudem hat seine Freundin, die im Krankenhaus arbeitet (nicht als Ärztin!) auch ihren Senf dazu gegeben, was mich noch mehr verärgert hat. Ich bin nachhause gefahren, weil ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe.

Ein weiterer Vorfall ereignete sich an dem Geburtstag meiner Schwester, als mein Vater mich im Beisein der gesamten Familie auf mein komisches Verhalten angesprochen hat. Er war sauer, dass ich wieder Kontakt zu meiner Mutter gesucht habe, da sie sich für mein Leben interessiert und immer für mich da ist. Er hat mich nach dem Gespräch stehen gelassen und ich wollte nachhause fahren. Er hat sich vor mein Auto gestellt und weil ich nicht mehr mit ihm reden wollte, sagte er, dass ich mich nicht mehr bei ihm oder der Familie melden müsse, weil er mich abgeschrieben hat. Das war hart für mich.

Einige Tage später habe ich ihm schriftlich versucht alles zu erklären, aber er ist nicht wirklich darauf eingegangen. Irgendwann erhielt ich Emails von ihm (sehr unpersönlich) in denen steht, dass er mir alles, was er bisher bezahlt hat nun kündigen wird, d.h. Wohnung, Auto, Handyvertrag, Job in der Firma, jegliche Versicherung. Ich stehe am 1.08. also alleine dar.

Bisher hat er sich nicht mehr bei mir gemeldet, als würde ich für ihn nicht mehr existieren.


Weitere Probleme bereiten mir mein Aussehen. Ich habe schon alles mögliche versucht um abzunehmen, nehme dadurch aber nur noch mehr zu. Ich bekomme täglich Sprüche von Fremden, aber auch meinen Geschwistern zu hören, wie hässlich und fett ich doch sei. Ich weiß echt nicht mehr was ich noch tun soll, der Arzt hilft mir auch nicht wirklich weiter und solche Sprüche sind auch nicht gerade motivierend. Freunde habe ich deswegen auch nicht, was das alleine wohnen auch ziemlich einsam macht. Ich traue mich kaum auf die Straße, vor Angst dumme Blicke zu erhalten...

Außerdem suche ich momentan erfolglos eine bezahlbare Wohnung in Köln. Erst hatte ich eine und sollte den Mietvertrag unterschreiben und urplötzlich ändert der Vermieter seine Meinung... So viel Pech kann ein Mensch doch nicht haben oder?

Ich hoffe, dass Ihr mir irgendwie helfen könnt oder mich zumindest ermutigen könnt, denn Selbstbewusstsein habe ich definitiv keins mehr...

Danke im Voraus!

Mauerblümchen19 ist offline
Mit Zitat antworten
   
#2
Alt 30.06.2018, 06:11
   
Patrick
AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

Hallo Mauerblümchen,

zuerst möchte ich dich hier im Forum herzlich Willkommen heißen.
Zum zweiten möchte ich dir herzlich zum erfolgreich bestandenen Abitur gratulieren.

Sorry, das ich mich zu deinem Thema erst jetzt melde.

Dein Vater scheint nach dem Motto zu leben, Geld verdienen ist das wichtigste im Leben.
Für die Sorgen seiner Kinder, sollen sich andere Personen kümmern.

Kennst Du den Grund der Trennung, deiner Eltern?

Das Verhalten deiner beiden Elternteile ist einfach "gesagt" ein absolutes Nogoo!
Das geht überhaupt nicht.
Beispiele: Deine Mutter lebt "häufig" wechselnde Partner, während ihr Kinder diese ganze Geschichten incl. Trennung "leben", verarbeiten müssen.

Allein diese Themen zu verarbeiten stellt sich selbst für sogenannte "Erwachsenen" als eine Mamutaufgabe.

Der "Umzug" zu deinem Vater ist gleichbedeutend eine weitere Aufgabe, die nicht Spurlos an einem Jugendlichen vorbei gehen kann und auch wird.
Das sich die Lebensgefärtin deines Vaters abfällig über dein Gewichtthema äußert, ist schon eine Unverschämtheit und sollte unterbunden werden.
Immerhin sind es auch Teile der Veranlagungen deines "Vaters" die in dir vorhanden sind.
Also, greift sie indirekt auch ihren Lebensgefärte an.
Zu mal, jetzt auch noch ein Krankheitsbild dahinter steckt.
Diese Kombination, sollte gerade einer "erfahrener" Frau, die Tag für Tag im Krankenhaus "Live" Problemfälle erleben darf, zumindest für so eine Einstellung Sorge tragen, das Gespräche sachlich ausgetragen werden sollte.

Fakt: Dein Vater kann dir selbstverständlich alle Aufwendungen die über das gesetzlich dir zustehende Aufwendungen hinaus gehend sind, zurück nehmen.
Es gibt Vorschriften, die auch er einzuhalten hat.
Gleichfalls aber auch hat deine Mutter Pflichten dir / euch Kindern gegenüber, die auch sie einzuhalten hat.

Beide Seiten sollten sich wie erwachsene Menschen aufführen, die anstehenden Themen betreffend euch Kindern besprechen.
Hier scheint es der Fall zu sein, das der bestehende "Unmut" zwischen deiner Eltern auf deinem / eurem Rücken ausgetragen wird.

Thema Motivation / Aussehen:
Klar ist auch, wenn wenig bis kein Selbstvertrauen vorhanden ist, können Selbstzweifel unterstütz von "abfälligen" Blicken fremder Personen noch verstärkt werden.
Abnehmen ist keine einfache Sache und sollte mit System begonnen und durchgeführt werden.
Du hast kein Vertrauen zu diesem behandelnden Arzt?
Wieso wechselst Du diesen nicht?
Spreche mit deiner Krankenkasse betreffend Kostenübernahme!
Nehme an Ernährungsberatungen (Fitnesscenter??) teil und wichtig lasse von "heilversprechende Pulver oder Mitteln" die Finger weg. Diese haben zwei Nachteile: Wenn diese überhaupt helfen, dann nur kurzfristig (also aufpassen auf den berühmten Bumerang - Effekt) und sie haben ihren Preis.
Noch einmal, Abnahmen ist absolut in Ordnung, aber nur dann wenn es deine Gesundheit nicht belastet.


Wohnungssuche in Köln:
Auch das ist keine einfache Angelegenheit.
Hast Du dich schon einmal mit dem Gedanken einer WG befasst?
Dieses Thema beinhaltet einige mentale Vorteile.


Gerne stehe ich dir zu weiterem Gedankenaustausch zu Verfügung.


Liebe Grüße - Patrick
__________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

Patrick ist gerade online
Mit Zitat antworten
   
Antwort

Stichworte
aussehen, einsamkeit, eltern, minderwertigkeitskomplex, probleme

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich weiß nicht mehr weiter.. Mia-Lotte Liebeskummer, Beziehung & Partnerschaft 5 03.01.2015 05:40
Ich weiß nicht mehr weiter... :/ Susann1498 Kummer, Sorgen, Probleme 2 05.05.2014 11:13
Ich weiß nicht mehr weiter.. DeadAngel Kummer, Sorgen, Probleme 1 14.03.2013 07:22
Ich weiß nicht mehr weiter :(. Unregistriert Seelische & Psychische Probleme 2 07.06.2012 19:28

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:54 Uhr.
Seite wurde in 0,05 Sekunden mit 14 Queries generiert.
Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.
Partner: Schule macht krank | Täglich FreeSMS | Dating Chat
forenlist.de Deine moderierte Forenliste www.commvote.de
Listinus Toplisten Listinus Toplisten