Dicker werden

Egal ob Du Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Sorgen oder Probleme mit Freunden oder dem Beruf hast, hier bist Du genau richtig. Die Registrierung und Nutzung ist selbstverständlich kostenlos. Doch eines solltest Du vorher noch wissen, wir geben hier nur Tipps aus eigenen Erfahrungen und sind keine Fachleute!
  • Hallo Donna,


    die benötigte Zeit um dein Ziel zu erreichen ist absolut zweitrangig, da dies nur ein von Menschen gemachtes "Problem" darstellt.

    Wichtig ist nur: Das alles was Du tust, ganz bewusst und gezielt entscheidest und auch erlebst.

    Du spürst und lebst deine Entbehrungen und auch deine Veränderungen in jeglicher Hinsicht

    Das schönste, aufbauenste und somit auch das positive werden deine bewusst wahr genommene Veränderungen sein.

    Also, nur Mut.

    Ich wünsche dir viel Erfolg, bei all deinen Unternehmungen.


    Ich freue mich über weitere Informationen.



    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

    Einmal editiert, zuletzt von Patrick ()

  • Hallo,


    Es ist einige Zeit vergangen. Und Corona kam dazwischen, sodass das mit der Klinik erstmal nichts wurde.

    Dann ist meine Oma gestorben, bei der ich gewohnt habe. Ich bin jetzt komplett alleine. Naja so stimmt es auch nicht, ich habe eine Pflegerin, die mich versorgt und Tag und Nacht da ist, weil ich alleine gar nicht mehr klar komme.

    Durch die ganzen Sachen, die so passiert sind habe ich weiter zugenommen. Mittlerweile kann ich nicht mehr Stehen und bin die ganze Zeit nur im Bett.

    Um in die Klinik zu gehen fühle ich mich gerade nicht in der Lage. Ich habe die letzte Bezugsperson verloren, die ich hatte.

  • hi, es geht dir nicht gut, es tut mir sehr leid wegen deiner Oma. Hast du mit einem Psychologen über deinen Verlust gesprochen?


    Kennst du die Serie auf Tlc Mein Leben mit 300 kg.?

    Du musst realisieren, wo dein Problem liegt und ich glaube, dass dir die Serie helfen würde.

    Isst du auch Sachen wie Haferflocken, saure Gurken, Sauerkraut, Quark und Kefir? Hast du Heißhungerattacken?

  • Nein ich habe mit keinem Psychologen gesprochen.

    In wie weit soll mir die Sendung helfen? Dass ich andere dicke Menschen sehe? Ich weiß wie es ist mit do viel Kilo, da brauche ich nicht fernsehen zu gucken. Tut mir leid, wenn ich dass so sage ist aber so, wie wenn man sagt Ess eingach weniger. Ich weiß, dass ich dick bin und was für Einschränkungen ich habe.

  • nein, diese Leute nehmen ab, für mache ist es ein schwerer Weg, andere machen den ersten Schritt und merken, dass es geht, sie nehmen ab, um ein Magen Bypass zu bekommen, danach nehmen sie weiter ab, am Ende wird ihnen die überschüssige Haut entfernt. So sieht man, dass das jedem gelingen kann, in jedem Alter, man braucht nur die nötige Hilfe, die richtigen Menschen, die dir helfen, schau dir das bitte an

  • bitte schau dir wenigstens ein paar ganze Folgen an, du siehst die Geschichten, wie die Menschen kämpfen, mit sich selbst, mit Rückschlägen, gesundheitlichen Problemen. Und die meisten schaffen es, ca. 200 kg abzunehmen.

    Ich habe selber etwas Übergewicht und die Sendung motiviert mich. Bitte sei.nicht böse, aber du kannst dir nicht ein Urteil bilden, ohne es gesehen zu haben. Ich habe heute nur 4 Stunden geschlafen, gestern 5, bin k.o., aber es ist mir nicht egal, wie es dir geht, weil ich meine, es nachvollziehen zu können, dadurch dass ich den Kampf dieser Leute gesehen habe. Und nur deswegen schreibe ich dir: weil es zum Teil scheinbar hoffnungslose Fälle waren, aber die Leute haben es wirklich geschafft.

  • Sorry, so meinte ich das gar nicht, nur ich habe es oft von anderenLeuten gehört, ohne das sie selber irgendeine Ahnung haben oder irgendwelche

    Standartsprüche zu sagen ohne wirklich die Hintergründe zu wissen. Unf einfach so dahinzu sagen ohn genau zu wissen warum etwas ist so wie es ist

  • dann bitte tu es für mich, mir geht es gerade auch beschissen, ich weine viel, tu es einfach für mich, schau dir jeden Tag mindestens eine Folge an und in einer Woche sprechen wir darüber. Ich kann dir jeden Tag schreiben, wenn du möchtest, ich habe ab heute 3 Wochen Urlaub.

    Es sind nicht alles Erfolgsgeschichten, aber die meisten, wenn man viele geschaut hat, versteht man, warum manche gescheitert sind.

    Wenn du nicht daran glaubst, tu es einfach für mich


    Geh tu Staffel 3 und schau dir zuerst Laura und dann Bettie Jo an! Bitte

  • Hallo,


    Ja ich habe nochmal nachgefragt. Nur mittlerweile habe ich noch weiter zugenommen und mein Gewicht ist zu groß um eine Operation zu machen. Es ist schwierig für mich abzunehmen, weil ich nicht mehr gehen kann und bettlägerig geworden bin. Mittlerweile lebe ich in einem Pflegeheim für Übergewichtige.

    Jetzt bin ich alleine und habe gar keinen mehr. Ich weiß, es ist auch nicht gut fürdie Gesundheit, dass ich so dick bin. Aber ich weiß nicht, ich habe mich irgendwie aufgegeben.

  • Hi liebe Donna!


    erstmal danke, dass Du Deine Gedanken mit uns teilst und dass Du Dich uns anvertraust. Ich kann mir vorstellen, was Du durchmachst und dass Du gerade nicht weiter weißt.

    Es wird ja auch nicht mehr an Deinem Willen scheitern, sondern eher an medizinischen Fragen.


    Daher hätte ich auch erstmal eine solche Fachfrage. Ich hatte mich mal mit Magenverkleinerung beschäftigt (mein Bruder hat auch starkes Übergewicht),

    aber ich habe nie gehört, dass man dazu zu viel Gewicht haben kann. Womit haben die Ärzte das denn begründet?

  • Mittlerweile wiege ich über 300kg. Die Ärzt haben gesagt, dass wäre zu risikoreich und wenn würden sie es erst machen, wenn ich unter 300kg komme.

    Ja es ist schwierig abzunehmen, vor allem mit so einem Gewicht. Ich kann mich kaum noch bewegen. Selbst wenn ich mich anders hinlegen möchte brauche ich Hilfe. Mehrere Pfleger kümmern sich um mich, weil ich so schwer bin. Es ist mir so peinlich. Es frustet mich noch mehr von fremden Menschen so versorgt zu werden.

  • dann kannst du aber dein Essen nicht selbst holen, und im Heim werden sie dir doch nicht so viel Essen geben, dass du dieses Gewicht halten kannst. Auch ohne Bewegung sind es mehrere Tausend Kcal.

    In der von mir zitierten Serie haben Menschen in der Klinik nur dann nicht abgenommen, wenn ihnen Angehörige Essen reingeschmuggelt haben.

  • Also ich hab jetzt auch mal etwas recherchiert. Da gibt es viele, die von über 300 kg auf leichtes Übergewicht runter gekommen sind. Und die sehen toll aus!


    Also ich denke auch, man wird sich in der Klinik schon um Dich kümmern. Wichtig ist, dass Du Geduld mit Dir selbst hast und natürlich nicht aufgibst. Das kommt ja eigentlich gar nicht in die Tüte. ;)