Egal ob Du Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Sorgen oder Probleme mit Freunden oder dem Beruf hast, hier bist Du genau richtig. Die Registrierung und Nutzung ist selbstverständlich kostenlos. Doch eines solltest Du vorher noch wissen, wir geben hier nur Tipps aus eigenen Erfahrungen und sind keine Fachleute!
  • Hallo vor fast 4 Wochen ist meine Mutter verstorben ,ich realisiere das immer noch nicht ich erwische mich immer wieder wie ich den Telefonhörer in die Hand nehmen will und sie anzurufen und einfach ihre Stimme hören möchte :-( warum möchte ich es einfach nicht wahr haben das sie nimmer da ist wem geht es auch so !!

  • mein liebes vergissmeinicht!
    ich möchte dir mein aufrichtiges Beileid zum Tod deiner Mama aussprechen.
    es ist immer schwer wenn man einen Elternteil verliert.
    sie ist immer für einen da wenn man sie braucht und haben immer gute ratschläge parrat.
    wenn sie dann plötzlich nicht mehr da sind ist das ein grosser verlust .
    weisst du auch wenn sie nicht mehr bei dir ist...sie wird immer in deinem herzen bleiben.
    wenn du jemanden zum reden brauchst kannst du dich jederzeit bei mir melden
    aus eigener Erfahrung weiss ich dass es einem sehr hilft..
    ich bin gerne für dich da.
    alles liebe und eine ganz herzliche Umarmung von mir.
    elli

  • ich möchte dir ein gedicht schicken dass dir in dieser schweren zeit ein trost sein möge.

    Der Tod ist nichts
    Ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen
    Gebt mir den Namen
    Den ihr mir immer gegeben habt,
    sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt,
    gebraucht nie eine andere Redeweise
    seid nicht feierlich oder traurig
    lacht weiterhin über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben
    betet, lacht, denkt an mich
    betet für mich, damit mein Name im Haus ausgesprochen wird
    so wie es immer war
    ohne irgendeine besondere Bedeutung
    ohne die Spur eines Schattens
    das Leben bedeutet das, was es immer war
    der Faden ist nicht durchschnitten
    warum soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein
    nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?
    Ich bin nicht weg
    Ich bin nur auf der anderen Seite des Weges

    (von Charles Peguy)
    alles liebe elli

  • Hallo vergissmeinnicht,


    ein herzliches Beileid meiner seits. Ich wünsche dir viel Kraft dieses einschneidende Erlebniss zu verarbeiten.
    Es ist leider für einen Menschen sehr schwer den Abschied, den Tod einer geliebte und nahestehende Person einfach akzeptieren zu können oder zu wollen.
    Egal welche gemachten Erfahrungen zwischen den Personen stand, ist der Tod für viele Menschen "sichtbar" eine endgültige Sache.
    Wichtig ist das was im Herzen sich an Gefühlen, an Glauben und an Erinnerungen befindet.
    Lerne deine Mutter Los zu lassen, akzeptiere das sie an dem "Ort" an dem sie sich jetzt befindet keinem weltlichen Druck und Zwang mehr ausgesetzt ist.
    Wenn Du mit dir selbst und mit deiner Mutter im reinen bist, wird sie immer mit dir in Kontakt stehen, sowohl in deinen Erinnerungen wie auch in deinem Herzen.
    Nehme dir selbst den Druck, der dir die Zeit auferlegt. Dieses nähmlich ist nur ein von Menschen gemachtes Problem.
    Stehe dir gerne für weitere Post zu Verfügung.


    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • Hallo Elli Vielen Dank für deine liebe Worte und das Gedicht ,tut gut und ja sie wird immer im meinem Herzen bei mir sein auch wenn Sie nimmer da ist trotzdem lebt Sie in mir weiter ich denke es wird noch eine lange zeit dauern um das alles zu verarbeiten ,ich weiß auch das es das beste war das sie gegangen ist war leider ein Pflegefall geworden konnte auch nimmer reden war Gelähmt und jeden Schritt den ich ins Krankenhaus machte war für mich nur noch leid es tat so weh sie so zu sehen so wehrlos so Arm und jetzt geht es ihr besser aber in meinem Kopf ist soviel Chaos warum ,weshalb ,wieso ,:-( aber wie gesagt es muss weiter gehen egal wie ich darf mich nicht aufgeben sonst gehe ich daran Kaputt

  • Hallo Patrick ja das stimmt,irgendwie kann ich und will ich noch nicht loslassen so gerne ich es möchte aber ich kann nicht noch nicht!!!!und sie ist an einem Besseren Ort ohne Schmerzen das weiß ich ,die schönen Erinnerungen werden bleiben das schlimme daran ist das die ach so gute freunde sich alle Distanziert haben und ich oft alleine bin und nur in mich hinein Fresse aber ich werde auch das Meistern wie so vieles im leben ich danke dir (Euch ) das ihr mir zuhört Lg

  • Hallo vergissmeinnicht,


    die Zeit zum Los lassen ist für dich noch nicht gekommen. Da gibt es noch einiges an Themen die deine Seele belasten, die erst be- und verarbeiten werden müssen.
    Anhand dieses unschönen und tragischen Ereignisses lernt man noch eine bittere Lektion, diese nennt man auch "Freundschaft".
    Was ist geschehen, das sich deine Freunde zurück gezogen haben?
    Welche Situationen sind diese Schritte vorausgegangen?
    Freue mich über weiter Antworten.


    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • liebes vergissmeinicht!
    es ist verständlich dass es noch lange dauern wird bis du den verlust verarbeiten hast.
    es ist ja noch nicht so lange her dass sie gegangen ist.
    es war sicher sehr schwer für dich gewesen deine Mama so zu leiden zu sehn und ihr nicht helfen zu können.
    wenn ein mensch geht dann ist es für die Hinterbliebenen sehr traurig...aber für sie wars sicher eine Erlösung.
    hmm ja wenns einem schlecht geht dann sieht man wer seine freunde sind.
    wären sie wahre dann würden sie für dich da sein wenn du sie brauchst.-
    leider ist es in deinem fall leider nicht so.
    darf ich fragen was der grund war wieso die sogenannten freunde sich zurrückgezógen haben?
    mein Angebot bleibt natürlich weiterhin aufrecht.
    alles liebe ellli

  • ich möchte mich bei euch beiden Patrick und Elli nochmals bedanken :-) es ist so ich habe nicht viele Freunde lebe ziehmlich zurück gezogen ich hab eine beste Freundin die auch wirklich immer für mich da ist aber möchte sie auch nicht immer Nerven mit meinen Problemen bin auch nicht der Typ der immer nervt oder ständig redet aber ich finde es echt doof hatte 2 gute Freundinnen die bevor meine Mutter starb immer sagten denke daran wenn was ist ruf an ok dachte ich aber als sie starb und ich jemand zum reden brauchte dann blockten sie ständig ab keine zeit oder muss weg und wie gesagt bin nicht der mensch der Leute nervt oder ständig anruft im gegenteil aber sie melden sich nur selten und deswegen lass ich es auch sein ,habe vor Jahren 2 meiner Besten Freundinnen verloren sind beide gestorben die eine war gerade 37( Krebs )die andere 44 ( Hirnschlag ) und seit dem bin ich auch vorsichtig weil ich es leid bin ständig jemand was anzuvertrauen und es dann Öffentlich platt gedrückt wird, bin schon so oft reingelegt worden deswegen ziehe ich mich zurück,hab zwar ein Festen Freund der auch schon zu mir steht aber eine Fernbeziehung haben wir und er auch nicht immer für mich da ist, habe auch große Kinder aber möchte ich damit nicht belasten also ziehe ich mich zurück und muss wohl selbst damit klar kommen ja das zu mir einen halben Roman sorry ;-)

  • Hallo vergissmeinnicht,
    wow, mit dieser Geschichte, die das Leben schrieb, hast Du einges Gepäck in deinem Rucksack den Du Tag für Tag trägst.
    Die Geschichte hat dich zur Vorsicht gemahnt Freunde und Bekannte unterscheiden zu müssen. Das diese Erfahrungen einen zum Rückzug zwingen ist für einen sensiblen Menschen leider eine normale Sache. Nur, das ist ein Schritt der zeitlich gesehen absolut in Ordnung ist. Nur für die Dauer?
    Die richtigen und wichtigen Freundinnen auf so eine Art zu "verlieren" ist wahrlich keine schöne Erfahrung. Auch jene werden dich dein Leben lang positiv begleiten. Hast Du schon versucht mental Kontakte zu knöpfen?
    Deine Aussagen, es wird alles in der Öffentlichkeit platt gedrückt, verstehe ich nicht so richtig. Was meinst Du damit?
    Einen weiteren Punkt, wäre meine Frage nach deinem Freund und einer Fernbeziehung. Wie ist dies zu vertehen? Wohnt ihr zusammen und er ist trotzdem mental nicht erreichbar? oder Ist es die Entfernung die Du meinst?
    Wieso ist er in deiner Lage in der Du dich befindest nicht immer für dich da?
    Das man seine Kinder nicht immer mit senen Sorgen, Gedanken und mentalem Zustand belasten soll, darf oder möchte ist verständlich. Nur, deine Kinder spüren doch bestimmt wie es um dich steht. Wie ziehst Du dich denn aus dieser Situation?
    Freue mich auf deine weitere Post.


    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • liebes vergissmeinicht!
    ich bin gerne für dich da...das ist kein Problem.
    du hast schon sehr viel miterleben müssen in deinem leben...
    es ist enttäuschend wenn sich sogenannte freunde anbieten zu helfen und wenn man sie wirklich braucht haben sie keine zeit.
    das ist nicht ok-
    dass du deine andere Freundin nicht dauernd nerven willst ist klar.
    es tut mir leid dass du schon 2 Freundinnen so früh verloren hast.
    solche verluste sind sehr schmerzhaft
    hast du je die Möglichkeit in betracht gezogen professionelle hilfe anzunehmen um das ganze aufzuarbeiten?.
    ich kann verstehn dass du dich nicht leuten anvertraun willst und vorsichtig geworden bist.
    aber wie meinst du das es an der Öffentlichkeit platt gedrückt worden ist?
    is eppa in der Öffentlichkeit drüber gred worden?
    das wär ja ein grosser vertraunsbruch.
    sowas macht ma net.
    nachdem du so viele schlecht Erfahrungen gemacht hast ist klar dass du dich zurrück gezogen hast.
    was ist denn mit deinem freund?
    wie ich gelesen hab führt ihr eine fernbeziehung.
    gut dass er zu dir steht...so solls ja sein.
    aber wie ist das zu verstehn dass er nicht immer für dich da sein kann-.
    es gibt ja Möglichkeiten mit ihm über alles zu reden oder?
    deine kinder spüren sicher wie es dir geht...und sie können dir ja eine stütze sein...
    meinst du nicht auch?
    sie sind ja schon gross und können das sicher verstehn.
    es wär gut wenn du einen Rückhalt hättest.
    du solltest auf keinen fall allein mit deiner trauer bleiben...wir sind ja für dich da.
    wenn du willst kannst du mir gerne einen pn schreiben und mir dein herz ausschütten.
    oft hilft das.

    lg elli

  • Hallo Patrick platt gedrückt möchte ich damit sagen was wenn ich ,ihnen was anvertraue es gleich jeder weiß und deswegen meinte ich platt gedrückt.Was mein Freund betrift ist es so wir wohnen nicht zusammen er ist 1 Woche bei mir dann ist er 1 Woche bei sich er war schon da als meine Mutter beerdigt wurde aber was mir weh tat ist das als die Ärzte sagten das sie Sterben würde ginge eine Welt für mich unter und dann braucht man erst recht jemanden der einem in den Arm nimmt ,ich habe gehofft das er sagt er kommt zu mir und tröstet mich leider war dem aber nicht so :-( als ich ich darauf ansprach meinte er ich soll ihn doch fragen und ich sollte nicht für ihn denken ,was ist das für ein Quatsch wenn ich weiß das es meinem Partner schlecht geht dann frag ich nicht lange sondern möchte bei ihm sein !!vielleicht bin ich Egoistisch weil ich so denke aber ist doch selbst verständlich oder sehe ich das falsch !!es kommt einfach zu wenig selbst jetzt mir fehlt einfach die Zuneigung der halt und er könnte doch mal fragen wie geht es dir oder so leider nichts und das tut weh, zumal er vor längeren auch zu mir sagte er liebt mich nimmer so das tat schon weh aber naja es muss weiter gehen

  • Hallo Elli hier habe ich auch schon Antworten für dich gegeben ich hatte es noch nie leicht im leben aber irgendwie packe und schlage ich mich immer wieder durch hab viel Gewalt in meiner Ehe und auch Partnerschaft erfahren aber das ist ein anderes Thema möchte mich nochmal bei euch bedanken das ich mich hier mal ausreden kann komme mir vor wie ein Teenager grins dabei bin ich schon vor einem jahr Oma geworden aber ich denke man ist nie zu alt oder :-)

  • liebes vergissmeinicht!
    das hab ich dann wohl überlesen..
    hmm ja das war sicher eine schlimme zeit als du gewalt in der ehe und auch in der parterschaft erleben musstest.
    hattest du jemals die Möglichkeit all diese dinge aufzuarbeiten??
    weisst du es ist ganz wichtig dass man über dinge spricht die einen belasten..
    egal wie alt man ist...
    Gratulation zu deinem enkerl..das ist sicher ein tolles gefühl wenn man Oma wird..
    ich hoffe du kannst sehr viel zeit mit ihm verbringen.
    lg elli

  • Hallo vergissmeinnicht,


    an diesem Beispiel der intime Gespräche weiter zu sprechen lernt man auf schmerzhafte Weise seine Freund richtig ein zu schätzen.
    Dann ist es gut seine Meinung zu revidieren und Abstand zu halten.
    Trotz vorherigen Anzeichen, Gefühle die auf ein so niederschmetternde und endgültige Ergebnis hinweisen, diese dann noch bestätigt zu bekommen ist eine ungleichmäßig harte Tatsache, die jeden Glauben ins wanken bringt.
    Das dein Lebensgefährte deine innere Verzweiflung nicht spürte oder erleben wollte ist ein Zeichen eines gewissen mentalen Abstandes. Volles Verständnis für deinen Wunsch nach Liebe und Geborgenheit, das absolut nichts aber auch gar nichts mit Egoismus zu tun hat.
    Das nicht geben können oder wollen ist ein Zeichen das diese Beziehung mehr durch Qualen als durch Gefühle aufrecht erhalten wird.
    Die Überlegung dein Leben so weiter gestallten zu können wird Du in deiner Gegenwart entscheiden.
    Ist es nicht schön sich einige wenige Momente gefühlsmäßig ausklinken zu können, sich trotz allen Leides wieder wie ein Teen zu fühlen?
    Wie meinst und was verstehst Du unter dem Satz "es muss weiter gehen"?
    Ich hätte noch Fragen zu deiner anderen Geschichte: Was ist in deiner Ehe, in deiner Partnerschaft geschehen?
    Was musstest Du erleiden?
    Du schreibst Du bist Oma geworden. Gratulation! Hast Du Kontakt zu deinem Enkelkind? Wenn ja, wollte ich dich fragen nach dem Gefühl das dieses Kleine Wesen in dir erzeugt?
    Noch eine Frage an dich: Ich weis das man eine Dame nicht nach dem Alter fragen sollte, nur in diesem Falle würde mich deine reale Anzahl der Jahre doch interessieren.
    Freue mich auf deine Infos.


    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • Hallo danke euch für die Antwort Patrick was ich meine es muss weiter gehen " das meine ich so das ,das leben weiter geht darf und kann mich nicht aufgeben hab ja meine Kids obwohl die schon 16,19,und 23 sind aber die geben mir halt und was mein Enkel betrift er ist so goldig ich liebe diesen kleinen mann und das baut mich auch auf, möchte ihn nimmer missen was meine Ehe betrift wurde oft geschlagen auch meine Kinder bin dann nach Jahren mit meinen Kids bei tag und Dunkel ausgezogen hatte mir heimlich eine Wohnung gesucht und das hab ich bis heute nicht bereut ,hatte vor meiner Ehe einen Freund der hatte mich zusammen geschlagen das ich sogar operiert werden musste hat mir das Komplette Nasenbein durchgeschlagen ,obwohl ich nie was machte im gegenteil ich was gerade 16 meine erste Liebe war im Hörig dachte immer es muss so sein naja heute bin ich schlauer mein jetziger Freund was soll ich da sagen weiß nicht wie es weiter gehen soll mir fehlt einfach die Aufmerksamkeit Zuwendung aber ich sage schon nichts mehr zu ihm sonst werde ich nur wieder dumm angemacht ,ich weiß auch nicht ob ich das noch lange mitmache da er sowieso schon sagte er liebt mich nimmer so ,ist vieles in mir zerbrochen denke jetzt ganz anders über die Beziehung zumal er mich ja schon "hintergangen hat" meinte er müsste seiner Ex Freundin Liebeserklärungen machen tja aber schön das es noch Ehrliche Menschen gibt denn sie hatte mich angeschrieben obwohl ich sie nicht kenne und hat mir den Kompletten Verlauf was er ihr schrieb geschickt das war echt schlimm zumal wir schon über 6 jahre zusammen waren und ich auch och in dieser zeit im Krankenhaus lag und hatte Krebs tja wie ihr sieht hab ich schon echt vielen Mist hinter mir und übrigens bin 43 Jahre :-) hoffe nicht zu alt für hier

  • Hallo vergissmeinnicht,


    dein junges "Alter" ist überhaupt kein Problem. Ich zum Beispiel trage einige viele Tage, Monaten und Jahren an gemachten "Erfahrungen" mehr.
    Kinder könen allein schon durch ihre Gespräche, durch Gedanken und / oder ihre Anwesendheit ein gutes, ein positives Gefühl vermitteln. Dein geliebtes Enkelkind ist dein / euer vorzeitiger positiver Höhenpunkt.
    Gratulation!!! Ich wünsche euch noch einige viele mehr.
    Nur dein Weg benötigt andere Ansatzpunkte.
    Dazu versuche ich einmal in Bilder zu schreiben, bzw. Bilder in dir zu erzeugen.
    Du selbst hast viele Erfahrungen machen müssen oder auch erleben dürfen. Du hast einen Weg eingeschlagen und bist diesen auch gegangen. Das ist auch soweit in Ordnung. Nur, jetzt stehst Du wieder einmal an einer Weggabellung, an einer Kreuzung.
    Meine Frage an dich: Was machst Du? Gehst Du diesen eingeschlagenen Weg einfach weiter weil Du es einfach gewohnt bist, so ganz nach dem Motto, Augen zu und durch? oder Bleibst Du einfach einmal stehen, benutzt diesen "Augenblick" zum Aussruhen, zur Erholung, drehst dich dabei um und betrachtest die zurück gelegte Wegstrecke? Wenn Du dich für das Oder entscheidene solltest, solltest Du dir im Klaren sein das dieser "Schritt" noch einige schmerzhafte Augenblicke an die Oberfläche zaubert.
    Du, solltest dir Hilfe in Form einer Gesprächstherapie holen. Kostengünstig und sehr gute Hilfe erhälst Du zum Beispiel bei der Catitas.
    Auch wir hier können dir versuchen bis zu einem gewissen Grad, etwas behilflich zu sein.
    Hier geht es nicht um eine Beeinflußung deiner anstehenden Entscheidungen!
    Hier geht es nur um die Wiederfindung deines Selbstwertgefühles, das Du benötigst, den Mut zu finden schon lange anstehende Entscheidungen zu treffen. Das dir die eventuellen Notwendigkeit eines Richtungswechsel deines noch zu gehenden Weges aufzeichnet, siehe die Aussagen und das Tun deines Lebensabschnittgefährtes, die im übrigen ein absolutes Noogooo in einer Beziehung dar stellt.
    Wie denkst Du über deinen weiteren Weg, der im übrigen noch zweifelsfrei vor dir liegt?
    Freue mich auf deine Antworten.


    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • Hallo Patrick entschuldige Bitte das ich jetzt erst antworte,aber ich musste mich zurück ziehen war letzter Zeit alles zuviel.
    Der Neuste Stand ist so ich hab mich von meinem Freund Getrennt erst wollte er eine Auszeit von 14 Tagen wo ich auch drauf eingegangen bin nur als ich ihn fragte ob er seine Ex Freundin noch liebt oder noch an ihr Hängt kam dann ja er denke schon ,das war für mich dann das Stichwort wo ich mir sagte was für ein Sinn hat dann diese Beziehung noch ,Ich komme mir vor wie das 5 Rad am Wagen er meinte immer ich sollte nicht immer so Negativ denken aber wo soll ich den Positiv denken wenn nicht einmal was von ihm Kommt wo ich auch drauf bauen kann :( und wie gesagt der Gedanke mit einem Menschen zusammen bleiben der eigentlich nicht bei dir ist sondern noch bei ihr ich verstehe es ja wenn man verliebt ist ich kenne das da kann man nicht so einfach loslassen klar auch vergisst man es nicht aber wir waren fast 7 Jahre zusammen mit ihr war er nur ca 4Monate klar war es intensiv mit ihnen sonst würde er ja nicht so an ihr hängen aber mal ehrlich sie hat ihn heraus geworfen und ist zum Ex zurück und hat ihm auch klipp und klar gesagt sie möchte ihre Ruhe haben und nicht mehr von ihm wissen,natürlich verstehe ich es auch das mal Antworten möchte weshalb warum aber er sollte doch mal anfangen los zulassen solange er das nicht kann hatte ich sowieso nie eine Chance er ist Mittwochs Morgen gegangen bisher kam nichts mehr keine Nachricht nichts also gehe ich davon aus das er mich schon vergessen hat oder vielleicht schon eine Neue am Start ist keine Ahnung aber ich gehe nicht mehr auf ihn zu hatte es oft genug getan auch ich bin einmal mit meinen Kräften am Ende zumal wenn er sich jetzt nimmer meldet dann hat ich ja Gewissheit das er mich loswerden wollte zumal ich ihn erst recht jetzt gebraucht hätte wo meine Mutter erst Gestorben ist und ich jemand brauche aber ok es soll wohl so sein so das ist der Neuste Stand wie gesagt Lg

  • Hallo vergissmeinnicht,
    es ist schön wieder einige Zeilen von dir zu lesen.
    Der Anlass, diese Trennung kann dich ja nicht wirklich überraschen, oder?
    Wenn Du deine geschriebene Zeilen liest, war dieser Schritt die logische Folge der vorausgehenden Situationen.
    Du hast ihm mit deiner Fragestellung nach den "Gefühle zu seiner Ex" die "Flucht" ermöglicht und dieser Schritt war schon länger überfällig.
    Für dich als die "Überraschte" ist es ein weiterer mentaler Tiefpunkt.
    Du hast aber jetzt die einmalige Situation und die Zeit deine tiefe dich begleitende Trauer be- und zu verarbeiten.
    Auch wenn dieser Mann, sich von dir getrennt hat, wird auch er viel Zeit benötigen die gemachten Erfahrungen der letzten 7 Jahren zu verarbeiten.
    Der Zeitpunkt seines gehens ist noch nicht lange her. Ob er sich meldet kann niemand beantworten. Ich würde dir gerne den Rat geben: "Warte nicht darauf"! Es bringt nichts. Eine eventuelle Wiederaufnahme einer Partnerschaft, solltest Du nicht ins Auge fassen.
    Die Begründungen: Zum einen entwickeln sich Menschen auf irgend eine Art weiter, ob diese dann dem Ex-Partner entgegen kommt ist ein großes Fragezeichen!
    Zum anderen werden immer Erinnerungen eine große Rolle in einer "aufgewärmten" Partnerschaft spielen.
    Du meine Liebe bist ja noch sehr jung, hast eine absolut reale Möglichkeit das gewesene zu verarbeiten und wichtig für dich ist: suche und finde positive Themen, Erinnerungen. Halte diese für deine Seele, für dein Leben, für deine noch zu treffende Entscheidungen am Leben.
    >> Lerne mit der Kraft deiner Gedanken zur Ruhe und zur Klarheit zu kommen <<
    Du wirst spüren und erkennen wenn Du wieder deine innere Mitte gefunden hast.
    Ich wünsche dir viel Zeit zu dieser erkenntnis zu gelangen.
    Kennst Du den Song mit dem Titel "Zeit für Engel" von Juliane Werding?
    Wenn Nein, solltest Du ihn einmal hören! Es lohnt sich !!
    Noch eine Frage an dich: Hast du schon einmal die Hilfe von Gesprächstherapien in Anspruch genommen?
    Auch das wäre eine Möglichkeit neutrale Stimmen, Gedanken, Anregungen zu erhalten.
    Stehe dir gerne weiter zu Verfügung.
    Freue mich auf deine Antworten.


    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)