Probleme mit dem Auto...

Egal ob Du Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Sorgen oder Probleme mit Freunden oder dem Beruf hast, hier bist Du genau richtig. Die Registrierung und Nutzung ist selbstverständlich kostenlos. Doch eines solltest Du vorher noch wissen, wir geben hier nur Tipps aus eigenen Erfahrungen und sind keine Fachleute!
  • Hallo ihr Lieben,


    seit längerem hab ich schon Probleme mit dem Auto. Erst war die Klimaanlage kaputt und dann die Wasserpumpe.

    Aktuell muss ich mir wohl noch neue Reifen zulegen. Ich weiß bald nicht mehr wie ich das bezahlen soll. Eigentlich soll doch ein Auto das Leben

    vereinfachen aber mittlerweile empfinde ich das nur noch als Belastung (vor allem finanziell).


    Kann nachts auch schon nicht mehr richtig schlafen deswegen. ?(

  • hallo chrono!

    es freut mich dass du nach langer zeit wieder einmal zu uns ins Forum gekommen bist.

    es ist zwar angenehm wenn man ein auto besitzt da man frei unabhängig ist aber auf der anderen seite ist es immer mit einem grossen finanziellem aufwand verbunden.

    es ist ja nicht nur die versicherungen und der treibstoff die zu bezahlen sind,da kommen noch die grossen und kleinen reperaturen die so nach und nach anfallen dazu die unbedingt gemacht werden müssen.

    das kann oftmals zu grossen finanziellen belastungen führen.

    nun stellt sich die frage welche alternativen es gibt...

    ich möchte dir hier einige beispiele posten.


    öffentiche Verkehrsmittel

    bahn und fernbusse

    carsharing

    scooter /roller

    rad/elektrobike

    aber auch Mitfahrgelegenheiten sind eine günstige alternative.


    ich wünsche dir alles gute.

    lg elli

  • Hallo Chrono, dich habe ich ja ewig nicht mehr hier gelesen!

    Ja ja, so ein Auto ist schon ziemlich teuer, da hat eliott auf jeden Fall recht. Nicht immer ist es allerdings möglich, auf ein Auto zu verzichten - in vielen Lebenssituationen sind Menschen drauf angewiesen. Ich selbst würde keins haben wollen, denn ich verlasse mich viel auf Carsharing und Trams. Aber manchmal wäre es mit den Katzen schon einfacher, wenn ich sie einfach hinten hineintun könnte, wenn ich sie mitnehme...

    Hast du deine Versicherungen schon verglichen? Wäre mein erster Schritt.

    Vielleicht kannst du dir das Auto auch mit jemandem im Haus teilen? Oder Freunden / Partner oder dergleichen.

    Sonst bleibt dir noch, dir Benzinsparende Reifen zu suchen, wenigstens an diesen "Drumherumkosten" etwas einsparen zu können. Da gibt es zB einen Rechner: [Link entfernt] Mit dem ist so etwas möglich.

    Wenn es auf lange Sicht eine Belastung ist, würde ich dir empfehlen, dich davon zu trennen.

  • Ach ja, das liebe Auto. Es kommt halt immer darauf an, wo man lebt, wie man die Stationen des Alltags (Job, einkaufen etc.) erreichen kann, womit man sich wohl fühlt und last but not least, was man sich leisten kann und will. :-)