Ich bin wegen meiner Mutter immer noch traurig

Egal ob Du Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Sorgen oder Probleme mit Freunden oder dem Beruf hast, hier bist Du genau richtig. Die Registrierung und Nutzung ist selbstverständlich kostenlos. Doch eines solltest Du vorher noch wissen, wir geben hier nur Tipps aus eigenen Erfahrungen und sind keine Fachleute!
  • Hallo,

    ich bin im Oktober 2018 aus dem Haus meiner Mutter 750 km weit weg umgezogen. Damit habe ich ein Problem, denn seit dem bin ich innerlich oft traurig weil ich meine Mutter vermisse. Wir kontaktieren zwar über Facebook aber mir fehlt ihre körperliche Nähe. Ich überlege ob ich wieder zu ihr zurück umziehe aber andererseits bin ich es mir nicht ganz sicher weil es zwischen uns mehr war als eine normale Mutter Sohn Beziehung. Mein Verstand sagt nein aber meine Gefühle sagen ja.

    Ich bin total unentschlossen. Was soll ich tun?

    Lieber Gruß

    Billy

  • Hallo,


    wie schon in deinem anderen Thread beschrieben ist dein Problem sehr ernst zunehmender Natur und offenbart eine große psychologische Schwierigkeit. Ich bin kein Psychologe, dennoch ist es bei deiner Sachdarlegung offensichtlich, dass du dich in einem Ödipuskomplex befindest. Der Ödipuskonflikt oder Ödipuskomplex ist ein psychoanalytisches Konzept, dessen Gültigkeit außerhalb der Psychoanalyse umstritten ist. Daher bin ich mir auch hier stark unsicher ob wir dir als Internetcommunity weiter helfen können. Ich würde dir dringend empfehlen psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen und mit einem Spezialisten über diese Angelegenheit zu sprechen.

  • Hallo deran,

    vor allem vielen Dank für deinen Rat!

    Ich habe jetzt von dir erwähnten Ödipus Komplex gelesen und ich denke, dass diese Diagnose auf mich zutreffen könnte, denn ich bin in sie, obwohl sie dreiunddreißig Jahre älter ist, verliebt und ich hatte noch nie eine Liebesbeziehung mit einer Freundin außer mit ihr. In meinem Fall ist das so, dass sie mich auch liebt und vermisst.

    Lieber Gruß

    Billy