Egal ob Du Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Sorgen oder Probleme mit Freunden oder dem Beruf hast, hier bist Du genau richtig. Die Registrierung und Nutzung ist selbstverständlich kostenlos. Doch eines solltest Du vorher noch wissen, wir geben hier nur Tipps aus eigenen Erfahrungen und sind keine Fachleute!
  • Hallo liebe Julia,


    ich habe eben deinen letzten Beitrag hier gelesen und kann dir vielleicht ein bisschen weiterhelfen.


    Du meinst, dass deine Tochter bald eine Krippe besuchen wird und machst dir Gedanken darüber, ob du sie direkt ganztags betreuen lassen solltest oder erst einmal halbtags.
    Ich persönlich denke, dass es schon ganz gut wäre, erstmal auf halbtags und dann erst auf ganztags zu steigern. Hast du vielleicht Verwandtschaft, die sich in der restlichen Zeit um deine Tochter kümmern könnte? Oder was ist mit deinem Mann? Zumindest solange er arbeitslos gemeldet ist, hat er sicherlich recht viel Zeit, sich um eure Tochter zu kümmern, was meinst du?
    Bevor du dein Kind allerdings direkt halbtags oder ganztags in Betreuung gibst, sollte sie erst einmal in der Einrichtung eingewöhnt werden. Wie genau die Eingewöhnung gehandhabt wird, fragst du am besten in der jeweiligen Einrichtung direkt nach.


    Nun zu deinem nächsten Anliegen bzw. deiner nächsten Frage. Studium oder Ausbildung?
    Erstmal ganz wichtig - eine Schwangerschaft sollte dich von beidem nicht abhalten, denn soweit ich informiert bin, kann auch eine Ausbildung unterbrochen werden.
    Ich habe hierzu zwei Informations-Seiten gefunden, die dir weiterhelfen könnten. Ich habe mir allerdings nicht alles davon durchgelesen, sondern es nur überflogen:
    http://www.azuro-muenchen.de/h…tml#ausbildungsverguetung
    http://www.dgb-jugend.de/mediabig/3711A.pdf


    Bezüglich Urlaubssemester beim Studium, ist hier noch ein hilfreicher Link. Meistens sind wohl bis zu zwei Urlaubssemester pro Studium möglich. Am besten fragst du da aber bei der jeweiligen Hochschule direkt nochmals nach.
    http://www.studieren-mit-kind.…raum-und-urlaubssemester/


    Wenn du dir wegen des NC unsicher bist, wie wäre es dann z.B., wenn du dich auf beides bewirbst - Studium und Ausbildung und schaust, wo du überhaupt Zusagen bekommen würdest? Danach kannst du immer noch schauen, für was du dich schlussendlich entscheidest.


    Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.


    Liebe Grüße


    PS: Wie steht dein Mann zu deinem Wunsch nach einem zweiten Kind?

  • Hallo Patrick!


    Ich komme erst jetzt dazu, dir zu antworten, da Lilia heute wieder meine volle Aufmerksamkeit gefordert hat und ich einfach meine Ruhe haben möchte beim schreiben.
    Und ich habe viel nachgedacht und bin, was den zweiten Teil meines vergangenen Posts betrifft, zu einer Entscheidung gekommen. Zumindest fühlt sich der Plan für mich erst mal gut an. Ich werde mich fürs Heilpädagogik Studium anmelden und wenn ich genommen werde, möchte ich es auf jeden Fall durchziehen. Dauert dann 3 oder 4 Jahre und je nachdem wie wir dann finanziell dastehen, wenn wir eine größere Wohnung haben, mein Mann einen Job hat, können wir es wieder versuchen. Natürlich will ich meinem Kind etwas bieten können.


    Zu dem anderen Teil... Ja, er hat sich arbeitslos gemeldet. Er hat zwar gekündigt, hat aber ein Attest, dass er in dem Beruf so nicht weiter arbeiten kann. Ihm steht also Arbeitslosengeld zu.
    Ich glaube nicht, dass mein Mann seine Krankheit als Ausrede benutzt. Er hat seine Arbeit sehr gut gemacht, er hat sich sehr bemüht und schwer geschuftet. Ich hab das Gefühl, dass es bei ihn keinen Mittelweg gibt, entweder er arbeitet sich kaputt und darüber hinaus, oder er sitzt den ganzen Tag auf der Couch und schaut Filme, überspitzt ausgedrückt. Natürlich erledigt er auch jetzt wichtige Dinge, Behördengänge, Einkäufe, ab und zu mal Aufräumen... Auf den Therapeuten hab ich ihn heute mehrmals angesprochen und er meinte, er würde in den kommenden Tagen sowieso in der Gegend sein, da würde er dort vorbei schauen. Seine Worte waren außerdem, dass ein Therapeut so schnell die Therapie nicht abbricht. Ich bin so sauer! Ein Therapeut und es geht hier nicht um irgendeinen Seelenklempner, nein, es ist der Chef der Klinik, der hat ja nichts besseres zu tun, als einen Monat lang auf seinen Anruf zu warten.
    Keine Ahnung, was ich noch tun kann/soll.


    Liebe Grüße,
    Julia

  • Hallo!


    Vielen Dank für die hilfreiche Antwort! Und Danke für die Links, hab mich schon mal ein bisschen eingelesen.
    Danach hab ich heute auch schon recherchiert. Im Moment tendiere ich auf jeden Fall zum Studium, da ich am liebsten Heil- oder Sozialpädagogin werden möchte und das mit einer Ausbildung leider nicht möglich ist. Blöd ist allerdings, dass man erst kurz vor Beginn des Studiums überhaupt erfährt, ob man angenommen wird. Je nachdem würden sich meine Pläne stark ändern, weil ich das Studium ungern ein Jahr hinausschieben möchte.
    Und wenn ich mich jetzt für eine Ausbildung bewerbe, damit ich was hätte, falls das mit dem Studium nicht klappt?


    Einen Krippenplatz hab ich noch nicht, da wollte ich mich jetzt dann mal erkundigen. Auf jeden Fall weiß ich, dass es in unserem Ort viele Kitas gibt, eine von ihnen ist noch ganz neu, die haben noch viele Plätze frei. An den Hochschulen gibt es ja auch oft eigene Kitas.
    Dass es eine Eingewöhnung geben wird, weiß ich. Bin selbst gelernte Kinderpflegerin. ;-)
    Da möchte ich Lilia auf jeden Fall erst mal halbtags unterbringen. Meine Großeltern wohnen im selben Haus wie wir, aber die können leider nicht mehr mehrere Stunden auf sie aufpassen. Meine Mama wohnt zu weit weg.
    Mein Mann könnte schon mal ein paar Stunden am Tag auf sie aufpassen.
    Ich kann mir das noch gar nicht vorstellen, von heute auf morgen den ganzen Tag ohne meine Kleine zu sein. Ich hab auch gelesen, dass man eine Ausbildung auch halbtags machen kann, ohne dass sie dann unbedingt länger dauern müsste. Ich werde wohl mal zu einer Studienberatung gehen müssen. Mit brummt schon der Schädel.


    Vielen Dank für die Hilfe.
    Liebe Grüße,
    Julia

  • Hallo Julia,


    ich wollte mal fragen, wie es dir in der Zwischenzeit so geht bzw. was sich so getan hat.
    Warst du schon bei der Studienberatung? Falls ja, wie geht es nun weiter für dich?
    Im Zweifelsfalle würde ich an deiner Stelle einfach mehrere Bewerbungen schreiben - für mehrere Hochschulen und zusätzlich für Ausbildungen, damit du auf der sicheren Seite bist.


    Wie geht es deinem Mann inzwischen? Hat er seine Therapiesitzungen wieder wahrgenommen?


    Liebe Grüße

  • hallo Julia!
    tut mir leid dass ich mich erst so spät melde...
    wie du weisst bist du mir wichtig und natürlich möchte ich wissen wie es euch in der Zwischenzeit ergangen ist.
    warst du bei der Studienberatung?
    hat es mit dem studiumplatz geklappt?
    oder hast du doch eine Ausbildung begonnen?
    wie geht es deinem mann?
    ich hab gelesen dass er sich arbeitslos gemeldet hat und ein Attest hat dass er in dem beruf net weiter arbeiten kann.
    auch wenn er jetzt Arbeitslosengeld und du Kinderbeihilfe bezieht...da muss ma scho schaun wie ma damit durchkommt.
    des ist sicher net einfach,
    was hat sich in der Zwischenzeit diesbezüglich getan?
    wie schauts mit der Therapie aus?
    macht er derzeit eine?
    was macht mein kleiner Liebling lila?
    habt ihr schon einen krippenplatz gefunden?
    geht sie schon dort hin?taugts ihr?
    du hast geschrieben dass sie halbtags dort hin geht.
    wie schauts am nachmittag aus?
    wer schaut da auf die kleine?
    bitte melde dich bald wieder.
    alles liebe elli

  • Hallo kleine Fee, hallo Elli!


    Es hat sich bei uns einiges getan bzw. verändert. Und das leider nicht nur zum Guten.
    Ich habe eben in einem anderen Bereich hier ein neues Thema eröffnet. Da steht eigentlich ziemlich genau, was gerade los ist.
    Bei der Studienberatung war ich noch nicht, werde ich aber auf jeden Fall noch machen. Für Lilia hab ich diese Woche eine Zusage für einen Krippenplatz bekommen. Allerdings gibt es wohl doch noch eine Planänderung, denn genau in dem Monat, wo wir uns dazu entschlossen hatten, mit einem zweiten Kind zu warten, bin ich schwanger geworden... ich bin jetzt also in der 12. Woche und freue mich eigentlich schon sehr, aber angesichts der aktuellen Situation mit meinem Mann, macht es das natürlich nicht einfacher.
    Nun ja, ich werde mich heute bei einer Fahrschule anmelden, damit ich endlich meinen Führerschein mache. Hab zwar gerade ganz andere Sachen im Kopf, aber das muss jetzt einfach sein.


    Liebe Grüße,
    Julia

  • hallo Julia!
    es simd schon einige Monate seit deinem letzten beitrag vergangen.ich wollte nachfragen wie es euch ergangen ist..
    was gibt es neues?
    was macht die kleine lila?ist sie gesund und munter?
    hast du einen platz in der Kinderkrippe für sie bekommen?
    geht sie gerne hin?
    die Nachricht über deine Schwangerschaft freue ich mich sehr.
    mittlerweile dürfstest schon im 7 Monat sein...
    wie geht's dir denn??
    ist dir noch sehr oft schlecht?
    ist mit dir und dem Baby alles ok?
    wann ist der geburtstermin?
    was sagt klein líla dazu dass sie bald ein geschwisterl bekommt?
    wie geht es denn deinem mann?
    ich habe in einem deiner letzten beiträge darüber gelesen was los ist.
    hat er professionelle hilfe angenommen?
    hat sich die Situation daheim mittlerweile gebessert?
    du hast geschrieben...
    ZITAT
    Nun ja, ich werde mich heute bei einer Fahrschule anmelden, damit ich endlich meinen Führerschein mache
    ZITAT ENDE
    hast du es durchgezogen und hast den Führerschein gemacht?
    warst du im märz bei der Studienberatung?
    was ist da rausgekommen?
    konnte man dir dort helfen?


    es sind sehr viele fragen...das ist mir schon klar..
    ihr seid mir so ans herz gewachsen und es ist mir wichtig zu wissen wie es euch geht .
    ich würd mich sehr freun wenn du dich bald wieder einmal melden würdest.
    alles liebe für dich und deine kleine Familie.
    pass gut auf euch auf.
    bis bald deine elli

  • Hallo Elli!


    Uns geht's gut!
    Lilia hatte heute ihren dritten Tag in der Kita und sie fühlt sich schon sehr wohl.
    Sie will immer gar nicht mit nach Hause gehen, so gut gefällt es ihr dort.
    Ich tu mir immer schwerer, ich muss mich schon seit 2 Monaten sehr schonen wegen vorzeitiger Wehen,
    die ich ja bei Lilia auch schon hatte. Leider klappt das nur bedingt, da ich mich um Lilia kümmern muss.
    Deswegen hab ich immer noch Angst vor einer Frühgeburt. Aktuell bin ich in der 32. Woche, also eigentlich schon ziemlich weit.
    Vor eineinhalb Woche haben wir überraschenderweise die Zusage für eine neue Wohnung bekommen.
    Wir werden also am 1.9. noch umziehen, in eine viel größere und schönere Wohnung. Am 2. Oktober wäre der errechnete Geburtstermin, aber ich denke, es wird vielleicht noch vorher losgehen.


    Mein Mann hat am Dienstag an seiner neuen Arbeitsstelle angefangen und bis jetzt geht es ihm ganz gut dort, denke ich.
    Meinen Führerschein konnte ich aufgrund der vorzeitigen Wehen nicht mehr machen, das muss halt dann noch ein paar Monate warten... Ansonsten läuft es bei uns im Moment sehr gut. Ich hoffe das bleibt so.
    Im anderen Thema hatte ich eigentlich schon vor einiger Zeit nochmal geschrieben, aber dann war der ganze Text weg, das hatte mich sehr geärgert, sodass ich ihn nicht nochmal schreiben wollte.


    Bis bald!
    Liebe Grüße,
    Julia

  • hallo Julia!
    ich freu mich nach sooo langer zeit wieder einmal etwas von dir zu lesen.
    es ist fein dass lila gerne in den kindergarten geht.
    dass sie nach einem tag im kindergarten nicht so gern heim gehen mag das zeigt doch dass sie sich wohlfühlt und dass ist das allerwichtigste.
    du bist schon in der 32.woche.
    es ist sicher sehr mühsam sich mit vorwehen um die familie zu kümmern.
    was sagt der Arzt dazu?
    kamma da was machen?
    es ist sehr erfreulich dass ihr schon so bald in eine neue Wohnung ziehen können.
    es wird eine anstrengende zeit werden..
    die ganzen Vorbereitungen für den umzug die Familie .
    ich hoffe du hast jemanden der dich dabei unterstützt...
    fein dass dein mann eine neue arbeit gefunden hat und dass es ihm dabei gut geht..
    das ist das allerwichtigste.
    es ist verständlich dass du den Führerschein derzeit nicht machen kannst.
    solange du diese vorwehen hast ist das einfach viel zu gefährlich.
    in erster Linie gilt es auf dich und das Baby zu schaun.
    womöglich gibt es dann einen andren Zeitpunkt wos besser passt und du das nachholen kannst.
    jetzt haben die Gesundheit die Familie und der umzug vorrang.
    ich freu mich wirklich dass es bei euch derzeit so gut läuft und ich hoffe es bleibt so.
    was den text den du beim andren Thema geschrieben hast betrifft.
    es ist ärgerlich wenn man einen langen text schreibt und wenn man ihn abschicken will dieser plötzlich verschwunden ist.
    ich kann verstehn dass du nicht noch einmal alles schreiben möchtest.
    ein kleiner tip.
    bevor du ihn abschickst kopier ihn einfach...
    denn solltest du dich noch mal einloggen müssen so hast du ihn in deiner ablage und brauchst ihn nur noch einmal bei dem entsprechenden Thema einfügen.
    ich wünsche euch alles gute und hoffe dass wir uns bald wieder lesen.
    bitte pass auf dich und deine Familie und vor allem auf euer Baby auf.
    bis bald elli

  • hallo Julia!
    ich wollte wieder mal nachfragen wie es dir und deiner kleinen Familie geht?
    ist alles ok?
    seid ihr gesund?
    du hast ja gschrieben dass ihr anfang des monats umziagn werds.
    habts des scho hinter euch gebracht?
    wie ist es euch ergangen?
    habts wohl genug leut ghabt die euch beim umzug und auch beim einräumen gholfen haben?
    du weisst ja du solltest dich net zu viel anstrengen
    wie geht's dir mit den vorwehen?
    sinds immer noch so heftig?
    bald ist ja der errechnete geburtstermin..
    bin scho gspannt..
    dass wichtigste ist dass bei der geburt alles gut geht und dass das baby gesund ist-
    wie geht's lila?
    sie freut sich sicher schon auf ihr kleines gschwisterl.
    das wird für sie sicher eine grosse umstellung werden...
    wie geht's deinem mann bei der arbeit?
    passt eh no alles?
    ich wünsch euch von ganzem herzen alles gute und freu mich auf eine rückmeldung.
    elli

  • Hallo Elli!


    Uns geht es gut. Seit dem 10.10.17 (Lilia hat am 12.12. Geburtstag :P) sind wir also zu viert. ;-)
    Unsere kleine Antonia kam mit 3990g und 54cm nach nur 3 Stunden ab Einleitungsbeginn zur Welt. Ich bin sehr stark gerissen, kein Wunder. Die Kleine kam 8 Tage nach dem errechneten Termin zur Welt und war über ein Kilo schwerer und 7cm größer als Lilia damals.
    Antonia und Lilia sehen sich kaum ähnlich. Antonias Haut und Haare sind dunkler, die Augen heller und der Kopf hat eine ganz andere Form. Da Lilia kurz vor der Geburt ihrer Schwester ziemlich krank wurde durch die Kita und sie immer noch hustet und schnupft, hat sich die Kleine schon bei ihr angesteckt.
    Die Nächte sind für mich im Moment extrem kurz, unter anderem eben wegen dem blöden Schnupfen.
    Lilia gewöhnt sich langsam an ihre Schwester, anfangs war sie seeehr eifersüchtig. Für uns alle war/ist es eine riesen Umstellung und vor allem für mich ist es schwer, allen gerecht zu werden. Ich kann mich ja leider nicht aufteilen für beide.
    Mein Mann muss seine neue Arbeit leider schon wieder aufgeben, da er kurz vor einem Bandscheibenvorfall steht. Unmöglich für ihn, als Teppichhändler zu arbeiten. Wir kümmern uns morgen um seine Bewerbungsunterlagen, damit wir sie schnellstmöglich verschicken können.
    Naja, jetzt muss ich erst mal schlafen, jede Minute zählt. :D


    Liebe Grüße,
    Julia

  • liebe Julia!
    ich freu mich sehr nach soo langer zeit wieder einmal von dir zu lesen.
    als erstes möchte ich euch herzlich zu eurer kleinen Antonia gratulieren...
    ich kann mir vorstellen dass die letzten zeit bis die kleine endlich das licht der welt erblickt hat sehr anstrengend war...
    die kleine hat sich ja wirklich zeit gelassen ...
    aber gsd ist alles gut gegangen.
    dass sie völlig anders aussieht als ihre schwester ist nicht ungewöhnlich..
    jedes Kind ist eben ein ganz besonderes geschenk..
    dass es für dich eine sehr grosse Umstellung war als Antonia zur welt gekommen ist ist klar...
    du möchtest ja für beide da sein..
    ich bin mir sicher du gibst dein bestes
    dadurch dass lilia schon vor der Geburt der kleinen so krank war hat sie wohl die kleine maus gleich mitangesteckt.
    das bedeutet für dich als Mama noch eine grössere Herausforderung.
    da sind die tage aber auch die nächte sehr anstrengend für euch.
    es ist zu hoffen dass es den kleinen bald wieder besser geht..
    dass lilia eifersüchtig auf ihre kleine schwester ist das ist ganz normal.
    aber du wirst sehn das wird von jahr zu jahr besser.
    dass dein mann seine arbeit verloren hat ist natürlich für die ganze Familie eine grosse Belastung.
    aber mit einem banscheibenvorfall kann er unmöglich als teppichhändler arbeiten.
    die Gesundheit geht nun mal vor.
    es ist zu hoffen dass er bald eine neue arbeit findet.
    ich wünsche euch weiterhin alles gute.
    lg elli

  • hallo Julia!
    nachdem es schon wieder einige zeit seit deinem letzten beitrag vergangen ist möchte ich wieder einmal nachfragen wie es euch geht.
    vor allem deinen beiden kleinen mäuschen.
    sind sie wieder ganz gesund?
    ich hoffe dass sich mittlerweile schon alles gute eingependet hat und ihr den altag gut bewältigen könnt.
    kommt lila mittlerweile mit ihrer schwester zurrecht?
    wie schauts in den nächten aus?
    hat sichs schon ein bissl eingependlt?
    könnt ihr jetzt besser schlafen?
    wie geht es deinem mann ?
    sind die bandscheiben wieder ok?
    hat er eine therapie gemacht ?hats geholfen oder musste er operiert werden?
    habt ihr auf die Bewerbungen die ihr geschrieben habt rückmeldungen bekommen?
    hat er inzwischen einen Job gefunden?
    ich würde mich sehr freun wenn du dich wieder einmal melden würdest.
    lg elli

  • hallo Julia!
    heute bin ich wieder mal auf dein Profil gekommen und da hab ich festgestellt wie lang ich eigentlich nix mehr von dir und deiner Familie gehört hab.
    es ist wirklich schad dass der kontakt total abgebrochen ist.
    wie geht's euch denn?
    was machen denn eure beiden Lieblinge lilia und Antonia?
    ist lilia eigentlich noch im kindergarten oder ist sie eppa schon ein Schulkind geworden?
    gfallts ihr?
    ist Antonia bei einer tagesmutter?
    arbeitest du wieder?
    wie schauts gesundheitsmässig bei dir aus.ist alles ok?
    wie geht's deinem mann?
    er hatte ja grosse gesundheitliche Probleme.
    ist wieder alles in Ordnung?
    wie schauts jobmässig aus?
    hat er wieder eine arbeit gefunden?
    als 2 fache mama hast du natürlich sehr viel zu tun um alles unter einen hut zu bringen.
    da bleibt natürlich nicht viel zeit ins Forum zu kommen.
    aber ich würd mich sehr freun wenn du dich wieder einmal melden und eine kurze rückmeldung geben würdest.
    alles liebe elli

  • Hallo Elli!


    Ich wollte mich eigentlich längst mal wieder melden, dann kam was dazwischen und ich hab es wieder vergessen.

    Uns geht es gut. Die Zeit vergeht so schnell und unsere Töchter werden groß. :D Schlafen ist immer noch ein schwieriges Thema. Die Antonia schläft noch viel schlechter als die Lilia damals. Das ist schon manchmal recht anstrengend, aber ich weiß ja, dass es irgendwann besser wird.

    Man sieht inzwischen, dass die beiden Geschwister sind. Die Antonia kommt aber eindeutig mehr nach mir. ;-)


    In gut einem Monat wird unsere kleine Antonia schon 1 Jahr alt, die Lilia wird Ende des Jahres 3 und unser Sternenmädchen Nora hat schon ihren vierten Geburtstag im Himmel gefeiert...


    Ich bleibe noch ein Jahr mit der Antonia zu Hause, dann kommt auch sie in die Krippe, wo die Lilia jetzt ist und ich gehe anschließend wieder arbeiten. Meinem Mann geht es so weit auch gut. Er hatte im Februar diesen Jahres einen Job angefangen, den er aber im Juli schon wieder gekündigt hat. Jetzt arbeitet er seit einem Monat in einem 5 Sterne Kur Hotel und bisher läuft es wohl ganz gut. Immerhin verdient er dort etwas mehr als vorher. Wir können uns also nicht beklagen, wir sind sehr glücklich einander zu haben.


    Liebe Grüße,

    Julia