Ehemann Schwägerin

Egal ob Du Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Sorgen oder Probleme mit Freunden oder dem Beruf hast, hier bist Du genau richtig. Die Registrierung und Nutzung ist selbstverständlich kostenlos. Doch eines solltest Du vorher noch wissen, wir geben hier nur Tipps aus eigenen Erfahrungen und sind keine Fachleute!
  • Hallo,

    ich bin die Christin aus Berlin, 35 Jahre alt, verheiratet habe drei Kinder die sind 12, 8 und 5 Jahre alt.

    So jetzt zu meinem Problem, mein Mann meint, dass seine Schwester es so schwer im Leben hat, (mit den Kindern) das sie eine Auszeit braucht. Er hat eine Woche Urlaub für sich und seine Schwester gebucht. Der Mann von meiner Schwägerin hat extra eine Woche Urlaub genommen, um in der Zwischenzeit auf die Kinder aufzupassen. Dieser Urlaub ist seit 6 Monaten geplant und gebucht.

    Jetzt teilt die Schwägerin meinem Mann mit, das ihre beste Freundin im selben Flieger mitfliegt und auch zur selben Zeit zurückfliegt. Die Erklärung meiner Schwägerin ist, das die Mutter ihrer besten Freundin, ihr es nicht erlaubt alleine Urlaub zu machen. Die Freundin ist geschieden und hat zwei Kinder.

    Ich finde das Ganze komisch und habe da so ein ganz komisches Gefühl. Was denkt ihr ist das normal?

    Vielen Dank!

  • Hallo,


    das ist eine ziemlich schwere Frage und auch aus der Ferne und ohne Hintergrundwissen über die Beteiligten ziemlich schwer zu beantworten. Aber ich versuche es mal. Grundsätzlich aber verstehe ich wohl deinen Gedankengang hinter deiner Frage.


    1. Finde ich einen Urlaub ohne den Partner ziemlich seltsam, sinnvoller wäre es die Kinder irgendwie unter zubekommen und sich zusammen zu erholen.


    2. Einen Geschwisterurlaub kann ich auch nachvollziehen, auch wenn ich zugeben muss, dass ich das als unglücklich ansehe, wenn auf beiden Seiten Kinder und Partner stehen, die zu Hause bleiben. Das ist zumindest als exotisch anzusehen.


    3. Wiederspricht dem Geschwisterurlaub, dass die beste Freundin mit kommt. Das ist ganz klar gewollt, weil gleicher Urlaub, gleicher Flieger. Es muss zwangsweise so eingefädelt sein. Dafür ist wohl deine Schwägerin verantwortlich. So und ab dem Punkt sind wir schon genau dort wo es schwachsinnig wird.


    4. Wenn es darum geht, dass deine Schwägerin sich erholt und jemanden mitnehmen möchte, dann muss nicht zwangsweise dein Mann, also ihr Bruder herhalten. Soll sie mit der Freundin fliegen, wenn die ohnehin schon mit soll.


    5. Das die Mutter der besten Freundin nicht erlaubt alleine Urlaub zu machen, habe ich noch nie gehört. Für mich klingt das nach totalem Schwachfug, weil wir hier doch über erwachsene Menschen reden.


    6. Alle 5 vorhergehenden Punkte zusammen, lassen für mich auch ein Fingieren wahrscheinlich werden. Allerdings kann ich auf Grund deines Textes nicht wirklich einordnen von wem das nun genau kommt und was da der Hintergrund ist. Ich habe wohl wie du erkannt, dass du fürchtest, dass dein Mann dich mit der besten Freundin seiner Schwester im Urlaub betrügen könnte. Gehe ich da recht in der Annahme?


    Gut so viel mal zum logischen Auseinanderbauen. Die Frage bleibt aber um was es da genau geht. Eigentlich gibt es nur drei wesentliche Varianten, die möglich sein können.


    Variante 1 wäre, dass deine Schwägerin hinter deinem Rücken versucht ihren Bruder ohne sein Wissen zu verkuppeln.

    Variante 2 wäre, dass dein Mann dich aktiv betrügen will.

    Variante 3 wäre, dass deine Schwägerin keine bösen Absichten hegte, dafür aber eine hohle Nuss ist, die es nicht schlecht meint und dein Mann das eben mit macht, weil sie eben seine Schwester ist und alles nur deswegen so seltsam aussieht.


    Was es auch ist, ich hoffe inständig für dich, dass es Variante 3 ist, alles andere wäre mega komplizierter und menschlich verachtenswerter Totalausfall, der Beste Weg ist es wohl dort anzusetzen, um wen es eigentlich geht. Deine Sorge dreht sich meines Erachtens wohl vollends um deinen Mann. Mit diesem solltest du ein klärendes Gespräch führen und ihm auch in ganz sachlicher Natur deine Angst beichten. Das ist zielführender als so eine Verschwörungstheorie zusammenzuspinnen. Denn selbst wenn es seltsam aussieht, es geht bei der Frage nicht ob er es könnte, sondern ob ja oder nein. Ich weiß das ist schwer, aber du musst bei so einem Thema die klare Sachlage sehen. Was für Fakten liegen knallhart auf dem Tisch und dich danach richten. Natürlich solltest du auch eine Theorie überprüfen, aber auf Grund einer Annahme, die dich offenbar sehr mit nimmt, weil sonst wärest du nicht hier, irgendetwas auf Verdacht als gegeben zu betrachten ist schwierig. Wenn du dich dabei irrst tust du jemandem Unrecht und machst dich dazu noch lächerlich. Ein Gespräch mit deiner Schwägerin halte ich übrigens nicht für sinnvoll. Das könnte nur nach hinten losgehen, weil sie eben Geschwister sind. Besser also gleich mit deinem Mann reden, denn der ist durch deine Ehe dein natürlicher Verbündeter und dann kannst du nur auf ihn vertrauen, dass er das Richtige tut.

  • Hallo,

    Erstmal danke Derran für deine schnelle Antwort und deiner echt super genauen Analyse meiner Situation, du hast mir aus der Seele gesprochen.

    Mein Mann war schon öfters mit seinen Kumpels allein in Urlaub und ich habe auch kein Problem damit wenn er mit seiner Schwester alleine wegfliegt.

    Der Erholungsurlaub ist die Idee meines Mannes, da er auch alles bezahlt Flug Hotel etc., da seine Schwester kein Geld hat.

    Zu deiner Varianten Nr. 3, dass meine Schwägerin keine bösen Absichten hegt.

    Das trifft leider nicht auf sie zu, sie ist ein Mensch der weiss wie man andere um den Finger wickeln kann.

    Bsp: Ihr Mann verdient ungefähr so viel wie wir, sie haben aber 2 große Eigentumswohnungen, davon eine noch nicht abbezahlt die andere wird sehr teuer vermietet. Wir wohnen zur Miete.

    Das heißt am Ende haben die mehr als wir, dann kommt sie immer angejammert wir haben kein Geld.... und mein Mann schiebt ihr immer Geld zu.

    Sie lästert auch über alle, ihren Freunden, Mutter , Vater dadurch verliert sie auch regelmäßig ihre Freunde, was sie selber alles erzählt. Sie ist leider ein Lästermaul.

    Sie erzählt auch über ihre kleinen Intrigen bei anderen was sie sehr lustig findet.

    Natürlich habe ich mit meinem Mann gleich darüber gesprochen und ihm ein Gegenbeispiel gegeben (Bsp.: ich fahre mit meinem Bruder in Urlaub und sein Freund fährt auch mit) das wäre doch nicht normal. Er meint er findet es auch nicht Ok, hat später seine Schwester angerufen und ihr gesagt das sie nur zusammen mit der Freundin fliegen aber jeder sein eigenen Urlaub macht. Seine Schwester hat nur ein leises ja von sich gegeben. Und das war's mehr ist nicht passiert. Da beide Frauen kein Auto haben, werden sie zusammen zum Flughafen fahren, zuerst wird er die Freundin der Schwägerin abholen da sie nur 500 m von uns wohnt und dann seine Schwester die 1.5 km entfernt wohnt.

    Ja, ich vermute das meine Schwägerin meinen Mann mit ihrer Freundin verkuppeln will oder es schon hat. Die sind 1 Woche lang in Urlaub, da werde ich nichts mitbekommen die können mir alles erzählen. Warum läst diese Freundin ihre zwei kleinen Kinder alleine und macht diesen Urlaub? Bestimmt nicht ohne Grund.

    Zu mir ist mein Mann in vielen Sachen sehr verschloßen, was die Lage schwieriger macht. Ich will ihm den Urlaub nicht verbieten aber der Gedanke daran macht mich mürbe.

    Danke!

    Christin

  • Nun, den Inhalt deines Posts habe ich ungefähr so schon kommen gesehen, aber es wird dadurch klarer. Verschlossenheit kann ziemlich viele Ursachen haben. Aus deinem Text lese ich aber nicht heraus, dass dein Mann einen so hinterhältigen Lebemanncharakter hegt, wie den deine Schwägerin auslebt. Ich vermute eher, dass ihm die Situation genauso unangenehm wie dir ist. Sicher ärgert er sich auch darüber, seiner Schwester dieses Geschenk unterbreitet zu haben. Aber verständlich ist es vielleicht auch, weil es eben nun einmal eine Person aus seiner Familie ist. Es besteht eine enge Bindung, die leider von ihr wohl radikal ausgenutzt wird und durch diese sie mehr Toleranz für ihr menschliches Fehlverhalten erhält, als dies ein Außenstehender je bekommen würde. Das ist auch ein Problem, wenn man betrachtet, dass ihr beiden euch ebenso nicht wirklich gut versteht. Das übt aber auch eine Spannung aus, die auf dem Rücken deines Mannes lastet und bringt ihn in eine schwierige Lage.


    Ich würde dir in deiner Strategie anraten den Druck von deinem Partner zu nehmen. Das tust du nämlich schon und das ist auch sinnvoll so. Ein offenes Gespräch mit ihm ohne Streit ist zielführender als eine hinterlistige Nummer hinter dem Rücken. Das ist ja auch logisch, wenn man öfter an der Nase herum geführt wird, dann ist man dankbarer gegenüber denen, die es mit einem ehrlich meinen. Genau dort ist dein Vorteil in der Konfrontation zu finden, weil deine Schwägerin am Ende immer ihren aalglatten Betrügercharakter raushängen lässt. Sie ist also wer an dem man zwischenmenschlich lernt. Da ist der Grund zu finden, warum sich die Freunde von ihr abwenden. Ihr seid ein Ehepaar und damit eine Einheit und natürliche Verbündete. Du hast keine Gründe irgendwas hinter dem Rücken zu machen, du musst einfach nur ehrlich sein und abwarten. Wenn dein Mann dich liebt und das Vertrauen und den Respekt, den du ihm entgegen bringst achtet, dann sind jegliche Aktionen deiner intriganten Schwägerin vollkommen sinnlos. Es klingt vielleicht auch hart, aber mehr kannst du auch nicht machen. Du musst deinem Partner Vertrauen entgegen bringen, auch wenn es nicht gut aussieht. Anders hält eine Beziehung auf emotionaler Basis nicht, auch wenn das Risiko hoch ist. Wenn er die Wertigkeit in seinem Denken erkennt, dann wird er keinen Fehler machen. Wenn nicht, dann ist er der Falsche, Licht aus, Licht an, ganz einfach.

    Beachte aber bitte, dass der letzte Absatz meine persönliche Meinung ist. So würde ich das machen, weil es sich für mich sinnvoll erschließt. Allerdings muss ich auch eingestehen, dass ich selbst nicht die Lösung für die große Liebe kenne. Ich habe mit dieser Strategie 11 Jahre Beziehung geschafft, die leider endete, weil sie eben doch die Falsche war und die Wertigkeit in ihrem Denken nicht erkannte. Von daher sieh diese persönliche Idee von mir als ein Impuls für dein Denken. Es ist kein Dogma oder die ultimative Lösung.

  • Hallo Chrisimi,


    zuerst möchte ich dich hier im Forum herzlich Willkommen heißen.

    Habe eure Konversation im Hintergrund verfolgen können.

    Deine Aussagen scheinen den Ursprung einer "klaren" Analyse zu sein.

    Darf ich dir einige Fragen stellen?

    Beschreibst Du deine Schwägerin aus den selbst gemachten Erlebnissen heraus oder auf Aussagen von "hören-sagen"?

    Dein Mann, müsste ja seine Schwester besonders gut kennen.

    Kannst Du die zwischenmenschliche Beziehung der beiden beschreiben?


    Geben deine gemachten Erfahrungen Anlas zur Sorge oder ist eher der "Ruf" deiner Schwägerin

    der Grund deiner Vermutung ?


    Du schreibst, dein Mann ist in vielen Dingen dir gegenüber verschlossen!

    Darf ich dich fragen, seit wann dieses "Vertrauen" so gelebt wird?

    Welche "Themen" betrifft dies und wie fallen deine Reaktionen auf diese "Verschlossenheit" aus?


    Ich weis, Fragen über Fragen, nur Vermutungen, Spekulationen bringen niemandem weiter.

    Sie verunsichern und können "Ängste" produzieren.


    Gerne stehe ich dir für weiteren Gedankenaustausch zu Verfügung.



    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • Hallo,

    tatsächlich ist die Beziehung zu meinem Mann schwierig , er bespricht alles zuerst mit seiner Schwester oder seinen Kumpels.

    Wenn ich was mitbekommen darf, dann geht es hauptsächlich um finanzielle Sachen wie Kredit auf meinen Namen aufnehmen etc., also ist es ein Eigennutzen.

    Die Taten meiner Schwägerin sind aus selbst gemachten Erfahrungen, wegen ihr hatten wir auch schon öfters Streit... sie ruft auch einen nach dem Streit an und erzählt ich habe gehört ihr habt deswegen gestritten...

    Sie bestimmt unser Leben und mein Mann macht auch gerne das was sie sagt, obwohl sie selber ihr Leben und ihre Kinder nicht im Griff hat...

    Zwischen mir und meinen Mann gab es aber auch öfters Zoff, wegen Internet flirten und anderen Sachen, ich bin mir echt nicht sicher ob er so treu ist, für ihn beginnt der Betrug erst ab dem körperlichen Betrug.

    Ich denke er war von Anfang an so verschlossen, am Anfang einer Beziehung und durch die Unerfahrenheit habe ich es erst nicht bemerkt. Da mein Mann auf regelmäßige Familientreffen besteht, werde ich meine Schwägerin die nächsten Tage bestimmt treffen, wie soll man auf so einer Person reagieren.


    Viele Grüße

    Christin

  • Hallo,

    ich bringe euch auf den neusten Stand.

    Heute am späten Nachmittag kam meine Schwägerin spontan zu besuch.

    Ich habe das Thema "Freundin fährt mit in den Urlaub" bewusst nicht angesprochen.

    Meine Schwägerin hat fast bei jedem Gesprächsthema ihre Freundin erwähnt (z. B. das selbe hat ihre Freundin auch gekauft) also mind.

    8 Mal wurde sie innerhalb von 2 Stunden erwähnt... das macht meine Schwägerin sonst nieh!

    Da ich nicht darauf reagiert habe , hat sie das Thema dann am Ende angesprochen.

    Die Freundin meiner Schwägerin wollte mit zwei Arbeitskollegen diesen Urlaub machen, die eine hat keinen Urlaub bekommen und die andere wollte nicht alleine mit ihr fahren. Die Freundin von der Schwägerin wollte aber doch fliegen und macht jetzt Urlaub in der Wohnung ihrer Eltern. Den Hin- und Rückflug werden sie zusammen fliegen. Die haben den selben Flug da die Mutter dieser Freundin anscheinend es ihr sonst nicht erlaubt...

    Mein Mann meint noch, diesen Urlaub wird er nutzen das es seiner Schwester bewusster wird , wie sie richtig oder besser ihre Kinder erzieht...


    Danke euch für die Antworten.

    Viele Grüße

    Christin

  • Hallo,


    das mit der Freundin nicht anzusprechen erachte ich für eine gute Strategie, aber leider ist die Essenz daraus nicht wirklich toll. Ehrlich, sowas glaubst du? Tut mir leid das sagen zu müssen, aber dieser Aussage von deiner Schwägerin würde ich keinen Glauben schenken. Für mich klingt das eher nach einer Ausrede, um ihr Vorhaben zu verschleiern und das ziemlich plump. Ich weiß ja nicht ob du schon einmal eine Reise oder Flug gebucht hast, aber das sind mir zu viele Zufälle, die da angeblich zutreffen. Du hast am Anfang gesagt, dass dein Bruder die Reise für deine Schwägerin gebucht hat. Ist es nicht ein wenig seltsam, dass sie nun rein zufällig genau die gleiche Reise antritt, obgleich sie von ihren Freunden versetzt wurde? Das ist Blödsinn, zudem Reisen im Wochentakt terminiert und Flüge je nach Reiseziel noch weiter, nämlich täglich getaktet sind. Das bedeutet, selbst wenn man die gleiche Reise bucht und/oder zufällig das selbe Reiseziel über den selben Flughafen ansteuert, heißt das noch lange nicht, dass man in der gleichen Woche fliegt oder gar im selben Flieger sitzt, beziehungsweise sogar im gleichen Hotel landet. Nebenbei möchte ich noch erwähnen, dass die Reisen und Flüge von unterschiedlichen Veranstaltern angeboten werden, folglich müsste das auch noch das gleiche Reisebüro sein. Also ich weiß nicht, meines Erachtens ist es wahrscheinlicher, dass Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen, während man dazu noch gleichzeitig im Lotto gewinnt, vom Blitz getroffen wird und ein weißer Hai an der Wade herumkaut. Außerdem müsste ja dann zufällig auch die angesteuerte Urlaubszeit bei allen drei, nein warte, es sind ja nun 5 Leuten (dein Mann, Schwägerin, beste Freundin, 2 Arbeitskollegen) die Gleiche sein. Ich nehme an, sie sind alle arbeitstätig? Und selbst wenn nicht, was ein Zufall... da muss man nicht Columbo heißen, dass einem da die Ohren schlackern!


    Letztendlich kann das mit der Reise nur im Detail so übereinkommen, wenn man das gleichzeitig oder kurz nacheinander macht, weil Reisetermine auch schnell ausgebucht sein können. Also kannst du dir logischerweise wieder drei Szenarios aussuchen. Ich wette mit dir, dass es diese Arbeitskollegen nie gab, folglich solltest du dir eher die Frage stellen was zu erst da war, Ei oder Huhn?


    Szenario 1, die Reise dein Mann und deine Schwägerin wurde vorher her gebucht und die Freundin hat beim selben Reisebüro nachgebucht.

    Szenario 2, deine Schwägerin hat absichtlich auf die Reise ihrer Freundin beim selben Reisebüro nachgebucht.

    Szenario 3, die Reisen sind zusammen gebucht worden.


    Such dir was aus, alles andere ist meines Erachtens totaler Schwachsinn.

    Zu deinem vorhergehenden Post überlege ich mir noch eine Antwort, muss noch ein wenig meine Gedanken sortieren.

  • Hallo Deran,

    Diesen Flug hat mein Mann im Internet selbst gebucht.

    Ich bin schon sehr oft verreist und weiss nätürlich das es kein Zufall sein kann. Aber deren Ausrede ist das die Mutter der Freundin erst einverstanden mit dem Urlaub war, weil ihre Tochter mit meiner Schwägerin fliegt. Die Mutter wusste nichts von den Arbeitskollegen und sie hätte es ihr nieh erlaubt. Ich meinte auch ihre Freundin ist doch eine Erwachsene Frau wie sowas sein kann, sie meint, die Mutter hat das letzte Wort und die Tochter traut sich nicht ihr zu Widersprechen. Ich wollte das meine Schwägerin die Situation selbst erklärt. Natürlich glaube ich ihr kein einziges Wort und ich bin froh das du es auch so siehst. Aber warum sieht es mein Mann nicht?

    Ich weiss das die Freundin meiner Schwägerin eine Schwester hat die Single ist, sie ist letztes Jahr wegen einer neuen Arbeitsstelle nach Wien umgezogen, dieser Schwester wurde es aber nicht verboten. Sie war gestern bei uns zu Besuch nur um mich davon zu überzeugen das es nur ein Zufall war....

    Viele Grüße

    Christin

  • Hallo,


    ich glaube ich muss gar nicht mehr viel schreiben, auch zu dem Post wo ich mir was überlegt habe. Es ist mehr als offensichtlich, dass du hier nach Strich und Faden verarscht wirst und zum Narren gehalten wirst. Die Nummer kann so nicht stimmen, dass haben wir jetzt zur Genüge argumentativ erörtert und es ist eigentlich auch völlig egal. Weder deine Schwägerin noch diese komische Freundin können daran irgendwas ändern. Letztendlich geht es nur darum, ob dein Mann da mit drin steckt oder nicht.


    Um das herauszufinden solltest du zielführend vorgehen. Im Grunde musst du gar nicht viel machen. Du hast in unserer Diskussion hier genügend stichhaltige Argumente gesammelt, die dir helfen deinem Mann eine klare Ansage zu machen. Sag ihm, dass du dich nicht verarschen lässt und die Sache nicht glaubst. Sag ihm auch, dass es dir letztlich egal ist, was seine Schwester oder diese Freundin tut. Mach ihm bewusst, dass er der ausschlaggebende Faktor ist. Dabei musst du ihm nicht einmal ein Ultimatum stellen. Er muss sich nicht entscheiden mit zufliegen oder nicht, sondern ich würde ihm einfach klar machen, dass er mit den Konsequenzen zu leben hat, wenn du mitbekommst, dass er dich betrügt.


    So hart das klingt, aber mach ihm unmissverständlich klar, dass er seine Familie in die Waagschale wirft. So und dann lass den Dingen einfach ihren Lauf. Mehr kannst du nicht machen und dir wird von denen auch keiner reinen Wein einschenken. Und wenn es für dich nicht gut ausgeht, wonach es leider meiner Ansicht jetzt wirklich aussieht, dann musst du darüber nachdenken in wie fern du dein Leben darauf einstellst. Es hat nämlich keiner von diesen drei Leuten das Recht mit dir so umzugehen. Dein Mann hat sogar die Pflicht zu dir zu stehen und alles daran zu setzen, dass es sich positiv für euch auswirkt. Deswegen schließt man doch den Bund der Ehe in seiner voll umfassenden Bedeutung und mit allen Pflichten! Du weißt leider was das bedeutet. Das ist hart und unangenehm, aber setz dich bitte mit dem Gedanken auseinander. Tut mir sehr leid für dich.

  • Hallo Christin,


    die Geschichte, Familien interne Themen "besprechen mit Schwester und /oder Kumpels" würde ich nicht wirklich so hinnehmen.

    Kennt dein Mann den Unterschied "seine Meinung. deine Ansichten" zu dem Thema Familie?

    Kümmerst Du dich um das ganze Thema "Finanzen / Krediten" ?

    Unterschreibst Du Kreditanträge deines Mannes in deinem Namen?

    Trägst Du dabei ein Risiko?

    Kredite benötigen Sicherheiten!

    Welche Sicherheiten besitzt DU, welche Risiken trägst Du als Person, mit deinem Namen?


    Familientreffen können etwas tolles sein.

    Aber nur wenn die Familie auch gelebt wird.

    Eine Reaktion deiner seits könnte folgend aussehen.

    >Ein< klärendes, ruhiges aber bestimmendes Gespräch mit deinem Mann.

    Sollte die gezeigte Reaktion mit deinem Bauchgefühl nicht übereinstimmen, würde mir bei dem oder den nächsten

    sogenannten Familientreffen wichtige Termine einfallen.

    Wie zum Beispiel; Freunde treffen, Kaffee trinken gehen, Einkaufsbummel, ich denke da sind die weiblichen "Genen" erfinderisch.

    Damit zeigst Du deutlich, das man dich nicht übergehen kann.

    Im übrigen, kann er auch als "Familienoberhaupt", Vater von Kindern, einige Stunden allein mit euren Kids beschäftigen.


    Internet flirten:

    Auch hier: Zeige ihm ganz klar und ruhig das sein handeln ein absoluten Noogooo ist.

    Mache ihm deine Sichtweise klar, zeige ihm das deine Meinung, deine Ansichten genau so zu respektieren sind, wie er glaubt seine Meinung zu akzeptieren ist.


    Zeige ihm doch auf, das Du genau so bereit bist, z.B: durch zeigen von Urlaubsprospekten, durch Angeboten die gleichen Wege wie er zu gehen.


    Das alles macht nur einen Sinn, wenn Du scheinbar, die Reaktionen ruhig und bestimmend bzw. abgeklärt zeigst.


    Um diese Familie zusammen halten zu wollen, muss, soll und darf er lernen WER seine Familie ist.


    Ich hoffe ich konnte dir etwas behilflich sein.


    Gerne stehe ich dir für weiteren Gedankenaustausch zu Verfügung.




    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

    Einmal editiert, zuletzt von Patrick ()

  • Hallo,

    da ich kein Auge zukriege, schreibe ich euch über das heutige Gespräch mit meinem Mann. Ich habe ihm meine Meinung über die Lügen seiner Schwester mitgeteilt. Mein Mann denkt, das er alles versteht, er denkt das seine Schwester nichts böses im Sinn hat, das sie sich mit ihrer Freundin im Urlaub vielleicht 2-3 Mal treffen wollte und er nicht dabei sein wird. Er meint das er nichts vom Plan seiner Schwester wusste und er mich nieh betrügen würde. Dann hat er angefangen zu schimpfen ich sei doch so Eiversüchtig und ich spinne mir was zusammen. Ich sagte ihm mehrmals, das ich von ihm nicht verlange den Urlaub zu stonieren. Dann verlangte er von mir, das ich ihm meinen Segen geben soll, das er in Urlaub wegfliegt und ihm sagen das ich ihm vertraue und ich nicht Eiversüchtig bin oder er würde wegen mir den Flug stornieren. Da ich mich von ihm extrem unter Druck gefühlt habe, habe ich es natürlich verweigert. Wenn er den Flug stornieren will wegen mir und mich als eifersüchtig bezeichnet und ich würde mir das ganze zusammenspinnen, dann bin diejenige die am Ende Schuld an allem ist. Ich habe ihm gesagt er muss es alleine entscheiden. Wir sind leider im Streit auseinander gegangen.


    Gute Nacht euch allen!

    Christin

  • Hallo Christin,


    Zu deinem Problem selbst wurde schon von Derran und Patrik geantwortet.

    Ich möchte Dir einen völlig anderen Weg zeigen mit der ganzen Sache umzugehen.


    Der Kern deines Problems ist doch, dass Du befürchtest dein Mann könne Dir fremdgehen.


    Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten.


    1.) Deine Sorge ist völlig unbegründet! In diesem Fall tust Du deinem Mann unrecht.

    Obwohl dein Verhalten verständlich ist, tust Du mir Deinem Verhalten nur Dir und deinem Mann weh.


    2.) Es steht tatsächlich schlecht um eure Beziehung und dein Mann will Dich tatsächlich verlassen.

    Auch in diesem Fall ist dein Verhalten nachvollziehbar, aber völliger Unsinn.

    Durch Eifersucht ist noch keine Beziehung gerettet worden. Ein offener Umgang mit dem Problem wäre viel sinnvoller. Nur dadurch kann eine Lösung erreicht werden.

    Sowohl ein "Rettungsversuch" als auch eine Trennung wäre eine Lösung.


    3.) Dein Mann liebt Dich, ist einem kleinen Abenteuer jedoch nicht abgeneigt.

    Anfangs wird es Dich vielleicht "erschrecken", aber ich muss Dir sagen, dass ich diese Möglichkeit für die wahrscheinlichste halte.

    Aber bleibe erst mal ganz ruhig!!!! - Ein kleines Abenteuer muss nicht bedeuten, dass er Dir körperlich fremdgeht. Ein kleiner Flirt, ist eher "Balsam" für die Seele.

    Sei ehrlich, Du als Frau magst es doch, wenn Männer Dir hinterher schauen oder versuchen Dich anzubaggern. Bei deinem Mann dürfte es nicht anders sein.

    Meistens ist es jedoch so, dass Frauen bei einem Flirt nicht den aktiven Part haben.

    D.h. jemand flirtet mit Dir. Du geniest dies und kannst Ihm dann eine Absage geben.

    Beim Mann eist das meist anders. Er flirtet aktiv. Wenn er dann sieht, dass er Erfolg haben kann, geniest er es. Erteilt er Ihr dann eine Abfuhr, ist das ein großer Liebesbeweis an seine Partnerin.


    Natürlich besteht auch die Gefahr, dass er den Flirt "körperlich" fortführt bevor er Ihn beendet.

    Vorab sollte man sich aber über etwas bewusst sein.


    Männer und Frauen denken unterschiedlich über Sex. Das ist von Mutter Natur so vorgesehen.


    Die Frau hat den "Auftrag" den potentiell besten Partner für Ihre Eizelle zu finden um das

    Überleben unserer Art zu sichern.

    Der Mann hat den Auftrag, seinen Samen möglichst großflächig zu verteilen.

    Deshalb habe ich mehr Spermien in der Stunde, wie Du Eizellen in deinem ganzen Leben.

    Es nützt gar nichts, dies zu verleugnen. Das ist von Mutter Natur so vorgesehen.

    Aber Mutter Natur hat auch noch etwas vorgesehen. - die Liebe -

    Meinst Du etwas, die Liebe wurde von der Natur erfunden, damit Du "Herzchen" per Handy schickst?

    Nein!! Dafür gibt es einen ganz praktischen Grund.

    Die Liebe hat den Zweck, Mann und Frau zusammen zu halten um das Überleben des Nachwuchs zu sichern!!

    Der Nachwuchs hat einfach bessere Chancen, wenn Mann und Frau sich zusammen um den Nachwuchs kümmern.

    Zur Frau war die Natur recht gut. Sie hat den Auftrag sich den richtigen Auszuwählen und dann mit Ihm zusammen zu bleiben.

    Der Mann hat ein Problem. Einerseits ist sein Auftrag, möglichst viele Frauen zu schwängern, andererseits hat er den Auftrag bei der "einen" zu bleiben um den Nachwuchs zu ernähren.

    Für eine Lösung, ist es nötig, das Problem erst einmal zu kennen!!


    Und dann habe ich einen radikalen Lösungs-Vorschlag: (erst lesen dann urteilen!!)


    Erlaube Ihm das Fremdgehen unter 4 Bedingungen!!!!!


    1.) Nur mit Schutz!! Sicherheit geht einfach vor!!


    2.) Es wird nichts verheimlicht! Wenn es so ist, dann wird es erzählt! Und alles ist gut!


    3.) Der Partner geht vor! Man verweigert dem Partner keinen Sex, weil man kurz darauf mit jemand anderem Sex haben will.


    4.) Das alles gilt für beide Partner. (Gleichberechtigung)


    Weißt Du wie es bei mir war???

    Ich hatte einige Beziehungen, in denen wir uns "Treue" geschworen hatten. Und in all diesen Beziehungen

    bin ich fremd gegangen!!! (ich bin Körperlich fremd gegangen, nicht emotional. - und ich hatte noch nicht einmal ein schlechtes Gewissen.)


    Dann hatte ich zwei Beziehungen, (11 und 7 Jahre) mit dieser Regel.

    Du glaubst es nicht!! Ich war treu!! (Körperlich und emotional!!!)


    Und nicht nur das. Diese Beziehungen waren viel besser. Es gab kaum Eifersucht.

    Das Vertrauen ineinander war erheblich höher. - Und auch das partnerschaftliche Gefühl war intensiver.


    (Anmerkung: Eine dieser Beziehungen ging auseinander, kurz nachdem meine Frau diese Regelung abgeschafft hat. Obwohl ich Ihr immer treu war, hat Sie mir irgendwann eröffnet, "wir haben jetzt ein Kind, damit gilt unsere Vereinbarung nicht mehr, du must jetzt per Befehl treu sein." - Nur dass man so etwas nicht befehlen kann.)


    Diese Regelung, brachte mich ins Gleichgewicht! Das Bewusstsein, dass ich jeden Tag meinen "Samen verstreuen" darf, war genug um diesen Teil in mir zufrieden zu stellen. - Und die Liebe hat mich an meine Partnerin gebunden.


    Ich gebe zu, diese Regelung erfordert ein großes Umdenken. - Es ist nicht leicht, dies so einfach zu verinnerlichen. Für mich hat es super funktioniert.


    Und sollte es tatsächlich mal zu einem Fremdgehen kommen, - mein Gott!! das ist doch nicht der Weltuntergang. - das Fundament einer Beziehung sollte Liebe, Vertrauen, Verständnis und Ehrlichkeit sein. -

    Es erfordert ein hohes Maß an Ehrlichkeit und Vertrauen ein Fremdgehen zu beichten.

    Es erfordert Verständnis so etwas zu akzeptieren.

    Und das Ganze fördert auf lange Sicht das Vertrauen und auch die Liebe.



    Denk mal darüber nach.

  • Hallo,

    da ich kein Auge zukriege, schreibe ich euch über das heutige Gespräch mit meinem Mann. Ich habe ihm meine Meinung über die Lügen seiner Schwester mitgeteilt. Mein Mann denkt, das er alles versteht, er denkt das seine Schwester nichts böses im Sinn hat, das sie sich mit ihrer Freundin im Urlaub vielleicht 2-3 Mal treffen wollte und er nicht dabei sein wird. Er meint das er nichts vom Plan seiner Schwester wusste und er mich nieh betrügen würde. Dann hat er angefangen zu schimpfen ich sei doch so Eiversüchtig und ich spinne mir was zusammen. Ich sagte ihm mehrmals, das ich von ihm nicht verlange den Urlaub zu stonieren. Dann verlangte er von mir, das ich ihm meinen Segen geben soll, das er in Urlaub wegfliegt und ihm sagen das ich ihm vertraue und ich nicht Eiversüchtig bin oder er würde wegen mir den Flug stornieren. Da ich mich von ihm extrem unter Druck gefühlt habe, habe ich es natürlich verweigert. Wenn er den Flug stornieren will wegen mir und mich als eifersüchtig bezeichnet und ich würde mir das ganze zusammenspinnen, dann bin diejenige die am Ende Schuld an allem ist. Ich habe ihm gesagt er muss es alleine entscheiden. Wir sind leider im Streit auseinander gegangen.


    Gute Nacht euch allen!

    Christin

    Hallo,


    seine Aggression kann ich irgendwie nicht so recht verstehen. Jeder liebende Partner würde bei sowas in Sorge geraten, dass hat nichts mit Eifersucht zu tun. Eifersucht äußert sich durch massiven Kontrollzwang und kleinlicher Überwachung, Das tust du doch aber nicht. Weiterhin ist dieser Urlaub keine alltägliche Bagatelle sondern ein klarer, besonderer Anlass mit schwerwiegenden Umständen, der meines Erachtens mehr als exotisch und speziell ist. Du spinnst dir also definitiv nichts zusammen. Ich hoffe für dich, dass seine Aggression sich daraus begründet, dass er sich benutzt und verarscht von seiner Schwester vorkommt und du nun das Ventil bist. Aggression ist nämlich ein Schutzmechanismus, der entweder verlagert eintritt oder eben einen Grund hat, wie zum Beispiel aktive Absicht fremd zu gehen. Ihr kann deinen Partner aber dahingehend nicht einschätzen. Grundsätzlich ist es aber erst einmal gut, dass du mit ihm gesprochen hast. Das heißt es arbeitet in seiner Birne.


    So leid es mir tut, aber ich kann deinen berechtigten Mangel an Schlaf nicht lindern. es liegt bei ihm.

  • Hallo Christin,

    Auseinandersetzungen über beschlossenen und durchgeführten Themen zu führen, ist eine

    mühselige Angelegenheit, zumal die Meinungen weit auseinander triften.

    Gezeigte "Reaktionen" auch und gerade mit "Gefühlsausbrüche" zeigen eigentlich auf, das er auf dem Wege ist, diese

    Angelegenheit neu zu bewerten.

    Deine Reaktion, nicht auf diese "Debatte", dieses nachträgliche abnicken der Situation einzusteigen ist absolut und

    gerade auch für dich wichtig.

    Darf ich dich fragen, in wie weit deine / eure Kinder die Situation live erleben?

    -- UND -- Wie fallen ihre Reaktionen aus?

    Die von dir aufgezeigten Reaktionen können verschiedene Ursache besitzen!

    Das wichtigste ist jetzt, die Situation nicht noch durch mehr Vorwürfe weiter anzuheizen.

    Auch wenn es dir verständlicher Weise schwer fallen wird, deine "ruhige Art" ist genau die passende Antwort

    um ein Nachdenken deines Partners anzuregen.


    Gerne stehe ich dir für weiteren Austausch der Gedanken zu Verfügung.



    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • Hallo Christin,

    habe jetzt schon einige Tage nichts mehr von dir und eurer Situation gelesen.

    Ist bei dir alles soweit in Ordnung?

    Möchtest Du über deine neuesten Erkenntnisse schreiben?


    Stehe dir gerne zu Verfügung.



    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)