So viel Trauer im Herzen wegen einem Narzissten

Egal ob Du Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Sorgen oder Probleme mit Freunden oder dem Beruf hast, hier bist Du genau richtig. Die Registrierung und Nutzung ist selbstverständlich kostenlos. Doch eines solltest Du vorher noch wissen, wir geben hier nur Tipps aus eigenen Erfahrungen und sind keine Fachleute!
  • Hi ihr,


    ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll.

    Vor einer Weile hatte ich hier sogar schonmal geschrieben zu diesem Thema.

    Und so richtig gebessert hat es sich nicht.


    Ich hatte im April nach 1,5-jähriger, enger Freundschaft eine kurze Affaire mit jemandem, den nicht nur ich als Narzissten bezeichnen würde. Er ist sowas wie ein Politiker, oft im Rampenlicht. Eigentlich menschlich sehr sympathisch, aber er kann auch cholerisch sein und andere sehr verletzen.

    Er war damals kurz vor der Trennung seiner Freundin, sie ist 14 Jahre jünger als er und wollte irgendwann sein Leben und ihn als Person nicht mehr mittragen. Er neigt dazu, Leute auszunutzen und zu lenken.


    Mir gegenüber tat er dann so, als würden wir, weil wir gleichaltrig sind, sehr viel besser zusammen passen als er mit seiner Freundin. Ich habe ihm das auch wirklich abgekauft. Doch mir war die Affaire auch unangenehm, ich wollte sowas eigentlich nicht, vor allem auch, weil es ständig hin und her ging. mal war er mir sehr nah, mal hatte er ein schlechtes Gewissen und ist gegangen. Angeblich lief das am Anfang mit seiner damaligen Freundin auch so, sie war auch schon eine Affaire.


    Dann hatte er sich von seiner Freundin getrennt und mir verkündet, dass er nicht mehr will und "in Aufbruchstimmung" sei. Ein paar Wochen später kam dann noch eine Frau ins Spiel. Sie war auch 14 Jahre jünger, und bot sich ihm sehr an. Er probierte es aus (Sex) und sagte dann aber zu mir solche Sachen wie "das wird auch langweilig" oder "ich empfinde noch nicht mal freundschaft für sie".

    Dann wollte er zu seiner Freundin zurück, weil sie ihm kurz vor der entgültigen Trennung gesagt hatte, dass sie ihn noch liebt. Ich habe ihm sogar geholfen, einen Brief an sie zu schreiben.

    Aber sie wollte nicht mehr.


    Dann habe ich auch dem ganzen Mist meine Konsequenzen gezogen und mich sehr von ihm distanziert. Das hatte nur zur Folge, dass ich viel von meinem ehremamtlichen politischen Engagement aufgeben musste. Ich wollte mir eine Auszeit nehmen und weiter machen, wenn ich die Kraft hatte, ihm zu begegnen ohne die Verletzung zu spüren.


    In den letzten Monaten ging das sogar einigermaßen wieder. Aber ich merke, dass mich die Unehrlichkeit seiner jetzigen Beziehung massiv stört. Er ist dann nämlich doch zu dieser dritten Frau, die er anfangs als "nicht sein Typ" bezeichnet hatte. sie zog sofort bei ihm zuhause ein, jedoch sagte er auch nach monaten noch immer wieder zu mir, dass er irgendwie nicht so richtig reinfinden würde in die beziehung.


    Und ich denke mir nur immer irgendwas stimmt hier nicht. Nach außen tut er so, als wäre er nun glücklich mit ihr zusammen. und ich kann das auch mit großer mühe beim besten Willen nicht sehen.

    Ich kann die beiden zusammen nicht ertragen und dieses Widersprüchliche von ihm. Ich frage mich immer, ob er nicht einfach lügt.


    Interessanterweise bin ich nicht die einzige, die ihm gegenüber sehr misstrauisch ist. Das sehen auch Leute so, die nur beruflich mit ihm zu tun haben. Auch da kommt es vor, dass jemand behauptet, von ihm am Telefon angebrüllt worden zu sein und er selbst streitet das wehement ab.

    Ich glaube mittlerweile, dass er über solche Spielchen versucht, Aufmerksamkeit zu bekommen.


    Ich komme nur so schwer los von ihm. Auch denke ich oft an die schönen Gefühle, die ich hatte mit ihm. Und an das, so sah es damals zumindest aus, tiefe Vertrauen zu ihm.


    Wie hört sich das für Euch an?

    Ist das ein Betrüger?

  • Hallo,


    wie hört sich das für mich an? Einfache Antwort, es hört sich an wie Zeitverschwendung. Mach dir nichts vor! Du sagst er ist sowas wie ein Politiker. Solche Leute müssen die Fähigkeiten andere zu belügen, etwas vorzuspielen oder so tun als ob sie gegenteilige Interessen vertreten perfektioniert haben. Er ist also ein Soziopath. Das bedeutet in der Folge, dass er dich zweifelsohne belügt. Schon bei dem seltsamen Konstrukt, der Beziehungswahl, die du beschrieben hast, läuten bei mir die Alarmglocken. Ohne Frage ist er ein Mensch, der vorzugsweise zu seinem eigenen Vorteil agiert. Das solltest du in deine Denkweise mit einbeziehen, wenn du an dieses "schöne Gefühl" denkst, was er in dir ausgelöst hat. Du kannst nämlich davon ausgehen, dass er dich dadurch manipuliert hat, um eben sein Interesse durch zubringen. Ich wäre also an deiner Stelle sehr vorsichtig mit dieser naiven Einstellung. Reduziere es auf Täuschung und Biochemie.


    Meines Erachtens solltest du einen Haken hinter diesen Mann machen. Eine Beziehung mit so einem falschen Täuscher, der in alle Richtungen agiert und nur seinen Vorteil sucht, nützt dir nichts. Letztendlich kannst du daraus nur Schaden erleiden und du solltest froh sein, dass du so sauber aus der Sache aussteigen kannst. Solche Menschen sind prädestiniert dafür anderen Menschen, ganz besonders dem Partner, das Leben zur Hölle zu machen. Suche dir jemanden, der deine Bedürfnisse besser erfüllt und vor allem auch jemanden der sowas wie Ehre und Loyalität besitzt und aus dem Ego ein Wir formen kann.

  • Ich gebe Derran recht - was du beschreibst, hört sich nach einem Menschen an, dem du auch in Zukunft nicht vertrauen kannst.... der auch in Zukunft dich und andere Menschen belügen wird.

    Schlimm, wenn so jemand Politiker ist - das sind die Leute, die unser Schicksal lenken. Leider werden da die Netten und Sensiblen ja als erstes weggeboxt, obwohl die oft sicher viel geeigneter wären.

    Für dich wäre es sicher das beste, dich von ihm zu lösen.


    Liebe Grüße,

    Sabine

  • Hallo Anna,


    so einfach ist deine Frage nicht zu beantworten.


    Es gibt Menschen die leiden unter der "Krankheit" nicht allein sein zu "können"!

    Wieso?

    Da gibt es viele Theorien.

    Die eine lautet, das diese Personen eine sogenannte "Angst" besitzen, durch die Ruhe mit sich und seinem Leben zu beschäftigen.

    Angst, davor Verantwortung für sein handeln und sein tun zu übernehmen.

    Das sind meistens "oberflächige" Menschen.

    Für die zählen vordergründige Anerkennung wie "Geld" um sich des Öfteren eine neue "Fassade" wie Kleider, Schmuck und in diesem Falle auch "Freundinnen" zulegen zu können.

    In diesem Moment, in dem diese Art von Typen Wiederspruch in jeglicher Art und Weise erhalten, wird diese "Fassade" uninteressant.


    Es gibt Menschen, die haben mit Begriffen wie wahre Gefühlen, mit Offenheit, mit Ehrlichkeit ihre Problematik.

    Der Hintergrund ist, das diese Art, dieser Typ von Mensch, nicht einmal sich selbst über den Weg traut!


    Erfahrungen dieser Art zu machen, ist einerseits sehr unschön, anderseits aber für die eigentlich so wichtige Aufgabestellung,

    sich selbst weiter zu entwickeln, eine lehrreiche Hilfestellung.


    Du solltest, auch wenn dies eine schwere und "langfristige" Aufgabestellung sein dürfte, diese Thematik ganz gezielt und bewusst verarbeiten.

    Die Voraussetzung des vergessen, solltest Du ab Akta legen.

    Be -, und Verarbeiten ist deine Aufgabestellung.

    Nur so, wirst Du auch positive Ansätze für deinen weiteren Lebensweg finden.


    Gerne stehe ich dir für weitere Post zu Verfügung.



    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • Hey ihr,


    danke für Eure lieben Antworten, mir hilft das alles sehr bei der Verarbeitung. Ja, ich kann diesem Menschen nicht vertrauen. Da habt ihr wohl recht. Und er verschwendet meine Zeit. Ich sollte mich mit mir selbst befassen, doch irgendwie spiegele ich das lieber in anderen. Ich habe mir ein gutes Buch gekauft über Narzissten und bin völlig baff, das ER da zu 100% drin steht. Mein Gott. Und ich bin auf diese Weise froh, nicht die einzige zu sein, die darauf reingefallen ist....

  • Ich hatte zum Glück noch mit keinem Narzissten so engen Kontakt, aber soweit ich weiß, können sie durch ihr Selbstbewusstsein durchaus erst anziehend wirken. Also brauchst du dir da keine Gedanken zu machen, aber sei froh, dass du ihn früh genug durchschaut hast. ;-)


    Ich finde es ja immer ungerecht, dass die Menschen bei schüchternen Menschen immer gleich negativ/nicht reagieren, denn das heißt nicht, dass schüchterne Menschen ihren Wert nicht kennen würden. Aber so sind die Menschen halt (ist jetzt nicht auf dich bezogen, sondern meine eigene Erfahrung).