No Name Handy vergleichbar mit Markenhandy?

Egal ob Du Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Sorgen oder Probleme mit Freunden oder dem Beruf hast, hier bist Du genau richtig. Die Registrierung und Nutzung ist selbstverständlich kostenlos. Doch eines solltest Du vorher noch wissen, wir geben hier nur Tipps aus eigenen Erfahrungen und sind keine Fachleute!
  • Hey ihr lieben,


    ich habe die letzten Tage nach einem neuen Handy geschaut und mich gefragt ob man No Name Handys mit den Markenhandys vergleichen kann? Zumindestens von der Qualität her?
    Kennt einer von euch die "Neffos" Handys?
    [Link wurde gelôscht..grund.seite ist nicht aufrufbar)


    Was sagt ihr...Lieber ein bisschen mehr in ein Markenhandy investieren oder genügen auch No Name Handys wie das von Neffos beispielsweise?

  • Hallo Kummertante,


    viele sogenannten Marken - Handyhersteller produzieren No Name Handy.
    Es gibt ein Buch in dem alle Hersteller incl. Marken und No-Name-Marken verzeichnet sind.
    Seriöse Verkäufer können auch den Hersteller wie auch die Unterschiede der einzelnen Typen hinter den Produkten nennen und / oder erklären.


    Ich wünsche dir viel Spaß beim heraus finden der einzelnen Unterschiede.



    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • Ich würde eher sagen: Nein, Markenhandys sind schon besser als No-Name Handys. Allerdings muss man sagen, dass Apple z.B. ihre Handys natürlich nicht selbst herstellt. Und es kann auch durchaus sein, dass ein großer Teil der Apple Teile, in No-Name Handys verbaut ist. Allerdings ist natürlich die Software eben auch sehr entscheidend. Und da trennt sich dann doch die Spreu vom Weizen. Allerdings bezahlt man in der Regel extrem viel für den Namen und das nervt mich. Deswegen bin ich auch so ein Xiaomi Fan. Die Handys sind zwar nicht geschenkt, aber besitzen ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis. Und ich finde das ist ein guter Kompromiss zwischen No-Name und Marke. Hier ein Artikel über Xiaomi, könnte interessant für dich sein: [link wurde gelöscht..grund unerlaubte Preisangabe]

  • Was sind denn eigentlich no-name Handys? Nur, weil sie bei uns nicht so bekannt sind können sie im Heimatmarkt ja doch einen großen und/ oder guten Namen haben. HTC etc. war anfänglich in D ja auch eher fremd, zwischenzeitlich ist der Ruf aber nicht mehr so schlecht. Das gleiche gilt für Wiko und Konsorten.


    Grundsätzlich finde ich aber, dass man als "normaler" Nutzer auch mit einem günstigeren Smartphone sehr gut bedient sein kann. Nach 2 oder 3 Jahren erlahmen die Geräte so oder so, egal von welchem Hersteller. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.

  • Hallo,
    was genau meinst Du denn mit schlechtere Qualität?


    Was ich eigentlich meinte ist eher: Wer braucht schon einen Porsche, wenn er nur fix Brötchen kaufen will?
    Ich finde diesen ganzen Marken-Humbug ziemlich ungesund für unsere Gesellschaft.
    Wobei es sicherlich Anforderungen geben mag, die nur die teureren Geräte erfüllen können.
    Mir persönlich genügt völlig, wenn der Standard zuverlässig auf dem Gerät läuft, mehr brauche ich nicht. Und da reicht mir durchaus ein Wiko o.ä. - aber das muss ja nicht für den Rest der Welt gelten :)

  • Ganz ehrlich, ich würde nicht auf No-Name Handys setzen. Es gibt mittlerweile sehr günstige Handys von seriösen Hersteller. Du brauchst auf keinen Fall das neuste und tollste Flaggschiff. Für 200 Euro bekommst du beispielsweise bei Huawei wirklich gute Modelle. Huawei ist mittlerweile auch kein Billig Schrott mehr, sondern schon der zweitgrößte Handy-Hersteller (Beleg: [Link entfernt]). Also wie gesagt: Günstiges Handy bei einem Markenhersteller kaufen.

  • Die alte Handyfrage wieder, nun ich muss aus meiner subjektiven Sicht sagen, dass ich Leute, die exorbitante Summen für ein Smartphone ausgeben, für ziemlich dämlich halte. Von daher kann ich es sehr gut verstehen, wenn man sich Alternativen sucht. Ich habe da im Grunde genommen gut Erfahrungen gemacht, wenn man sich denn vorher überlegt was man denn genau möchte. Grundlegend sind mir bei einem Smartphone die Funktionen wichtig. Das was ich brauche ist Anrufen, SMS und ich nutze es gleichzeitig auch zum Musikhören und auch zum Fotos schießen. Desweiteren wäre vielleicht noch Internetfähigkeit interessant und WhatsApp als kostenloser Nachrichtendienst zubeachten. Grundlegend hört es damit schon auf für mich. Diese ganze neumodische Spielerei wie Irisscanner, Fingerabdruck, Cloud und Display um die Ecke sind für mich als sinnlos zu erachten.


    Von daher bin ich jemand der da sehr kostengünstig einstiegen kann. Ich selbst besitze auch ein Huawei, nämlich das Acend Y300 und das was Mempecovest1948 sagt kann ich bestätigen. Das Gerät hält wie Ochse, trotz das es mir schon öfter runtergefallen ist. Die Funktionen sind für mich auch mehr als ausreichend. Ich habe über 1500 Musiktitel drauf, gute Fotos im Urlaub geschossen (Einziger Nachteil, bei Nacht eher nicht), Nutze das Internet, es ist bedienerfreundlich. Da ist man bei Huawei für aktueller Geräte bestimmt für 150€ dabei und hat etwas Vernünftiges.


    Ansonsten kann ich aber auch das Bestellen über das Internet empfehlen, gerade bei den asiatischen Großhandelsplattformen. Dort bekommt man solche Nonameprodukte nämlich, nicht nur Handys. Zwar hat man recht lange Bestellzeiten, auf Grund der Lieferung und auch der Service im Schadensfall ist dürftig, allerdings schlägt diese Nachteile der extrem niedrige Preis. Zudem sollte man auch mal beachten, dass viele unserer Elektronikartikel, die wir im Handel kaufen, ebenso aus Asien kommen, vielleicht sogar im gleichen Werk hergestellt werden. Von daher stelle ich es sehr in Frage ob die Qualität pauschal zwischen Marken- und Nonameprodukt so extrem abweicht.

  • Samsung hat auch schon günstige Low Budget Geräte ich habe z.b. das Samsung Galaxy A5 2017 und das ist eigentlich nichts anderes wie ein S7 in anderem Gewand. Sehr zufrieden damit und auch nicht allzu teuer. Wenn man es ja ganz genau nimmt ist ein Iphone auch nur ein Teures Samsung Handy, Nur die Apple Jünger wollen einfach nicht verstehen das Apple geräte nur Designed und dann von andernen Hersteller wie z.b. Samsung bauen lässt.

  • Das A5 und das S7 sind doch nicht miteinander vergleichbar. Genauso wenig wie iPhone und Samsung. Stichwort Software. Da sind riesen Unterschiede. Android 5, 7 und iOS.


    Die billigeren Varianten können durchaus gut sein. Wenn deine Ansprüche an das Handy nicht allzu hoch sind würde ich mir eine Marke suchen, die in Deutschland so gut wie unbekannt ist, wie es z.B. früher bei Huawei der Fall war. Da gab es auch recht gute Smartphones für einen Spottpreis. Ich habe damals ca. 400€ gezahlt, also schon etwas mehr, für ein (aus damaliger Sicht) optimal laufendes Handy mit top Display, super Kamera, gut funktionierendem Fingerabdrucksensor und unglaublich stabil war es auch noch. Was das Ding ohne Hülle und Schutzfolie mitgemacht hat ist wirklich unfassbar. Freier Fall auf Stein/Beton: 1m, 2m, 3m. Alles schon dabei gewesen, bis es dann nach 2 Jahren doch mal den Geist aufgegeben hat, was es bei den Strapazen auf Baustellen usw. aber auch definitiv mal durfte.

  • shadowgolf

    Dass es mittlerweile beim A5 auch ein Update auf Oreo gibt, das war mir tatsächlich neu. Allerdings verfolge ich das auch nicht ganz so, welches Smartphone nun welches Update bekommt.

    Dennoch gibt es Unterschiede. Das A5 ist eindeutig preiswerter, keine Frage, aber das S7 kann m.M.n. doch mehr. Nur wie gesagt, der Preis wird dadurch wie ich finde nicht gerechtfertigt.

    Bei den billigen Smartphones habe ich jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass es keine Selbstverständlichkeit, dass diese auch wirklich (mehrere) Softwareupdates bekommen.