JETZT kostenlos registrieren!
oder einen Account erstellen.

Passwort vergessen?

kummer-board.de - Dein Forum für Probleme im Leben
Werde Teil des Forums und beteilige Dich am Geschehen!
Jetzt kostenlos registrieren


RSS-Feed Forum-Map



Kummer, Sorgen, Probleme Aller Kummer, alle Sorgen die sonst nirgends wo rein passen - hier kannst du mit uns darüber reden.

Antworten Themen-Optionen
#1
Alt 11.03.2018, 18:23
   
Lissi93
Neuer Benutzer
Es hört einfach nicht auf

Hallo Leute.

In letzter Zeit gehts mir nicht mehr wirklich gut, seit Anfang dieses Jahres sind wir in der Arbeit zu wenig Leute, das ist der Grund warum ich im Moment viele Überstunden hab, dadurch bleibt jetzt vieles auf der Strecke, ich hab ein eigenes Pferd der aber leider ein stück weit weg steht, ich komme nicht mehr wirklich viel zum reiten bin deswegen gefrustet und hab ein schlechtes Gewissen das ich mich so wenig um ihn kümmere, zu meiner Gitarre komme ich überhaupt nicht mehr und für den Haushalt muss ich mich auch ganz schön auf raffen, ich habe noch eine Hündin die aber bei meiner Mutter lebt und nur am Wochenende bei mir ist, da ich alleine wohne und sie nicht so lange alleine bleiben kann, angeschafft hab ich sie mir damals als ich noch mit meinem Ex zusammen gewohnt habe, der hat allerdings von heute auf morgen alles hingeschmissen als ich ihm drauf gekommen bin das er mich schon seit längerem Betrügt, ich hab ihn so geliebt, und sogar über ein Jahr danach hab ich immer noch ganz schön dran zu beißen, auf alle fälle setzt mich meine Mutter damit jetzt enorm unter druck das der Hund es lernen soll endlich alleine zuhause zu bleiben, ich hab oft den Eindruck wen ich ihr erkläre das ich im Moment ca 9-10 stunden in der Arbeit bin und es einfach nicht geht einen Hund so lange alleine zu lassen, kommt immer nur ja aber die Köter nerven( sie hat ja selber einen,) und sie hat kein bock sich um 2 Hunde zu kümmern, wo ich sie ja auch verstehen kann, aber ich hab das Gefühl das es nicht die Hunde sind sondern der 2 Jährige sohn von meinem Bruder, mein Bruder wohnt noch bei meiner Mutter, unter der Woche ist er Arbeiten und am Wochenende geht er lieber mit Freunden aus als sich um sein Kind zu kümmern, ich glaube das meine Mutter eher mit dem Kind als mit den Hunden überfordert ist, den die Hunde sind eigentlich viel im Garten, aber wehe es regnet draußen mal, dan bekomme ich es gleich wieder zu hören das sie jetzt mal 10 min mit den Hunden raus muss, meine Hündin ist noch jung und nicht immer ganz einfach, aber ich arbeite mit ihr eh schon wo ich nur kan, das Haus in dem ich wohne, gehört meiner Mutter, es muss noch bisschen renoviert werden und ich zahle die ganzen kosten, aber leider bin ich auch kein Großverdiener, daher bleibt mir am Monatsende leider fast nichts, das ist der Grund warum sich auch da oft Frust breit macht, den ganzen Winter war es im Haus sehr kalt weil ich leider auch nicht das Geld hatte die Heizung wirklich voll zu Tanken, und oft frag ich mich für was ich eigentlich noch Arbeiten gehe, ich hab es auch schon durch gerechnet wen ich zur Miete wohnen würde, wäre ich am Monatsende genau so weit, jetzt hatte ich eine Woche Urlaub, mein Auto sollte eigentlich TÜV bekommen, nur jetzt ist mehr kaputt als gedacht und es müssen erst Teile bestellt werden, das Auto steht jetzt halb zerlegt in der Werkstatt, also konnte ich nicht mal jetzt die zeit nutzen um mal wieder reiten zu gehen, mein Urlaub ist fast vorbei und ich fühle mich nicht wirklich erholt, ich hab erstmal alles weg gearbeitet wo ich unter der Woche wegen der Arbeit keine Zeit für hatte, jetzt wo ich damit fertig bin ist der Urlaub fast vorbei, im Moment bin ich einfach nur noch so gefrustet, ich hab das Gefühl es gibt in meinem Leben mehr Negatives als Positives, nach über einem Jahr hab ich es geschafft mich wieder auf eine Beziehung ein zu lassen, aber da mich mein ex so verarscht hat und vieles vorgefallen ist, bin ich immer sehr schnell misstrauisch und es fällt mir schwer mich einfach fallen zu lassen, ich mag ihn wirklich sehr, tue mich aber seit meiner letzten Beziehung mega schwer wirklich zu vertrauen, was er natürlich auch merkt und es immer wieder deswegen Diskussionen gibt, naja, das ist jetzt nur mal so im groben was mir zu schaffen macht, mit den ganzen Kleinkram will ich jetzt nicht anfangen sonst wird es noch viel länger,

ich fühle mich im Moment einfach so unter Druck gesetzt und gestresst, ich könnte oft wegen Kleinigkeiten ausrasten und bin sofort auf 180, ich hab das Gefühl egal wie ich es drehe und wende ich bekomme einfach nichts auf die reihe, in letzter Zeit hatte ich schon so oft so Gedanken wie einfach meinen Job zu Kündigen, obwohl ich meine Arbeit sehr mag, aber im Moment ist es mir einfach zu viel, oder einfach den Rucksack zu packen und wandern zu gehen, ich will einfach mal wieder mehr Zeit für mich und meine Hobbys haben, ich hab es jetzt lange Zeit immer schön geredet war immer Positiv eingestellt das es sich bald wieder bessert, aber langsam kann ich einfach nicht mehr, kaum hab ich es geschafft das eine Problem zu lösen kommt das nächste, keine Zeit für pausen oder einfach mal zu verschnaufen

Lissi93 ist offline
Mit Zitat antworten
   
#2
Alt 12.03.2018, 17:49
   
Patrick
AW: Es hört einfach nicht auf

Hallo Lissi,

zuerst möchte ich dich hier im Forum herzlich Willkommen heißen.

Habe deine Zeilen mehrfach gelesen und versuche dir zu jedem Punkt einige Zeilen zu posten.
Um ein besseres Verständnis zu erlangen könnten auch einige Fragen anfallen.
Noch etwas, bei eventuellen Mißverständmisse bitte ich dich um eine Aufklärung.

Du scheinst ja ein Naturmensch zu sein, zumindest scheinen deine Hobbys in diese Kategorie zu passen.


Zu deinen vielen Arbeitsstunden möchte ich dich fragen, ob diese Stunden im Vorfeld angekündigt wurden.
Ist diese zeitlich begrenzt?
Erhälst Du eventuell einen Ausgleich für diese?
Waren es schon immer zu wenig Mitarbeiter oder habt ihr einen Großauftrag erhalten?
Du siehst, diese Situation erzeugt schon einige Fragen.

Zu dem Thema Pferd, da Du im Moment weniger Zeit hast, dieses regelmäßig zu bewegen, wollte ich dir die folgende Frage stellen:
Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, eine "Teilhaberin" zu suchen?
Ich denke Du würdest zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Dein Pferd wird regelmäßig bewegt und Du hast eventuell die Möglichkeit, deine finanzielle Situation zumindest etwas zu verbessern.

Jetzt würde ich zu einem etwas heiklen Thema kommen.
Hier geht es um dieses Haus, das Du mit deinem finanziellen Mitteln renovierst und bewohnbar machst.
Darf ich dich fragen, ob dieses Gebäude dir gehört?
Ich meine so richtig mit Notar und beglaubtigten Dokumenten?
Ich denke der Anteil an deinen finanziellen Mitteln ist gewiss nicht gering.

Ja, das Kapitel mit deinem Hund ist nicht wirklich schnell lösbar.
Du schreibst, das deine Mutter überfordert ist.
Liegt dies an den Tieren oder an dem Thema "Betreuung des Enkelkindes"?
Hast Du deine Mutter schon einmal direkt darauf angesprochen?

Jetzt zu deinem letzten Abschnitt kommend.
Mit dem was Du zur "Zeit" alles mit machst, ist der "Druck", den Wunsch nach etwas Ruhe, etwas Abwechslung, eine verständnisvoller Gedanke.
Wie alles auf dieser Welt, besitzt jedes Ding mindestens zwei Seiten.
Deine Aufgabe liegt darin, für dich auszuloten, was Du real möchtest.
Suche das positive in jedem Thema das dich direkt anspricht.


Gerne stehe ich dir für weiteren Gedankenaustausch zu Verfügung.


Liebe Grüße - Patrick
__________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

Patrick ist offline
Mit Zitat antworten
   
#3
Themenstarter Alt 13.03.2018, 16:47
   
Lissi93
Neuer Benutzer
AW: Es hört einfach nicht auf

Ja, ich bin gerne draußen, bei schönem Wetter kan ich einfach nicht im Haus bleiben

In der Arbeit hat eine Kollegin anfang Januar aufgehört, natürlich soll jetzt wieder jemand eingestellt werden aber bei dem Job ist es immer schwierig jemanden zu finden, am amfang ging es ja, aber langsam wird das mit den überstunden echt mühsam, ich habe einen Handwerksberuf und nach ca 9-10 stunden auf den füßen ist man einfach müde, danach fällt es einfach schwer sich noch aufs Pferd zu sitzen oder an der Gitarre zu üben, sogar der Haushalt leidet teilweise darunter, ja die überstunden bekomme ich ausbezahlt, nur leider nicht besonders gut,
An mein Pferd möchte ich keinen anderen lassen, immerhin hab ich die hoffnung das es bald wieder besser wird, und ich wieder mehr Zeit habe,

Wegen dem Geld hab ich einen großen frust, obwohl ich keine Miete zahlen muss reicht es einfach nicht, und das obwohl ich mir eh schon nicht viel leiste, es sind einfach immer so kosten wie Versicherungen, jetzt zb, der Tüv usw, ich bin kein großverdiener, aber in meinen Augen kann das einfach nicht sein das wen jemand der 8 stunden Arbeitet, dem unterm strich nichts übrig bleibt, das einzige was ich mir eben wirklich leiste ist mein Pferd, das Haus gehört meiner Mutter und ich erbe es aber auch mal,

meine Hündin, da bin ich ja dahinter das sie es lernt alleine zu bleiben, aber meine Mutter macht da einfach so viel druck, und das verstehe ich halt nicht, sie hat selber auch einen, und ich mach eh schon fortschitte mit ihr, aber es geht nicht von heute auf morgen,

Am Wochenende wollte ich jetzt eigentlich mal Wandern gehen, aber jetzt ist da wieder Betriebsfeier und die hab ich letzts Jahr schon ausfallen lassen, also so wie es aussieht wieder keine Zeit für mich, gestern hab ich den Strom geprüft weil ich eigentlich Geld raus bekommen sollte aber angeblich hätte ich alleine 5000 kwh verbraucht, seit gestern suchen wir mit hoch druck nach dem verbraucher aber bis jetzt haben wir ihn noch nicht gefunden, das ist aber der Punkt in meinem Leben wo ich langsam verzweifle, ich hätte das Geld wirklich gebraucht jetzt bekomme ich nichts raus, ständig passiert mir so ein sch.... jetzt hat das auto noch nicht mal TÜV und ich hab schon das nächste problem hier, und so geht es jetzt eben schon seit längerem, ich hab mir lange eingeredet das es jetzt dan bestimmt wieder besser wird, aber langsam bin ich einfach nur noch müde und schaffe es garnicht mehr wirklich mich noch um was zu kümmern, ich hab einfach vieles im hinterkopf was mich nicht zur ruhe kommen lässt, und das macht mich wahnsinig, immer hin kan man nicht immer alles auf einmal lösen und langsam Häuft sich das irgendwie alles an,

Lissi93 ist offline
Mit Zitat antworten
   
#4
Alt 15.03.2018, 05:20
   
Patrick
AW: Es hört einfach nicht auf

Hallo Lissi,

die Entwicklung der Natur bewundern zu dürfen und auch zu können, kann eine beruhigende Wirkung erzeugen.
Das Thema mit deinen Überstunden, scheint sich mindestens in absehbarer Zeit zu deinen Gunsten zu ändern.
Ein kleines Thema wird dann wieder der Wegfall, der Verzicht einer Auszahlung deiner Überstunden sein.

Alles was Vorteile verspricht, besitzt auch irgendwie eine weniger schöne Seite.

Darf ich dich fragen, welches Berufsbild Du begleitest?

Das üben des allein lassen, deines Hundes, wird noch Zeit benötigen.
Deine Mutter als Hundehalterin sollte dies aber ach wissen.
Auch wenn dir noch so schwer fallen wird, lasse dir den Druck nicht aufbührten.
Das geht nur wieder auf deine Kosten.

Was meinst Du mit Strom "Verbraucher"?
Denkst Du an eine andere Person? oder An ein oder eventuell mehrere veralterte E-Geräten?
Veralterte Geräte können wircklich und real ein erhöhter Kostenfaktor sein?

Es gibt leider immer einen bestimmten Zeitpunkt, an dem die Geschehnissen eine Art "Müdigkeit" erzeugen.

Auch wenn es dir eventuell fremd und schwer vorkommt solltest Du trotz all diesen Erlebnissen, eine positive Denkweise nicht verweigern.
Gebe deine Sorgen gedanklich ab.
Mache deinen Kopf frei, zum richtigen Zeitpunkt hast Du die richtige Lösung parat.

Solltest Du gerne lesen, kann ich dir das eine oder andere Buch mitteilen, das diese Denkweise unterstützt und der Erfolg sichtbar wird.


Was hälst Du von dieser These?



Liebe Grüße - Patrick
__________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

Patrick ist offline
Mit Zitat antworten
   
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann einfach nicht loslassen Schlaumi Trennung & Untreue 11 30.05.2017 19:14
Sie geht mir einfach nicht aus dem Kopf Unregistriert Liebeskummer, Beziehung & Partnerschaft 7 03.09.2014 19:53
Die Gefühle zu Ihm verschwinden einfach nicht Schawes Liebeskummer, Beziehung & Partnerschaft 1 29.11.2013 22:02
Ich verstehe sie einfach nicht ;( Pampelmusse Liebeskummer, Beziehung & Partnerschaft 1 18.08.2012 21:04
Ich will einfach nicht... monique123 Freunde, Bekannte und Verwandte 2 24.11.2011 08:57

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:01 Uhr.
Seite wurde in 0,05 Sekunden mit 14 Queries generiert.
Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.
Partner: Schule macht krank | Täglich FreeSMS | Dating Chat
forenlist.de Deine moderierte Forenliste www.commvote.de
Listinus Toplisten Listinus Toplisten