Egal ob Du Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Sorgen oder Probleme mit Freunden oder dem Beruf hast, hier bist Du genau richtig. Die Registrierung und Nutzung ist selbstverständlich kostenlos. Doch eines solltest Du vorher noch wissen, wir geben hier nur Tipps aus eigenen Erfahrungen und sind keine Fachleute!
  • Hallo, hört Ihr- ??
    ich möchte noch nicht gehen müssen, aber ich weiß nicht ob jetzt doch noch alles gut wird, fühle mich oft so seltsam.
    So allein gelassen, mit meinen Gedanken, meinen Sorgen, meinen Ängsten.
    Bin in diesem Jahr an Krebs erkrankt, meine Panik wurde übermächtig, ich verlor das Gefühl für Zeit.
    Eigentlich war das nicht mal das Schlimmste, die Zeit verging langsamer, fühlte mich im Trubel des Alltags sogar angenehm ausgebremst.
    Chemo schlug nicht an bzw. habe ich nicht vertragen, jetzt soll operiert werden.
    Mensch ich hatte noch soviel vor, so viele unerfüllte Wünsche, Pläne.
    Durch Vorerkrankungen und die Chemo bin ich zusätzlich geschwächt und immer diese Angst, die Gedanken....
    Werde ich es schaffen, ganz gesund zu werden und wieder Kraftvoll an die Dinge heran gehen zu können.
    ICH MÖCHTE NOCH NICHT STERBEN UND AUCH NICHT VEGETIEREN.
    War doch eine Lebensfrohe ,Humorvolle , Energiegeladen Powerfrau, voller Witz und Esprit, wie man sagte.
    Alles in mir schreit nach fröhlichem Leben .......was wenn alles noch schlimmer wird?
    Möchte keine Ratschläge oder ähnliches , ein liebes Wort wär nett.
    Man erhält soviel taktloses und Worte von wenig oder garkeinem Feingefühl.
    Das ist das letzte was man in solcher Situation braucht....Das versteht ihr doch....?
    Allen hier und die dies lesen ,-eine wundervolle bereichernde Zeit, seid und bleibt wachsam. Clownzauber

  • meine liebe clownzauber!!
    deine zeilen habe mich tief bewegt und ich möchte dir hier antworten...
    als erstes möchte ich dir mitteilen dass ich sehr darauf achten werde dass hier keine taktlosen Kommentare geschrieben werden.
    gerade bei so einem sensiblen Thema ist es besonders wichtig feinfühlig zu sein,den menschen das gefühl zu
    geben dass sie nicht allein gelassen werden.
    das jemand für sie da ist und ihnen zuhört.
    das ist es was wirklich zählt!!!
    du galtst/gilst immer als lebensfroher mensch...
    als du dann die Diagnose bekommen hast war es für dich bestimmt sehr schwierig mit dieser Diagnose umzugehn.
    das reisst einem den boden unter den füssen weg.
    das leben ändert sich schlagartrig ...von einen tag auf den andren.
    hast du nachdem du die Diagnose erhalten hast psychologische Unterstützung bekommen?


    die chemo hat ja leider nicht den gewünschten erfolg gebracht hat die vielen Behandlungen die schmerzen die langen aufenthalte im Krankenhaus.-
    das ist eine sehr schwere zeit.
    du hast von einer op ansteht erzählt...
    darf ich fragen wann diese stattfindet?
    du hast geschrieben...fühle mich oft so seltsam.So allein gelassen, mit meinen Gedanken, meinen Sorgen, meinen Ängsten.
    ZITAT ENDE
    gibt es vielleicht die Möglichkeit mit einem Arzt darüber zu sprechen?
    oder mit einem psychoonkologisch erfahrene klinische GesundheitspsychologInnen ?
    oder einem Seelsorger..
    der sich die zeit nimmt dir zuhört und mit dem du über deine Gedanken und Ängste all die dinge die dich belasten sprechen kannst?
    bekommst du Unterstützung von deiner Familie oder freunden?
    aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass das eine sehr starke stütze für den Patienten ist.
    jede Ablenkung vom alltag im Krankenhaus ist gut-
    du hast diesen starken willen zu leben du möchtest noch so viel erleben du hast so viele wünsche und träume.
    du kannst es schaffen...
    wann immer du das gefühl hast dass du jemanden zum reden brauchst kannst du jederzeit herkommen und dich melden.
    ich werde für dich da sein!!!!
    eine ganz herzliche Umarmung von mir für dich!!
    elli

  • Hallo Elli,
    sicher wird es etwas durcheinader gehen, jetzt hiermit ,aber bin halt sehr angespannt , wütend,verzweifelt und unendlich traurig.
    Ich habe für den ganzen Mist keine Kraft mehr ,habe wegen anderem schon Jahrelang vorher kämpfen müssen.
    Jetzt das auch noch. Ich merke das es nicht gut wird....
    Heute hat mich ein Arzt so schebig abgefertigt, den hätte ich am liebsten zerschlagen.
    Hatte heute mit Pychoonkologin gespräch und einer im anderen Klinikbereich , sie hat mich aufgefangen , als ich einen Weinkrampf hatte
    Man ist totkrank und muß sich von Ärzten so widerlich behandeln lassen,ich könnte kotzen vor seinem.
    Das mußte ich mal so direkt rauslassen, bin grade total überfordert.
    Warum läßt Gott soviel Leid und Gewalt zu,-WARUM??
    Ich weine heute viel......
    Möcht dir schon jetzt Danke sagen, liebe eliott, schön das ich euch habe
    Lieben Gruß

  • meine liebe clownzauber!
    wenn man so wie du jahrelang gegen so eine schwere krankheit kämpft kommt dann irgendwann mal der Zeitpunkt wo man nimma weiter weiss wütend verzweifelt und traurig ist.
    gerade wenn man so eine schwierige zeit durchmacht braucht man Unterstützung.
    jemanden der dich aufbaut...
    hmm ja was die Ärzte betrifft..
    leider haben sie kein gspür dafür wie man einem Patienten etwas sagt..
    die knallen einem die Fakten ins gsicht und gehen dann ihre wege...
    ohne daran zu denken wies den Patienten dannach geht.
    es ist gut dass es psychonkologinnen gibt die einen auffangen und für die Patienten da sind.
    das ist ganz wichtig.
    wann immer du das gfühl hast dass du jemanden zum reden brauchst solltest du die um ein Gespräch bitten
    weisst du das kann sehr hilfreich sein.
    auf deine frage hin...wieso Gott so viel leid und gewalt zulasst kann ich dir keine antwort geben..
    das weiss nur er allein...
    ich schick dir ganz viel kraft für diese schwere zeit und denk an dich!
    mein Angebot dass ich für dich da bin bleibt natürlich immer aufrecht!!
    eine ganz liebe Umarmung von mir für dich!
    elli

  • meine liebe clownzauber!
    es sind schon einige tage vergangen und ich wollte einmal nachfragen wie es dir geht....
    du weisst ja...du bist mir sehr ans herz gewachsen.
    hast du noch einmal mit dem Arzt sprechen können?
    hat er dir schon einen operationstermin nennen können?
    hat er dich über die vorgangsweise aufgeklärt(das ist ganz wichtig)
    was wird in der zeit bis dahin gemacht?
    bekommst du eine Therapie?
    hast du noch einmal mit der psychoonkologin sprechen können??
    es würde mich sehr freun wenn du dich bald wieder einmal melden würdest.
    ich schick dir auch heute wieder ganz viel kraft mit...
    eine ganz herzliche Umarmung von mir für dich.
    elli

  • Liebe Elli,
    vor dem Eingriff hier ein paar Zeilen wenigstens...Morgen gegen 7h soll der Eingriff sein, man hat mir dies so zugesagt, weil ich so Angst habe. Und dadurch keine zusätzliche Wartezeit entsteht.
    Habe gestern mit der Ärztin die mich operiert gesprochen und heute nachmittag mit der Onkopsychologin am Telefon , das Taxi ist bestellt und ich muß gleich noch meine Sachen packen.
    Hoffentlich kann ich nachher was schlafen.
    Meine Angst kommt mal mässig mal panisch,- hoffentlich werde ich gut mit allem fertig... erklär ich ich später, was ich meine.
    Der Port kommt mit raus , dieser Venen zugang tief unter der Haut wird gleichzeitig mit heraus operiert.
    Übrings, Chemo bekomme ich nicht mehr , die hatte ich ja nicht vertragen-, nur Bestrahlung nach Weihnachten.
    Zur Rekontruktion möchte ich nächtes Jahr und eine Kur beantragen.
    Hoffentlich habe ich nie wieder soetwas!!
    Danke ,dass du an mich denkst...
    Lieben Gruß
    Petra

  • meine liebe Petra!
    ich habe gerade gelesen dass du in ein bissl mehr als einer stunde operiert wird.
    da die Ärzte wissen dass du angst hast und eine Wartezeit das ganze noch verstärken würde haben sie den eingriff vorgezogen.
    das war sicher eine gute Entscheidung.
    es war wichtig dass du vorhher mit der Ärztin die dich operiert und der psychoonkologin gesprochen hast,
    nach der op werden die Ärzte und Schwestern alles tun damit du nicht so grosse schmerzen hast und es dir bald wieder besser geht.
    es ist vorstellbar dass dir auch wieder die psychooonklogin zur seite gestellt wird die dir dabei helfen wird damit du mit dem ganzen fertig wirst.
    die Bestrahlung fangt erst nach weihnachten an..
    das heisst also dass du zu weihnachten zu hause verbringen kannst...
    im kreise deiner Familie---sie werden für dich da sein und du wirst sehn das wird dir gut tun.
    wenn du die Bestrahlung hinter dich gebracht hast dann solltest du unbedingt auf kur gehen.-
    damit es dir bald wieder besser geht.
    ich wünsche dir alles gute für den heutigen eingriff.
    ich bin in Gedanken bei dir und schicke dir sehr viel kraft.
    alles liebe und eine ganz herzliche Umarmung von mir für dich.
    elli

  • Hallo Clownzauber,


    ich habe eben erst gelesen, dass du heute operiert wirst bzw. wurdest und möchte dir hierfür ganz fest die Daumen drücken.
    Ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen und finde es daher gut, dass die Wartezeit bezüglich der OP für dich verkürzt wurde. Jetzt geht es bergauf - du wirst sehen. :)
    Ich finde es sehr schön zu sehen, dass du inzwischen auch schon etwas zuversichtlicher wirkt - es gibt sogar schon Pläne für eine Kur nächstes Jahr, um wieder richtig auf die Beine zu kommen. Das ist super.


    Ich wünsche dir nur das Allerbeste und bin in Gedanken bei dir. Auf dass du den Krebs vollständig besiegen kannst! Das wünsche ich mir so sehr für dich.


    Ganz, ganz liebe Grüße :)

  • kleine fee....ich hoffe sehr dass die Operation gut verlaufen ist und dass es ihr bald wieder besser geht.
    es ist abzuwarten wann sie sich wieder melden kann...es wird sicher a zeitl dauern.
    die tage nach der dem eingriff sind sicher noch kritisch..
    wir sind zuversichtlich hoffen das beste.
    wir wünschen dir liebe Petra auf diesem weg von ganzem herzen alles alles gute!!!
    deine elli

  • Meine liebe Fee,
    ganz lieben Dank für deine Anteilnahme ich bin sehr gerührt.
    Am vorabend hatte ich Fieber bekommen , Husten und laufende Nase, es ist schrecklich wie sich dadurch wieder alles verzögert.
    Die Nachtschwester habe ich angerufen , das sie morgens anders planen können.
    Aber diese Zeit jetzt brauche ich und auch das jetzt erst auszukurieren.
    Ich muß mich viel hinlegen um gut durch den Tag zu kommen.
    Das schwächt mich zusätzlich, aber ....
    Mal sehen wie alles wird, Ihr Mädchen geht bloß alle regelmässig zur Vorsorgeuntersuchung,-
    Pass du gut auf dich auf, ich halt dich auf dem laufenden, so nu werd ich mich zu Bett legen
    Herzlichen gruß

  • meine liebe patra!
    ich hab soeben deinen beitrag gelesen..
    du arme dich hats ja ordentlich erwischt mit der erkältung.
    das schwächt zusätzlich-
    und das so knapp vor der op-
    es war gut dass du der Nachtschwester bescheid gesagt hat..
    das wichtigste ist dass du dich ordentlich auskurierst....damit es dir bald wieder besser geht.
    wies dann weiter geht wann die op tatsächlich durchgeführt werden kann wirst ja dann sehn.
    aber das ist derzeit zweitrangig!!!
    ich wünsche dir baldige Besserung.
    heute schick ich dir besonders viel kraft weil ich weiss dass dus gut brauchen kannst.
    alles liebe und eine ganz liebevolle Umarmung von mir!!!
    elli
    PS ich werde mir deine worte zu herzen nehmen!!!

  • Hallo liebe Petra,


    das ist ja wirklich dumm gelaufen, dass dich jetzt auch noch eine Erkältung und Schnupfen erwischt haben. Ich fühle mit dir und denke an dich.


    Sicherlich ist es schwer, bei solchen Rückschlägen trotzdem noch positiv zu denken. Aber hey - ich bin mir ganz, ganz sicher, dass trotzdem alles gut wird. Du wirst diese Krankheit ganz bestimmt besiegen können! Nur Mut!


    Ich schicke dir ebenfalls eine virtuelle Umarmung und ganz viel Kraft und Mut und Durchhaltevermögen.


    Ganz viele liebe Grüße

  • liebe Petra!
    in den letzten tagen hab ich sehr oft an dich gedacht.-
    ich hoffe sehr dass es dir bald wieder besser geht...und schick dir ganz viel kraft...
    alles liebe elli

  • kleine fee....du hast das herz am rechten fleck...deine worte sind so warm und liebevoll und so voller Zuversicht....
    dass ist was Petra zur zeit wohl am meisten braucht-
    danke dir.


  • Herzlichen Dank, auch dir alles erdenklich Gute und eine schöne Adventszeit noch, liebes.
    Grüßchen Petra

  • Liebe Petra,


    schön, wieder von dir zu lesen. :)
    Wie geht es dir inzwischen?
    Ich denk an dich und wünsche dir ebenfalls eine schöne Adventszeit.
    Ich schick dir eine Umarmung. :)


    Ganz liebe Grüße


    PS: Liebe eliott, ich danke dir für dein Kompliment. :)
    Du scheinst dein Herz auch am rechten Fleck zu haben.

  • hallo Petra!
    ich freu mich auch immer wenn ich von dir lese...
    natürlich interessiert es mich sehr wie es dir geht und ob es schon Neuigkeiten wegen des op termins gibt.?
    alles liebe und gute elli



    KLEINE FEE...danke dir!