JETZT kostenlos registrieren!
oder einen Account erstellen.

Passwort vergessen?

kummer-board.de - Dein Forum für Probleme im Leben
Werde Teil des Forums und beteilige Dich am Geschehen!
Jetzt kostenlos registrieren


RSS-Feed Forum-Map



In stillem Gedenken - Trauer & Verlust Jemanden zu verlieren kann unsagbar weh tun. Hier kannst du deiner Trauer einen Platz geben. Schreibe darüber, tausche dich aus.

Thema geschlossen Themen-Optionen
#1
Alt 14.10.2014, 00:07
   
Unregistriert
Gast
zerbrochenes Herz Mein Freund ist gestorben

Hallo Ihr,

ich habe keine ahnung, ob ich hier richtig bin oder nicht. aber ich habe probleme und ich weiß einfach nicht, zurecht zu kommen. und ich habe das gefühl, das alles hier los zu werden. wenigstens dieses eine mal.
die geschichte ist folgende in kurz fassung. ich war 5 jahre lang in einer beziehung, welche mehr oder minder okay lief. zum ende hin funktionierte alles nurnoch über akzeptanz und toleranz und über das eigene bedüürfnis zurück zu stecken. kurz gesagt, ich war todes unglücklich, weil mein freund nur den part übernahm "alles bezahlen, niemals da sein." das find schon im 3. jahr an und nach etlichen gesprächen neigte sich die beziehung monat für monat mehr dem ende zu. mein problem war immer, da wir zusammen wohnten und ich in auslbildung war, wo willst du hin? du schaffst das nie. aber dann lernte ich danny kennen. ich bin eines abends in eine cocktail bar gegangen, mit meinen zwei freundinen und als wir schon dort saßen und unser cocktail schlürften, kam er gerade zur arbeit. ich dachte mir erst nur "wer ist denn das?" weil sein bild so gar nicht in diese bar passte. meine freundinen haben ihn nicht wahrgenommen. wir gingen, um kurz etwas bei einer freundin abzuholen. er sagte zu uns "oh nein, ihr geht schon?" und keine meiner freundinen reagierte. ich sagte einfach "wir kommen gleich wieder" auch wenn das noch längst nicht fest stand. und viel dachte ich mir dabei auch nicht. 2 h später kamen wir wieder. er sagte "juchu! ihr seid wieder da!" und keine meiner freundinen nahm dies wahr. außer mir. ich sagte nur "jaaaa, habe ich doch gesagt".
ab dem nächsten tag war ich sogut wie jeden tag in dieser bar. einfach nur, um ihn zu sehen. er war neu, er war spannend, er war so eigen, er war wundervoll. er war so weise. er gab mir hoffnung. ich hatte mich beim ersten blick verliebt. ich merkte, dass es zeit ist, meine beziehung zu beenden. ich beendete es. ich musste einen zweiten job finden, um mir eine eigene wohnung leisten zu können. ich fand einen job. ich zog alles durch. ich beendete die beziehung. ich begründete mit den problemen, die wir immer hatten. nicht mit danny, da ich ja nur "verliebt" war. ich wollte alles im friedlichen beenden, weil wir auch gute freunde waren. ich suchte mir eine wohnung. ich fand meine wohnung, unser nest, und alles nahm seinen lauf. wir verbrachten 1 jahr. ein ganzes jahr, indem wir alles noch geheim hielten, weil wir uns unsicher waren, ob es funktioniert, weil er weit weg wohnte , er und ich 2 jobs hatten, uns nur einmal die woche sehen konnten, weil wir uns auch gerne gestritten haben, weil viele leute das nicht wollen würden etc.... es war einfach kompliziert. aber dennoch habe ich niemals eine liebe erlebt, wie diese. er stand nachts vor meiner tür, wir hatten schon lange etwas, und er sagte "ich will mit dir zusammen sein. ich will dich lieben. ich will nichts anderes als dich" ich kam mir vor wie julia, von romeo und julia. diese nacht werd ich niemals vergessen. genauso wie die erste nacht. und alles was er jemals zu mir gesagt hat. er war fast jedes wochenende da, er musste immer bis spät nachts arbeiten, hat mich dann mit anrufen terrorisiert, bis ich ans telefon ging. er kam jedes mal vorbei. ich habe jede nacht auf seine anrufe gewartet, und er kam jedes mal vorbei. und wir hatten eine wundervolle zeit. jedesmal. und dann war ich 2 wochen im ausland. als ich wieder kam, konnten wir uns nicht direkt sehen. wir konnten uns ja eh nur am wochenende sehen, d.h. es lagen 2 wochen da zwischen.
das war das wochenende vom 31. august, an dem ich dachte, wir würden uns wieder sehen. der 31. august ist mein geburtstag. ich musste an meinem geburtstag arbeiten und er auch. ich dachte, er würde arbends noch vorbei kommen. aber als ich auf der arbeit ankam, überkam mich die nachricht, dass er soeben gestorben sei. plötzlicher herztod. er hatte eine herzmuskelentzündung. seit diesem moment steht mein leben still. ich gehe arbeiten, ich gehe studieren,ich mache alles was gott von mir wollen könnte, aber was kann ich tun, um das zu überstehen? er hat mein leben verändert, mich aus dieser höllenbeziehung geholt, durch ihn habe ich ein eigenes zuhause hier geschaffen, er hat mir immer hoffnung gegeben, und jedes verdammte wort von ihm war weise und tiefsinnig. ich finde keinen sinn mehr. ich arbeite und arbeite und lerne und lerne aber worin liegt der sinn? ich will zu ihm, mehr nicht. ich will bei ihm sein und die zukunft haben, die ich mir immer mit ihm und er sich mit mir erträumt hat!!! aber was geschieht nun? ich weiß einfach nichts mehr.....

   
#2
Alt 14.10.2014, 07:15
   
Patrick
AW: Mein Freund ist gestorben

Hallo Gast,
zum einen möchte ich dich hier in diesem Forum recht herzlich Willkommen heißen.
Es ist gut das Du dich mit deiner Geschichte, deinen Sorgen und Gedanken an uns wendest. Der erste Teil deiner Geschichte erzählt von Trauer einer Beziehung, die zuletzt nur noch auf Basis einer finanziellen Gewohnheit basierte.
Dann, lerntest Du einen "Neuen Teil" deines Lebens kennen, der dir den Mut gab einen neuen, einen anderen, einen unabhängigen Weg zu finden und zu gehen.
Hier, an diesem Beispiel, siehst Du schon das Du vieles, ja alles erreichen kannst wenn man lernt mit positiven Gedanken durch den Tag, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen.
Es ist sehr tragisch und in keiner Weise schön einen geliebten Menschen zu verlieren.
Auch wenn es für dich zumindest vorrübergehend aussieht, das das Leben vermeindlich irgendwie zwar weitergeht, das Lebensgefühl, das Glück jetzt vorrüber gegangen ist, bin ich der Überzeugung das Du wieder ein / das Glück finden wirst. Es wird anders sein, aber das ist auch garantiert gut so.
Auch wenn der Zeitraum, der Abstand zu den Geschehnissen noch sehr kurz ist, solltest Du dich an die vielen erlebten positiven Erlebnissen, Gedanken und Situationen erinneren. Diese sind einerseits Schmerzhaft helfen dir aber auf der anderen seite diese Situation zu be- und zu verarbeiten.
Verschliese nicht deine Augen, dein Herz vor neuen Situationen. Betrachte diese, nach einiger zeit der Trauer, der Verarbeitung des Geschehenen wirst Du sehen das Du nicht allein durch diese welt wandern, solltest, musst oder auch darfst.
Ich hoffe ich konnte dir etwas behilflich sein.
Würde mich über weiteren Gedankenaustausch freuen.
Um unseren Schriftwechsel persönlicher zu gestallten, würde ich freuen wenn Du unter einem Namen, einem Pseudonym weiter melde würdest.

Liebe Grüße - Patrick
__________________
Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

Patrick ist offline
   
#3
Alt 14.10.2014, 12:04
   
Priamos
AW: Mein Freund ist gestorben

Hallo lieber Gast,

es tut mir sehr Leid das du durch solch einen schlimmen Anlass den Weg zu uns finden musstest. Ich hätte dir und uns einen Schöneren gewünscht.

Das was du von dir und Danny schreibst klingt geradezu wie ein Traum, die Erfüllung des Glücks - gerade weil du vorher in einer scheinbar ausweglosen Situation/Beziehung festgesteckt hast.
Er war dein Anker, dein Haken, dein Wegweiser, dein Rückhalt, dein Kraftgeber um Etwas zu ändern - deine Lebenssituation zu ändern. Und er hat es geschafft, du hast es geschafft, ihr habt es geschafft... Eigentlich wie ein Märchen, oder?
Ich bin mir absolut sicher das Danny sich gewünscht hätte dir noch viele schöne Momente, Worte, Erlebnisse zu schenken. Aber Eines hast du - die Erinnerung an ihn, an diesen für dich einzigartigen, wunderbaren Menschen.

Das Leben muss man nicht verstehen können, es ist so oft so unfair. Gerade wenn man das eigene Glück begreift wird es genommen, entrissen, vorenthalten. Hätte man genug Luft, man würde dauernd vor Schmerz schreien. Aber ich denke mir das du Dies möchtest, aber die Luft fehlt. Wie das Standbild am TV - und der Knopf zum Weitermachen fehlt, oder?

Alles was man macht ist wie ferngesteuert - weil es erwartet wird, automatisiert. Innerlich leer, er fehlt so sehr. Das kann ich mehr als nachvollziehen und man kann förmlich den Schmerz spüren beim Lesen deiner Zeilen.

Lieber Gast, dies ist dein kleiner Platz im grossen www. Wir hören dir gerne zu und versuchen dir zu helfen, wenn du magst und wenn wir es können. Also, schreibe wenn dir danach ist, sei sicher das wir da sind.

Alles Liebe und viel Kraft - Priamos
__________________
Man kann ein Pferd nur zum Wasser bringen, trinken muss es selbst.

Priamos ist offline
   
#4
Alt 14.10.2014, 19:28
   
eliott
Moderator
AW: Mein Freund ist gestorben

lieber gast!
erst mal ein ganz herzliches grüss gott von mir...
weisst du hier ist der beste platz um über deine Probleme zu reden...
denn es wird immer leut geben die dir helfen wollen...
mir ist es wichtig für menschen da zu sein denen es net gut geht und die net weiter wissen...
es war sicher das beste dich von deinem ersten freund zu trennen nachdem was du alles mitgemacht hast...
des wär sicher net lang gut gangen...
du hast einen neuen Job eine neue Wohnung gefunden und deinen lebensmenschen Dany kennengelernt.
er konnte dir all das geben wo nach du dich gesehnt liebe und Geborgenheit...
auch wenns net immer einfach war...so war er deine grosse liebe.
sein plötzlicher Tod war sicher ein sehr schwerer Schicksalsschlag für dich...
auf einmal ist nichts mehr wies mal war
und ich denk mal du vermisst ihn sehr.
was aber bleibt sind die vielen Erinnerungen die vielen schönen stunden die ihr miteinander verbringen konntet.
weisst du...im herzen wird er immer bei dir sein.
ich hoffe du hast menschen die für dich da sind trösten in den arm nehmen und mit denen du reden kannst...
das ist sehr wichtig.
es wird eine weile dauern bis du das alles verarbeiten kannst...
lass dir zeit damit!!
wenn du hilfe brauchst oder reden möchtest kannst du dich gerne bei mir melden.
ich nehm mir gern die zeit für dich.
alles liebe und eine ganz herzliche und liebevolle Umarmung von mir für dich.
elli
eine bitte hätt ich noch.
wärs möglich dass du dich registrierst?damit ich weiss mit wem ichs zu tun hab und dich auch mit deinem namen anreden kann..da tat i ma leichter.
danke.

eliott ist offline
   
#5
Alt 05.12.2014, 02:01
   
eliott
Moderator
AW: Mein Freund ist gestorben

hallo gast!
es ist schon einige zeit vergangen als du das letzte mal hier warst.
ich wollte fragen wie es dir inzwischen ergangen ist....
mein Angebot steht natürlich immer noch.
lg elli

eliott ist offline
   
Thema geschlossen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Freund wird aggressiv, wenn er trinkt Praline1088 Drogen und Alkohol 8 25.11.2014 16:11
Mein bester Freund der Fremde Flummie Freunde, Bekannte und Verwandte 2 15.04.2012 12:24
Mein Freund hat Schulden und wird ausgebeutet Sorgenkind89 Kummer, Sorgen, Probleme 1 11.07.2011 05:06
Mein Freund hat 2 Kinder und ich bin niemand illuminab Liebeskummer, Beziehung & Partnerschaft 1 16.06.2011 18:41
ich überlege mich von mein freund zu trennen nemo1990 Schwangerschaft 7 07.04.2011 15:11

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:23 Uhr.
Seite wurde in 0,09 Sekunden mit 15 Queries generiert.
Die hier aufgeführten Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.
Partner: Schule macht krank | Täglich FreeSMS | Dating Chat
forenlist.de Deine moderierte Forenliste www.commvote.de
Listinus Toplisten Listinus Toplisten