Meine besten Freunde ziehen in eine WG - OHNE MICH

Egal ob Du Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Sorgen oder Probleme mit Freunden oder dem Beruf hast, hier bist Du genau richtig. Die Registrierung und Nutzung ist selbstverständlich kostenlos. Doch eines solltest Du vorher noch wissen, wir geben hier nur Tipps aus eigenen Erfahrungen und sind keine Fachleute!
  • 3 meiner Freunde ziehen demnächst in eine WG, da sie studieren bzw eine Ausbildung machen.
    Ich selber studiere etwas weiter weg und bin am Pendeln. Eher gesagt pendel ich nicht wirklich weil ich mir so gut wie alles zuhause beibringe und somit kaum anwesend sein muss, was mir auch ganz gut gefällt.


    Da ich genau wie meine 3 Freunde noch zuhause wohne und nicht ausgezogen bin konnten wir immer viel zusammen machen. Oft bin ich unter der Woche abends bei einem der Drei und wir zocken gemeinsam, mit dem anderen gucke ich immer gerne Serien und am Wochenende chillen wir meist alle zusammen. Man muss dazu sagen das die Drei eher Feierwütige sind, die gerne und oft Alkohol trinken und feiern gehen.
    Ich selber trinke kaum Alkohol, mag es ruhiger und gehe ungerne feiern, deshalb bin ich auch immer derjenige der sich gerne unter der Woche mit ihnen trifft, weil ich am Wochenende wenn nur zum "Vortrinken" komme, da wir da alle gemütlich zusammen sitzen. Wenn sie dann in die Stadt zum feiern fahren, fahre ich meist nach Hause. Jetzt ziehen die Drei in die Großstadt und ich bleibe zuhause aufm "Dorf" alleine.. Es ist nicht so, dass es ein weiter Weg zu deren WG wäre (30Min mit der Bahn), aber so ein spontanes Treffen unter der Woche ist halt nicht mehr drin und am Wochenende gehen sie ja ohnehin Feiern, was nicht mein Fall ist.


    Ich habe Angst davor alleine zu sein, während sich die Drei in ihrer WG amüsieren. Allgemein würde ich auch gerne neue Leute kennenlernen, aber da ich mich nicht in Vorlesungen oder so setze, lohnt es sich für mich überhaupt nicht auszuziehen, sofern ich meine Uni-Stadt auch nicht besonders schön finde, dass ich dort gerne hin will. Hier zuhause läuft sonst alles recht gut, ich habe einen coolen Nebenjob, wohne zuhause, habe also genügend Geld. Ich kann zuhause sehr gut lernen und das Selbst-Beibringen des Uni Stoffes macht mir auch Spaß.


    Ich denke aber auch oft das ich mal raus gehen sollte und was neues erleben, aber wohin ich auch gucke, alle wollen nur Feiern gehen und die Sau raus lassen. Selbst der Start ins Studium hat mit der O-Phase und 100 verschiedenen Trink-Spielen begonnen..


    Ist es so verwerflich wenn man selber lieber abends entspannt was Essen gehen will oder so und nächsten Tag fit sein will, statt völlig verkatert irgendwo rumzuliegen..?


    Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich wie ich mit der neuen Situation umgehen soll und wie ich eventuell neue Leute kennenlerne...

  • lieber BS1996!
    es tut mir leid dass es so lange gedauert hat bis ich deinen beitrag beantworte..
    heute will ich es endlich tun...
    nun du studierst lernst fleissig wohnst gerne zuhause und es geht dir dort so richtig gut...
    damit ersparst du dir auch einiges.
    da deine freunde bisher auch zuhause gewohnt haben habt ihr viel gemeinsam unternehmen können.
    deine angst dass sich durch ihren umzug in eine wg alles ändert kann ich verstehn...
    da diese auch gerne feiern gehen und des absolut net deins is hast du hast angst dass du übrig bleibst.
    nur weil sie wo anders hinziehn heisst das net dass man den kontakt abbricht.
    schau,..du wohnst nur eine halbe stunde von ihnen entfernt..
    und wer sagt denn dass du dich nicht mehr mit ihnen unter der Woche treffen könnt.
    es gibt sicher da eine Möglichkeit dass man sich etwas ausmacht und gemeinsam unternimmt..
    was meinst du?
    wenn du bei den diversen feierein deiner freunde nicht dabei sein willst weil dir des net taugt dann solltest net mitgehn.
    du möchtest gerne neue leute kennen lernen und etwas erleben..
    nun da gibt es sicher Möglichkeiten...
    es muss ja nicht innerhalb der uni sein.
    du hast doch bestimmt Hobbies...
    vielleicht gibt es eine gruppe der du dich anschliessen möchtest.
    treibst du gerne sport und es gibt einen verein wo du mitmachen und neue freunde kenenlernen kannst.
    wie wäre es damit?
    du hast geschrieben dass du einen coolen Nebenjob hast.
    gibt es da vielleicht den einen oder andren kollegen mit dem du was unternehmen kannst?
    du siehst es gibt Möglichkeiten und du musst net allein zuhause sitzen .
    es wär ja einen versuch wert.
    was meinst du?
    lg elli

  • Es gibt auch genug andere Leute, die so wie du einen Abend lieber gemütlich gestalten, als immer nur einen drauf zu machen. Wenn du allerdings nicht raus gehst, wirst du diese Leute wohl nicht kennenlernen.


    Ich bin auch eher ein Freund des gemütlichen Beisammenseins, der Großteil meiner Freunde ist auch eher so wie du deine beschreibst. Es funktioniert trotzdem. Dann trifft man sich halt nicht abends am Wochenende, sondern irgendwann tagsüber - wieso sollte das nicht möglich sein?

  • liebe BS1996!
    es sind schon einige tage seit deinem letzten beitrag vergangen und ich wollte mal nachfragen wies dir inzwischen ergangen ist...
    über eine rückmeldung würde ich mich freun.
    lg elli