JETZT kostenlos registrieren!
oder einen Account erstellen.

Passwort vergessen?

kummer-board.de - Dein Forum für Probleme im Leben
Werde Teil des Forums und beteilige Dich am Geschehen!
Jetzt kostenlos registrieren


RSS-Feed Forum-Map



Seelische & Psychische Probleme Nur Erfahrungsaustausch - keine professionelle Hilfe!

Antworten Themen-Optionen
#1
Alt 16.02.2018, 01:02
   
Fear
Benutzer
Eigentlich alles geil, aber irgendwie alles scheiße?

Heyhooo liebe Gemeinde,

ich war bereits vor zig Jahren mal hier und habe meine ein oder anderen Beziehungsprobleme, hier schon mal ein riesen Dank an Patrick, besprochen. Euer Forum hat mir geholfen, mich wieder in die richtige Schiene zu bringen bzw einfach ein symbolisches "Ohr" zu haben.

Ich bin glaube ich mitlerweile indem Alter, wo man mal die ein oder andere Krise haben darf (25), ich meine keinen pubertären Scheiß sondern die Frage: Warum geht mir alles auf die Nerven, wenn ich doch alles habe was ich will?

Zu mir: Ich bin jung, dynamisch, Raucher, stehe auf Autos, Zocken und bin für alles offen. Habe schon zig Drogenerfahrungen gemacht, Saufe mir gerne mal einen oder presse mein Auto auf der Autobahn in Richtung Begrenzer. Fallschirmspringen, Bunjee, all dieses Kranke, Lebensmüde Zeug ist meine Welt. Ich steh nicht auf den Alltag, nach der Maloche Serie schauen und pennen, sondern grille lieber mit Freunden, mache Scheiße wie in damaligen Zeiten und bin unter Leuten.

Nun ja das Problem: Aaaalso. Ich habe eine ziemlich heftige Trennung von meiner Ex, ich hasse sie für all das was sie mir angetan hat über alles, was dafür sorgte, dass ich meine Tochter (rund 3 Jahre alt) für einige Zeit nicht sehen durfte. Ca. 3 Jahre lang befand ich mich in einem Loch, aus dem ich keinen Ausweg sah. Ich hatte krankhaft reale Suizidgedanken, einen qualvollen Suizid wollte ich, da ich meine Angehörigen nicht durch eine solche feige Art des Todes verlassen wollte, bestrafen wollte. 3 Jahre lang hatte ich quasi die Hölle auf Erden, täglich die verzweifelte Frage, wann hört der ganze Scheiss auf, doch habe ich gekämpft. Für meine Tochter, für die Beziehung, für alles. Es war ungefähr so, als würde Karl der Große von seinem Volk verbannt, an Ketten gefesselt und von den untersten Bauern mit Steinen beworfen - die literarisch und kämpferlich größte Demütigung die ein Krieger seines gleichen erleben kann. Also ohne Witz, ich habe gesoffen, bin ins Bordell gefahren weil es Zuhause nix mehr gab. Hab Nächste im Auto verbracht.. Die Rückbank war eigentlich echt ganz geil.. Schade dass das Auto weg ist oder bei Freunden gepennt.

Die Moral jedoch aus der Geschicht ist: Ich habe einen Schwertschlag, 100 mal mächtiger als den von Karl dem Großem in der Schlacht gegen die Nordmänner in der großen Provinz Frankreichs gesetzt, indem ich mich getrennt habe und in Kauf genommen habe, dass sich mein Leben von Grund auf ändert. Und die Ironie an der Sache ist, dass sich mein Leben um einiges gebessert hat. Ich habe eine riesen Bude unterm Hintern, über 100qm für mich. Ich habe eine wundervolle, attraktive und unglaubliche coole Frau kennen und lieben gelernt, mit welcher ich seit fast nem' Jahr unfassbar glücklich bin. Ich habe mir mein Traumauto gekauft, habe mein Staatsexam fast fertig, habe mir meinen Traum Gaming PC gegönnt, ich gehe 4- 5 mal die Woche zum Sport, wiege 67 Kilo bei 1,76 mit einem Körperfett von 3%. Gut, das Rauchen schaffe ich nicht aufzugeben aber naja, wird noch! Vorsatz 2019, 2020 oder 2060. Naja im Grunde ist alles geil, auch meine Tochter sehe ich gelegentlich aber wieso zum Teufel reicht mir das alles nicht?

Ich will kein Geld, ich hab Geld. Ich will keinen Sportwagen, ach kacke ich hab ja einen. Ich brauch meinen 27" Full HD 144 Hertz Monitor eigentlich nicht. Ich brauch meine gigantische Bude nicht sondern würde mir auch ne Hütte im Wald reichen, ey wad zum Teufel will ich eigentlich?

Ich weiß, mich regt die Monotonie in der deutschen Gesellschaft auf, welche sich aufgrund der Digitalisierung nun mal schlussendlich etabliert hat. Man philosophiert zu seiner Arbeit in der Hoffnung auf DEN Lottogewinn, auf DIE Frau des Lebens, auf DIE Veränderung in seinem Leben. Der Mensch ist, was nun mal bedrohlich viele Statistiken belegen, revolutionspsychologisch betrachtet ein sich immer anpassendes Individuum seiner vorgegeben Gesellschaft, sonst wäre ein einzelner Revolutionär womöglich heute ein gefangener der digitalen, veganen oder depressiven Randgruppe, wer will da schon hin.
Fakt ist, ich mache mir echt Sorgen. Vor Monaten wünschte ich mir die perfekte Frau, nun habe ich sie. Ich wünsche mir das perfekte Auto, ich habe es. Und ja, er drückt mich in die Sportledersitze von Recaro mit seiner mangelnden Bodenfreiheit die ständig Funken sprüht und mein Trommelfell mit seinem knallenden Auspuff zertrümmert.. Ich habe alles, was ich wollte. Was zum Teufel lässt mich schlaflos? Was lässt mich morgens nicht senkrecht im Bett stehen? Was will ich?
Wie kann ich mich finden? Wie kann ich für mich herausfinden, was ich will?
Soll ich irgendwelche brachial muskelfördernde und mental zerreissende Pilgerpfade wandern? Soll ich n Buch schreiben?

Gibt es hier irgendwen, der sich nicht als Individuum dieses Lebens identifizieren kann, alles hat, aber nicht weiß wo er hin gehört? Hilfe ey, ich werd noch dulle

Fear ist offline
Mit Zitat antworten
   
#2
Themenstarter Alt 16.02.2018, 01:08
   
Fear
Benutzer
AW: Eigentlich alles geil, aber irgendwie alles scheiße?

@Edit, wie äussert sich das Ganze? Egal was ich leiste, es reicht nicht. 5 Mal die Woche Sport, okay, es ginge mehr. Aber eigentlich weiß ich, dass es locker reicht und lobe mich dafür. Gedanken sind heftig, ich kann nicht aufhören zu denken. Beim Sport, beim Fahren, beim Sex, es hört nicht auf. Die absurdesten Fragen, zum Beispiel wie Kirchenglocken einen perfkten Takt spielen können, um die Uhrzeit vorzugeben. Oder wieso Alfa Romeo nicht seinen verkackten Keilrippenriemen unabhängig vom eigenen Zahnriemen baut und somit den gesamten Standort der Wapu und der Lichtmaschine ändert, dann würde mein 155 DTM noch leben Aber kennste? Du hast das Gefühl, du denkst dir dein Hirn kaputt. Immer auf der Suche nach Antworten. Es ist schlimmer als Rauchen, Alk oder Drogen. Die größte Sucht ist die Suche nach Antworten :/

Fear ist offline
Mit Zitat antworten
   
#3
Alt 17.02.2018, 07:41
   
Patrick
AW: Eigentlich alles geil, aber irgendwie alles scheiße?

Hallo Fear,

auch wenn der Anlass nicht gerade berauschend ist, ist es doch schön, wieder einige Zeilen von dir zu lesen.
Es freut mich, das unserer Austausch der Gedanken dir etwas geholfen hat.

Ja, jetzt einige Monate später, stehst Du eigentlich wieder an einer Aufgabe, die dir dein eigentliches Ich stellt!
Im übrigen, Gedanken eines bzw. seines Fortschrittes, beschäftigten einen sensiblen Menschen "durchgängig".
Natürlch kommt man zumindest dann etwas zu Ruhe, wenn etwas neues, etwas anderes seinen Weg kreuzt.

Du hat ja selbst viele Phasen in deinem jungen Jahren erleben können, dürfen oder auch müssen um den sein zu können den Du jetzt darstellst.
Du hast eine Tochter?
Dazu kann man dir absolut gratulieren!
Eine Frage an dich: Wieso durftest Du deine Tochter "3 Jahre" nicht sehen?
Und: Wieso siehst Du sie jetzt nur gelegntlich?

Ich möchte dir zur Erfüllung deiner Träume gratulieren.
Wie zum Beispiel laut deiner eigenen Aussage, zu einer "perfecten" Frau, eines "perfecten" Autos usw.
Trotz all dem Besitz der "Perfectheit" der materiellen Dingen kommt dein Kopf, deine Gedanken nicht zu Ruhe!

Noch eine Frage an dich: Könnte es eventuell doch sein, das all dein "Besitz" all das "perfecte" den Reiz bereits verliert?
Könnte es sein, das Du durch das erreichte doch spürst, das Du noch lange nicht am Ziel, deiner Aussage des "Perfecten" erreicht zu haben, erkannt hast?

Der Mensch entwickelt sich mit seinen gemachten Erfahrungen weiter bzw. seine Gedanken und somit auch seine Ziele, seine Wünsche verändern sich langsam aber unaufhörlich.

Könnte es nicht so sein, das Du deine Ist-Situation festhalten möchtest und Du doch gleichzeitig spürst das dies ein Ding der Unmöglichkeit ist?
Das dies alles nur eine weiter Zwischenstation auf dem Wege zu deinem eigentlichen ICH dastellt?

Ich kann dir den folgenden Ratschlag geben, höre auf deine innere Stimme, lasse eine weiter Veränderung zu.
Auch diese wird nicht die letzte sein.

Gerne stehe ich dir für weiteren Gedankenaustausch zu Verfügung.


Liebe Grüße - Patrick
__________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

Patrick ist offline
Mit Zitat antworten
   
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einfach mal alles los werden und hoffen das alles gut wird kleinerKeks17 Seelische & Psychische Probleme 2 12.04.2015 11:10
Eigentlich sollte ich mich freuen bin aber überfordert mit der Situation MamaAnny Liebeskummer, Beziehung & Partnerschaft 5 31.05.2014 06:26
Eigentlich könnte ich glücklich sein. Bin es aber nicht! :( Fidi21 Kummer, Sorgen, Probleme 6 18.04.2014 08:11
eigentlich alles super, aber bin trotzdem depressiv Unregistriert Seelische & Psychische Probleme 8 16.06.2012 02:46

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:05 Uhr.
Seite wurde in 0,06 Sekunden mit 14 Queries generiert.
Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.
Partner: Schule macht krank | Täglich FreeSMS | Dating Chat
forenlist.de Deine moderierte Forenliste www.commvote.de
Listinus Toplisten Listinus Toplisten