JETZT kostenlos registrieren!
oder einen Account erstellen.

Passwort vergessen?

kummer-board.de - Dein Forum für Probleme im Leben
Werde Teil des Forums und beteilige Dich am Geschehen!
Jetzt kostenlos registrieren


RSS-Feed Forum-Map



Liebeskummer, Beziehung & Partnerschaft Liebe kann auch manchmal weh tun. Sprich mit uns darüber.

Antworten Themen-Optionen
#1
Alt 01.02.2018, 14:53
   
Jonas18
Neuer Benutzer
Bitte um Eure Meinung

Hallo,

ich würde gerne Eure Meinung hören zu dem Fall, den ich Ech hier schildern möchte.

Mit meiner Freundin verbindet mich seit 4,5 Jahren eine sehr sehr enge und gute Freundschaft, die
im Laufe der Jahre immer stabiler und stärker geworden ist. Sie ist geprägt von Respekt, Achtung,
Wertschätzung und Vertrauen. vor etwa 1,5 Jahren sind wir dann ein Paar geworden und auch die Beziehung
war wunderbar. Im Laufe der Zeit habe ich dann aber eine Phase durchlebt, in der ich meiner Freundin
nicht mehr die Aufmerksamkeit, die sie sich als Frau gewünscht hatte, geschenkt habe. S. hatten wir kaum
mehr. Begründen kann ich das nicht so richtig, ich weiss nicht, was mit mir los war in dieser Zeit.
Sie hatte in dieser Zeit oft vergeblich versucht, meine Nähe zu finden und mich zu überreden, bei ihr zu
bleiben (wir wohnen nicht zusammen), wenn ich Abends nach Hause wollte.

Ich habe all diese Zeichen nicht registriert oder nicht richtig gedeutet. Das muss ihr sehr weh getan haben
und leider hat sie mit mir darüber direkt nicht gesprochen.
Vielleicht aus einer Frustration heraus hat sie dann auf diversen Seiten geflirtet (wie sie mir später sagte,
hatte sie nicht wirklich ernsthafte Absichten) und dann, nachdem sie das wieder abstellen wollte, tatsächlich
jemanden kennengelernt und sich dann sogar in ihn verliebt.

Sie hatte erst Angst, mir das zu sagen, tat es dann Anfang Dezember 2017 doch. Sie hat mir dann auch die Hintergründe erklärt und sagte, dass sie sich wünscht, dass wir so gute Freunde bleiben können, wie wir es vor unserer Beziehung auch schon gewesen sind.

Ich glaube, dass ich zu diesem Zeitpunkt gar nicht realisiert hatte, was eigentlich geschehen war und habe dem zugestimmt und ihr sogar noch alles Gute mit ihm gewünscht.

Erst am nächsten Tag fiel ich wie aus allen Wolken und mir wurde klar, was sie mir da gesagt hatte. Eine Welt brach zusammen für mich und ich wusste nicht, wie ich damit umgehen sollte. Erschwerend war für mich auch, dass sie mir (als ihren besten Freund sozusagen) alles erzählte, was sie mit ihm schon erlebt hat, wie er sich verhält ihr gegenüber usw.
Im Laufe der Wochen kam sie zu dem Schluss, dass sie sich bei ihm als Mensch nicht wohlfühlt und dass er ihr nicht gut tut.
Ich habe dann natürlich auch in diese Kerbe gehauen und sie darin bestärkt, Abstand von ihm zu nehmen. Was sicherlich von mir nicht richtig war. Aber ich habe es getan, weil sich an meiner Liebe für sie nichts geändert hatte.

An zahlreichen Abenden, an denen ihre seelische Verfassung gar nicht gut war, haben wir zusammen etwas getrunken, haben zusammen geweint und sie hat dann gemeint, dass sie alles Schöne zerstört habe, was wir beide hatten und dass sie mich auch noch lieben würde, aber ihn eben auch.

Sie hatte es dann geschafft, ihn zwei Wochen nicht zu sehen. In dieser Zeit haben wir vieles zusammen gemacht, so wie früher eben.
Kontakt zu ihm hatte sie per Whatsapp schon, aber dazu habe ich nicht viel gesagt. Ich habe ihr dahingehend vertraut, dass sie es schafft und sich wirklich von ihm löst - so wie sie es selbst gesagt hat.
Dann aber kam am vergangenen Donnerstag die Wende. Nach anfänglichem Zögern gestand sie mir, dass er sie per Whatsapp zu einigen Tagen Wellnessurlaub eingeladen hatte. Sie hatte ohne Zögern zugestimmt. Ich habe mich dann total falsch verhalten und sie sozusagen rund gemacht. Es war eine Reaktion der Hilflosigkeit, weil ich nichts tun konnte, um sie dazu bewegen, das wieder abzusagen.
Sie hat es dann auch bereut, mir das gesagt zu haben. Ich war sonst nie so, aber das hatte mich an meiner empfindlichsten Stelle so getroffen, dass ich so falsch wie es nur geht reagiert hatte.

Wir haben uns dann danach wieder getroffen und sie bat mich, dass wir nicht mehr von/über ihn reden. Ich denke, sie wird mir nun auch nichts mehr erzählen. Viell. ist es besser so, denn alles andere war eben doch immer eine Qual.

Am Sonntag hat er sie dann abgeholt und heute kommt sie zurück. Während des Aufenthaltes haben wir auch ab und zu per Whatsapp kommuniziert, aber nichts über den Aufenthalt usw. geschrieben.

Nun gibt es wohl drei Möglichkeiten: Entweder hat er sich während dieses Urlaubs von seiner besten Seite gezeigt und sie ist evtl. auch zu der Meinung gekommen, dass er doch der Richtige für sie ist. Oder er hat sich ähnlich verhalten, wie bislang auch und sie ist viell. bestärkt worden, dass sie sich besser lösen sollte. Oder sie weiss nach wie vor nicht so recht, wie sie weitermachen soll.
Jedenfalls merke ich, dass sie immer meine Nähe sucht, wenn wir etwas getrunken haben. Zuletzt meinte sie auch, dass wir nicht miteinander schlafen können, weil sie in einer Beziehung ist.

Ich habe das Gefühl, dass sie sich total unsicher ist, wie es mit ihm weitergehen soll.

Man sagt ja immer, dass nach einer solchen Sache eine Kontaktsperre aufgebaut werden soll. Andererseits habe ich gelesen, dass dies nur dann gemacht werden soll, wenn sich beide eben nicht darüber einig sind, dass man weiterhin Kontakt haben möchte.
Jedenfalls zeige ich ihr, dass ich sie noch liebe und verhalte mich auch so. Sie hatte mir vor kurzem auch gesagt, dass sie mich von dieser Seite gar nicht gekannt hat. Irgendwie hat dieser Vorfall in mir etwas ausgelöst - es ist, als ob ich mich neu in sie verliebt habe. Und sie hat wohl (noch) das Problem, zwei Männer zu lieben. Wirklich ändern kann ich daran wohl nichts. Nur hoffen, dass sie irgendwann doch merkt, bei/mit wem sie sich besser fühlt, wer für ihre Zukunft der Richtige ist.

Jonas18 ist offline
Mit Zitat antworten
   
#2
Alt 02.02.2018, 08:35
   
Patrick
AW: Bitte um Eure Meinung

Hallo Jonas,

..... die Liebe, ist ein seltsames "Spiel" .......
..... die Liebe geht seltsame Wege ........

Ihr habt beide die Chance nicht wirklich ergriffen.
Du wolltest oder konntest die "wahrscheinlich" gesendete Signale deiner "Partnerin" nicht sehen.
Sie, also deine Partnerin hatte nicht den Mut, dich direkt auf dein Verhalten anzusprechen.
Wieso?
War eventuell doch das Vertrauen nicht zu 100 Prozent vorhanden?

Mit guten Freunden, die mann im übrigen im Leben nicht all zu viele trifft, kann man über alles reden.
Freunde als Lebenspartner?
Ex-Lebenspartner als guter Freund und Lebensberater in Sache neuer "Liebe" und dies kurze Zeit nach einer Trennung?

Frage: Bist und / oder kannst Du in dieser Situation, eine neutrale Position beziehen?

Nach deinen Zeilen zu urteilen doch eher nicht.

Wärst Du bereit, deine "Partnerin" mit einem anderen Mann zu teilen?

Noch eine Frage an dich. Welchen Teil, würdest Du dann für dich in Anspruch nehmen wollen?

Noch einen Punkt den ich gerne andeuten möchte:
Du schreibst in deinem letzten Absatz, etwas über Kontaktsperre, Du hast gelesen das .......
Meine Frage lautet: Was möchtest Du real?
Was bist Du bereit zu geben ohne das Du die Achtung vor dir selbst verlierst?


Freue mich auf weiteren Gedankenaustausch.




Liebe Grüße - Patrick
__________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

Patrick ist offline
Mit Zitat antworten
   
#3
Themenstarter Alt 03.02.2018, 13:47
   
Jonas18
Neuer Benutzer
AW: Bitte um Eure Meinung

Hallo Patrick,

danke für Deine Antwort zu meinem Beitrag.

Doch, das Vertrauen war 100%ig vorhanden. Ich würde mich selbst belügen, wenn ich etwas anderes behaupten würde.
Von daher finde ich keine Antwort auf Deine Frage (die ich mir auch selbst schon seit dem besagten Zeitpunkt stelle).
Für mich selbst vermute ich, dass ich vieles als normal, gefestigt und selbstverständlich angesehen hatte, als unsere
Beziehung noch funktionierte. Vielleicht hat mich das bequem und sorglos werden lassen. Inzwischen habe ich die Erkenntnis gewonnen, dass man eine Beziehung niemals als etwas selbstverständliches ansehen darf. Eine funktionierende Beziehung ist wie eine Pflanze. Diese wird ohne Pflege und Aufmerksamkeit irgendwann zugrunde gehen. Wenn ich in einer Beziehung dem Partner nicht die Aufmerksamkeit und Sorgfalt und Liebe schenke, die er benötigt, wird auch dieses Verhältnis irgendwann sterben bzw. leiden. Genauso habe ich es meiner Meinung nach kommen lassen.

Zu Deiner Frage bezgl. einer neutralen Position: Nein, ich kann eine solche nicht beziehen. Obwohl "er" nichts dafür kann
(so meine Meinung) sehe ich ihn als denjenigen, der mir das Liebste meines Lebens wegnimmt. Er ist im Begriff, mir das für immer zu nehmen. "Wegnehmen" - das klingt so besitzergreifend. Vielleich ist es auch das falsche Wort, denn ich hatte sie niemals als Besitz gesehen und auch nie so behandelt. Alles negative, was sie mir über ihre Erlebnisse mit ihm erzählt hatte, war für mich natürlich willkommen, um es als Argument gegen ihn anzuwenden. Ein gutes Wort konnte ich zu 99% nicht für ihn finden.

Meine "Partnerin" mit einem anderen Mann teilen? Niemals! Das ist für mich ein Ding der Unmöglichkeit. Manche können das und es funktioniert in solchen Fällen offenbar sogar. Aber dazu muss der jeweilige Mensch wohl geeignet sein. Ich könnte das nicht.
Ich habe schon Probleme damit, bei ihr in ihrer kleinen Wohnung zu sein, die wir beide von Grund auf mühsam zusammen renoviert und nach und nach eingerichtet hatten und zu wissen, dass da ein anderer auch herumläuft, alles anfässt, sie anfässt usw. usw.

Schlimm ist einfach auch, dass die negativen Erfahrungen, die sie mit ihm gemacht hat und die unguten Gefühle, die sie bei solchen Ereignissen bei ihm hat, nicht ausreichen, um einen Schussstrich zu ziehen. Er meldet sich und ruft sozusagen und die rennt los, ohne Rücksicht auf irgendwas, ohne Rücksicht auf sich selbst. So ist es auch nach ihrer Rückkehr aus diesem Urlaub geschehen.
Es hat sich nichts geändert, soweit ich das beurteilen kann.

Da ich nicht wusste, wann sie am Donnerstag zurück kommt, bin ich nach der Arbeit nach Hause gefahren und nicht zu ihr - wie sonst oft. Da klingelte abends um 19 Uhr das Telefon - sie war es und fragte, weshalb ich denn nicht vorbeigekommen sei - sie sei schon um 15 Uhr zurück gewesen. Ich habe ihr dann geantwortet, dass ich das ja nicht gewusst hatte und auch nicht aufdringlich sein wollte und nicht nachgefragt habe. Ausserdem hätte sie mir auch die Rückkehr usw. mitteilen können.

Am Freitag dann bat sie mich um einige Erledigungen am Nachmittag. Sie sei da zwar nicht da, würde mir aber Bescheid geben, ob ich dann in ihrer Wohnung auf sie warten könne. Ich habe dann alles erledigt, die Sachen in ihre Wohnung gebracht und dann per WA nachgefragt, ob ich auf sie warten kann. Dann kam ihre Antwort, dass es wohl nicht klappen wird. Da sie mir nicht mitgeteilt hatte, mit wem sie unterwegs ist (wenn sie mit Freundinnen etwas macht, hat sie mir das immer geschrieben - nur wenn sie mit "ihm" unterwegs ist, erwähnt sie ihn nicht mehr), wußte ich, was Sache ist. Und da ist mir dann der Kragen geplatzt. Ich habe ihr Unmengen von Nachrichten per WA geschrieben. Dass ich es leid bin, nur der Trottel zu sein, der die Arbeit macht, während sie Zeit mit ihm verbringt und ob ihr das nicht selbst komisch vorkommt. Dass ich mir vorkomme wie benutzt und weggeworfen und wieder kurzfristig aus dem Mülleimer geholt, wenn ich mal wieder gebraucht werde....Andererseits habe ich ihr abschließend aber auch geschrieben, dass ich sie noch immer liebe und dass es das ist,
was alles so schwer macht und so schmerzt. Ich habe ihr auch ihre blinde Liebe zu ihm vorgeworfen und die rosarote Brille, durch die sie alles sieht und sie nicht abnehmen kann, weil sie ihr schon fast angewachsen ist.
Auch dass sie mir keine Chance gegeben hat, nicht mit mir geredet hat und parallel zu unserer Beziehung damit begonnen hat, einen neuen Kontakt aufzubauen und mich dann einfach beiseite geschoben hat.

Ich bin sonst nicht so emotional und werfe nicht mit solchen Dingen um mich. Aber das gestern hat mir einfach den Rest gegeben. Einerseits hat sie es vermisst, dass ich am Donnerstag nicht bei ihr war. Andererseits wusste sie, dass wir uns am Freitag sehen können und hat stattdessen mit "ihm" ein Treffen gehabt. In diesem Zusammenhang habe ich auch die Frage gestellt, ob ich ihr überhaupt noch irgendetwas bedeute.

Und nun werde ich zumindest über das Wochenende keinen Kontakt aufnehmen und auf nichts reagieren, was evtl. von ihr kommt.

Sie schrieb mir heute Vormittag nur, dass ich ihr gestern ganz schön viel an den Kopf geworfen habe....

Zu Deiner letzten Frage: Im Grunde möchte ich keine Kontaktsperre. Ich glaube auch, ich würde eine solche nicht lange durchhalten. Ich hätte Angst, dass uns das mehr voneinander entfernt, als mir (uns?) lieb ist. Andererseits lese ich auch oft, dass eine solche Kontaktsperre eine Möglichkeit ist, um über alles nachzudenken, um Klarheit zu bekommen, über das weitere Vorgehen.

Ich bin nach wie vor bereit, sehr viel zu geben. Aber nicht mehr unter solchen Umständen, dass sie parallel mit jemandem eine Beziehung führt.

Wenn es eine Chance geben würde, dass wir beide wieder zueinander finden, dann ist das etwas anderes. Aber ich werde nicht als drittes Rad am Wagen den Idioten spielen!

LG

Jonas18 ist offline
Mit Zitat antworten
   
#4
Alt 03.02.2018, 18:55
   
Patrick
AW: Bitte um Eure Meinung

Hallo Jonas,

Teile deiner Gedanken sind absolut in Ordnung.
Nur, an einer Partnerschaft sind zumindest zwei Personen beteiligt.

Das ist genau das, was ich in meiner ersten Post meinte:
Wie kannst Du als Beteiligter, mit vielen Gefühlen, eine neutrale Position als "Ratgeber" einnehmen können?
Klar, versuchst man diese "Steilvorlagen" des Wissens für seine eigene Situation zu nutzen, nur im Grunde, nach einigen Momenten klarer Gedanken, bewirkt das doch auch bei deiner "Partnerin" genau das Gegenteil deiner Wunschgedanken.

So, mit deinen letzten geschriebenen Abschnitten hast Du dir selbst für diese "Beziehung" einen realen Grund geliefert.
Berichtige mich bitte, falls ich falsch liege: Du empfindest dies als eine Beziehung der "Liebe", dabei ist es nur deine Liebe zu ihr.
Sie dagegen sieht dich als einen sogenannten "Lückenbüser" der einfach nur da ist, wenn sie Hilfe in irgendeiner Form benötigt.
Dies soll jetzt sicher nicht mit Schadenfreude belegt sein, nur zu diesem Entschluss zu kommen kann man dir Gratulieren!
Eine Partnerschaft mit Leben zu füllen gehören immer und langfristig zwei gleichberechtigte Partner.

Eine sogenannte "Kontaktsperre" kann schmerzhaft sein und trifft genau die Person die am meisten leidet.
Nur, sie bringt auch Klarheit!
Klarheit bei den eigenen Gefühlen"
Klarheit seiner eigenen Gedanken!
Mit der Zeit bringt diese auch eine gewisse innere Ruhe!

Für weitere Post stehe ich dir gerne zu Verfügung.



Liebe Grüße - Patrick
__________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

Patrick ist offline
Mit Zitat antworten
   
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Volles Risiko oder doch besser Schutz? Eure Meinung ist mir wichtig! Jojo Liebeskummer, Beziehung & Partnerschaft 2 13.11.2017 02:56
Eure Mitarbeit - Eure Community Priamos Fragen, Vorschläge, Kritik, Bewertungen - Eure Meinung! 3 26.05.2014 09:48
Brauche mal euren Rat oder eure Meinung dazu - Aggresion in der Partnerschaft Foxlady2312 Liebeskummer, Beziehung & Partnerschaft 5 08.10.2011 21:38
Will mal eure Meinung hören zitrone Schule, Ausbildung & Beruf 9 25.10.2010 19:03

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:13 Uhr.
Seite wurde in 0,05 Sekunden mit 14 Queries generiert.
Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.
Partner: Schule macht krank | Täglich FreeSMS | Dating Chat
forenlist.de Deine moderierte Forenliste www.commvote.de
Listinus Toplisten Listinus Toplisten