in gedenken

Egal ob Du Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Sorgen oder Probleme mit Freunden oder dem Beruf hast, hier bist Du genau richtig. Die Registrierung und Nutzung ist selbstverständlich kostenlos. Doch eines solltest Du vorher noch wissen, wir geben hier nur Tipps aus eigenen Erfahrungen und sind keine Fachleute!
  • heute vor einem jahr hab ich einen sehr lieben und guten freund zu grabe getragen.
    er war treuer weggefährte der immer hilfsbereit war und auf den ich mich immer verlassen konnte.
    es war eine schwere zeit für mich.
    danke für deine Freundschaft!ich werde dich nie vergessen.

  • Hallo Gast,
    herzlich willkommen hier im Forum.
    Wenn Du über deine Erlebnisse und / oder deine Trauer schreiben möchtest, jederzeit gerne.
    Antworten sind dir gewiss.



    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • hallo du!
    erst mal herzlich willkommen hier bei uns...
    weisst du manchmal hilft es wenn man über den verlust eines lieben menschen reden kann...
    du kannst dich jederzeit melden wenn du es möchtest.
    alles liebe elli

  • lieber gast!
    es ist schon einige zeit vergangen seit deinem beitrag...
    ich wollte mal nachfragen wie es dir inzwischen ergangen is..
    mein Angebot steht weiterhin...
    alles liebe elli

  • Hallo, erst mal mein Beileid, auch wenn es einige Zeit zurückliegt.
    Ich glaube fast jeder von uns musste diesen schweren Weg schonmal gehen. Ich glaube auch das die Trauer niemals völlig verschwindet.
    Trauer kann man nicht "heilen", man muss lernen damit zu leben. Ich musste schon Freunde, Kameraden und Familienmitglieder zu Grabe tragen, ich dachte ich werd verrückt. Ich hab so viele Dinge versucht um damit umzugehn, aber nichts half... Dann hab ich mich gefragt was ich m liebsten tun würde wenn ich sie alle nochmal sehen könnte. Ich würd mit ihnen reden wollen.
    Also hab ich mir ein Buch gekauft, das als eine Art "Tagebuch" fungierte. Ging es mir schlecht, hab ich mich hingesetzt und angefngen zu schreiben. Als wenn diese Person vor mir sitzen würde. Ich schreibe Gechichten hinein die wir zusammen erlebt haben, ab und Zu klebe ich Bilder ein oder mal etwas hinein..
    Das hilft mir damit umzugehen, versuch es doch mal :)

  • hallo snatchy!
    genauso ist es...
    man muss lernen damit zu leben.
    auch wenns nicht einfach ist.es gibt eben tage wo man besonders sensibel ist und wo Erinnerungen an geliebte menschen hochkommen die man verloren hat.
    die Idee ein tagebuch zu führen find ich gut..


    es gibt tage da kann oder will man nicht mit jemanden drüber reden...möchte lieber allein sein..
    da kann so ein Tagebuch in das man auch bilder reinkleben kann sehr hilfreich sein.
    mir hilft es wenn ich eine kerze in der kirche anzünde...
    so hat jeder seine art mit trauer umzugehn.
    lg elli