Dies und Das

Egal ob Du Liebeskummer, Beziehungsprobleme, Sorgen oder Probleme mit Freunden oder dem Beruf hast, hier bist Du genau richtig. Die Registrierung und Nutzung ist selbstverständlich kostenlos. Doch eines solltest Du vorher noch wissen, wir geben hier nur Tipps aus eigenen Erfahrungen und sind keine Fachleute!
  • Meinen alten Thread will ich für einen netten Austausch nicht nutzen, das würde mich unnötig an die traurige Geschichte erinnern.

    Hier stehe ich aber zur Verfügung, falls jemand etwas auf dem Herzen hat, einen Zuhörer braucht oder einfach nur übers Wetter reden möchte😉.

  • Hallo Berolina,


    versuche es einmal von einer anderen Seite zu sehen.

    Das positive ist doch: Bei deinem Arbeitspensum, erntest Du zu einem späteren und mentalem günstigeren Zeitpunkt etwas mehr Freizeit.

    Positiv zu sehen ist, das "deine" Kundschaft eventuell über die schnelle Erledigung der Aufträge sich freut,

    und somit sind auch Weiterempfehlungen sicher.

    Positiv ist auch, das Du zu einem späteren Zeitpunkt erkennen darfst, das weder Du noch andere Personen vor einer

    Aufarbeitung seiner Situation weg laufen können.


    Das weniger schöne daran ist, das Du dieses herrliche Wetter nicht unbeschwert und im Freien genießen kannst ! ?? !!


    Auch ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag ! :S



    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • 🙂 Lieber Patrick,

    Ich habe jetzt tatsächlich meine vertragliche Arbeitszeit erhöht, d.h. es sind keine Überstunden. Ich hatte eine halbe Stelle, jetzt habe ich mehr. Somit auch etwas mehr Geld, was gut ist, weil ich in den letzten Zeit Pleite war. Ich spare grundsätzlich nicht, ich verdiene zu wenig, es würde sich nicht lohnen. Ich hatte aber Ersparnisse aus alten Zeiten, die ich aber vor Kurzem Freunden geliehen habe. Und plötzlich war ich irgendwann in Minus. Nicht weiter schlimm, weil der Vater meines Kindes dafür sorgt, dass wir nicht verhungern werden, aber es war schon komisch, kein eigenes Geld zu haben. Aber bald werde ich eine kleine Erbschaft zu Geld machen, dann habe ich wieder Reserven 🙂

    Es tut gut, mehr zu arbeiten, ich schaffe viel mehr, bin jeden Tag unterwegs und genieße schon dadurch das herrliche Herbstwetter.

    An Wochenenden versuche ich immer mit meinem Kleinen irgendwohin zu fahren, aber nicht immer geht es, neulich hatte ich wieder extreme Rückenschmerzen, da habe ich Null Motivation. Sicher könnte man Schmerzmittel nehmen, aber ich versuche ohne auszukommen.

    Ja, die Aufarbeitung ist ein schwieriges Thema, ich muss meine Situation zu akzeptieren lernen, ich muss das Leben so annehmen, wie es ist.

    In Wirklichkeit haben wir auf sehr wenige Dinge im Leben Einfluss, das Allermeiste ist Zufall, es ist also wichtig, mit Schicksalsschlägen demütig umgehen zu können, sie als das annehmen, was sie sind: unvermeidbar, Schicksal...

    Ich werde an Wochenenden ziemlich faul, weil ich dann nach einer anstrengenden Woche mit extrem wenig Schlaf völlig k.o. bin.

    Deswegen mache ich nicht viel und habe viel zu viel Zeit zum Grübeln... Nächste Woche machen wir wieder einen Ausflug, das wird angenehmer. Dazu muss ich mich aber leider erst einmal zwingen. Unfassbar, wie viel Kraft ich doch habe, wenn ich muss.. Wenn ich aber nicht muss, verlassen mich alle Kräfte und ich muss mich anderen Leuten gegenüber verpflichten, um etwas zu unternehmen... Sonst mache ich gar nichts.. 😔 nur grübeln. Leider macht mein Herz seit einiger Zeit schon dauernd komische Sachen, das könnte der Grund für meine Erschöpfung sein, das gibt mir auch zu denken.


    Aber heute haben wir wenigstens den Herbst mit Acrylfarben auf unterschiedlichen Unterlagen gemalt, das war schön.

    Wie geht es dir, hast du genug Zeit, um den Herbst zu genießen? LG

  • Hi Berolina,


    >> Wer die Menschen kennt <<, hat Laotse gesagt, >> ist weise. Wer sich selbst kennt, ist erleuchtet. <<


    Hilfestellungen zu leisten, ist ein schöner, ein nobler Zug eines jeden.

    Sich selbst dabei zu vergessen, ist eine Chance, sich selbst kennenlernen zu dürfen.

    Bei arbeiten jeglicher Art, kann sich schon Müdigkeit einstellen.

    Dann aber solltest Du auf deine innere Stimme hören und eine notwendige "Pause" einlegen.

    Deine Aufgabe sollte in erster Linie und eigentlich sein, auf dich selbst aufzupassen.

    Vermeintliche Verpflichtungen anzunehmen, nur um sich und sein Ist-Zustand zu "übersehen", ist mittel- bis langfristig keine gute Idee.

    Naja, dein Vorteil sind deine jungen Jahren, Du hast noch viele Möglichkeiten auf deine innere Stimme zu hören.


    Du schreibst ; >> leider macht dein Herz so komische Sachen <<.

    Was sollte man sich unter dieser Aussage vorstellen ?

    Macht es Luftsprünge, weil Du jemand anderes, etwas neues kennen gelernt hast ??

    Zeichnet es Unregelmäßigkeiten auf, weil Du dir selbst, zu viel zumutest ?


    Empfehlung; suche deinen Hausarzt auf, lasse dir eine Überweisung für einen Kardiologen / in geben.

    Meine gemachten Erfahrungen, zeigen eigentlich auf, das nur dieser Spezialist, dir genau aufzeigen kann,

    wie der Stand der Dinge ist, und wie und was Du tun kannst, darfst, um eine Verbesserung deiner Ist-Situation zu erreichen !!


    Ein Hobby zu haben, ist wunderschön. Malen mit Farben, so habe ich gelesen, scheint eine gewisse Entspannung herbei führen zu können !

    Das ist ein sehr gute Möglichkeit, allein durch die Farbgestaltung den Ist-Zustand seiner Laune,

    seiner Gedanken, einfach nur seines Ichs aus zu loten. `


    Ich habe diese Woche Urlaub.

    Jetzt darf ich mich um die teilweise " viel zu lange" liegengebliebenen arbeiten kümmern.

    Danach werden wir weiter sehen.

    Der Herbst allein durch die Vielfältigkeit der Farben eine wunderschöne Sache.

    Nur, wettertechnisch nicht unbedingt und zum Leidwesen meines Umfeldes, mein Thema.


    Ich wünsche dir viele positive Erfahrungen !


    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • Nein, es ist schon ein richtiges Engegefühl und Druck in der Brust. Herzstolpern, was aber normal sein soll. Und v.a. Herzklopfen mit Übelkeit, was mich oft nachts weckt.. statt wie normal 55-65, habe ich dann einen Ruhepuls von 100-110. Das ist schon alles komisch, ich traue mich nicht zum Hausrzt, ich hatte schon üble Störungen vor 2 Jahren, da hat er mich zum Kardiologen geschickt und ich bin nicht hingegangen. Mein Herz hat halt viel durchgemacht in den letzten Jahren.

    Aber bald muss ich wohl damit zum Arzt, weil ich eine OP brauchen werde: durch einen Unfall hat sich eine Zyste an einem Knochen gebildet, die rausgeschnitten werden muss, weil sie nicht von alleine verschwindet🙁 echt blöd, normalerweise ignoriere ich sowas, aber es tut weh..und vor der Narkose muss ich mein Herz untersuchen lassen.


    Magst du das frische Wetter nicht? Morgens ist es etwas ungemütlich, aber ich trage jetzt meine alten Stoffmasken und so geht es. Und tagsüber ist es schön, warm und sonnig bei mir.

    Ich habe nur Angst vor Nachtfrost, dann sterben alle meinen Sommerblumen 🙁 das wäre schlimm..


    Genieße deinen Urlaub und mach nicht zu viel, versuch dich zu entspannen ☀️

  • Hallo Berolina,


    sorry, wenn ich dies schreibe, Du gehst mit deiner Gesundheit absolut fahrlässig um !

    Ich denke Du weist dies genau !

    Habe ich dies richtig interpretiert ?

    Du traust dich nicht zu deinem Hausarzt, weil Du einer Empfehlung zum Kardiologe, nicht gefolgt bist ?

    Sorry, habe kein Verständnis für diese Situation !!!!

    Wenn ich mich richtig erinnere, trägst Du glaube ich eine Verantwortung !

    DU hast ein Kind und dies noch in jungen Jahren !!!

    Dann kommt noch die Frage nach der "Verantwortung" dir selbst gegenüber ????

    Bis jetzt hast Du bei mir nicht den Eindruck einer lebensmüde Person hinterlassen !


    Frage: Sollte ich mich getäuscht haben ?

    Frage: Vor was genau, läufst Du eigentlich davon ???


    Ich würde mich real, über eine Erklärung deiner Situation freuen !!



    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • Das ist wirklich sehr lieb, dass du es schreibst, danke, ja, ich bin wirklich etwas unvernünftig.. Es liegt zum Teil daran, dass ich schon falsche Diagnosen gehört habe, auch für meinen Sohn.


    Aber ja, mein Hausarzt meinte, dass man Herzrhythmusstörungen ernst nehmen soll.

    Ich traue mich auch deswegen nicht, zu ihm zu gegen, weil er vor einiger Zeit einen Befund vom Radiologen von mir bekommen hat (MRT), davor habe ich auch etwas Angst😂 Aber ich muss hin, schließlich soll er auch was verdienen, Ärzte verdienen wenig für Patienten, die einfach nur vorbei kommen (pauschal 25 € pro Quartal, wenn ich mich nicht täusche) und für welche, wie ich, die sich gar nicht blicken lassen, gar nichts... ich habe deswegen schlechtes Gewissen.. Im Urlaub werde ich alle Ärzte abklappern.

    Versprochen.


    Als ich 23 war, hat mir eine Ärztin Tabletten gegen Bluthochdruck verschrieben und meinte, ich werde sie schon immer nehmen müssen, lebenslang, was Quatsch war, gut, dass ich damit irgendwann zu einem anderen Arzt gegangen bin, so habe ich sie nur 1 Jahr lang genommen. Mit 19 hat man mir gesagt, dass ich eine Hautkrankheit hätte und mir sollten alle Haare innerhalb von ein paar Jahren ausfallen. Mein Sohn sollte schwerst behindert sein. Es war alles einfach falsch, ich bin dadurch leicht traumatisiert.

    Ich möchte auch nicht, von Medikamenten abhängig sein. Mein Cousin ist Arzt und verschreibt allen Verwandten Medikamente. Massenhaft werden Tabletten geschluckt, das möchte ich nicht.

    Aber ja, manchmal hat man keine Wahl...

    Aktuell nehme ich nur Schilddrüsentabletten, Vitamin D, ab und zu A-Z-Vitamine und nach Bedarf Ibuprofen.

    Das einzige, was ich wirklich sinnvoll finde und auch anderen empfehlen würde, sind Antidepressiva. Nur ein halbes Jahr genommen, aber sie haben mich echt gerettet, das war das Sinnvollste, was ich je für mich gemacht habe, ich war in einem sehr schlechten Zustand, habe mich wie ein Zombie gefühlt und auch so ausgesehen. Die Tabletten haben es nur leicht abgemildert, aber dadurch habe ich überlebt, Gott, es war eine schlimme Zeit, ich versuche, nicht daran zu denken, sonst kommen die schlimmsten Erinnerungen wieder. Ich muss immer heulen, wenn ich daran denke, auch jetzt😢😔


    Ich mache mir Gedanken darüber, was mit meinem Sohn passiert, falls mir etwas zustößt. Sein Vater hat keine hohe Lebenserwartung, mit meiner Mutter bin ich mir auch nicht sicher, sie ist 67 und eigentlich fit, hat aber Diabetes (schon immer gehabt).. Ob mein Bruder sich kümmern würde, vermutlich ja, er hat keine eigenen Kinder, noch. Die Familie seines Vaters kann ich vergessen.. Das macht mir alles schon Sorgen.

    Ich habe zwar nicht vor, bald zu sterben und hoffe, ich werde mein Kind groß ziehen können, aber für jeden von uns kann es ja jederzeit vorbei sein.

    Mein Leben macht nicht gerade viel Spaß, das ist nun mal so, Einsamkeit macht mir zu schaffen und dass ich langsam alt werde, aber ich bin mir meiner Verantwortung bewusst.🙂

    Im November kümmere ich mich um die Arzttermine. 😉

    Danke! Ich werde berichten 😂

    Liebe Grüße!!

  • Hallo Berolina,


    nach mehrmaligem lesen deiner Zeilen, habe ich den Verdacht das Du selbst, deine angeblichen Argumenten, einige Zeilen später wieder legst !


    Beispiel: Dir liegen Argumenten, Diagnosen und Aussagen vor, die dir eigentlich die "Dringlichkeit" weiterer Behandlungen aufzeichnen sollten !!!

    Deine Reaktion, jaaaaaaaaaaa, ich kümmere mich darum, wenn ich Urlaub habe ????

    Dann rufst Du deinen Hausarzt an um einen Termin zu Vereinbaren !

    Gratulation !

    In einem weiteren Schritt, überlegst Du soll ich bei einem Facharzt zb. bei einem Kardiologe anrufen.

    Du rufst an und erfährst das Du erst einen Termin Mitte Jahr 2022 ergattern kannst !

    Auf der einen Seite bist Du erleichtert, das Du jetzt einen Termin erhalten hast, auf einer weiteren Seite, wird die Anspannung bei irgend einem vermeintlichen Symptom größer. Deine Selbstzweifel werden größer, dein Pessimismus steigert sich, usw. usw. !

    Hat dies alles irgendwie mit Klarheit, mit Verantwortung, und jetzt nenne ich nur deine Person, zu tun ?


    Zwischenbemerkung : Du machst dir Gedanken über das Honorar deines Arztes ???? !!!!

    Sorry, dieser Punkt wäre mir absolut egal !!


    Du suchst Begründungen, bzw. Ausreden, wieso Du die Pflicht gegenüber deiner Person und die deines Kindes vernachlässigst !

    Gegen Unsicherheiten betreffend Diagnosen hast Du immer die Möglichkeit eine zweite Meinung einholen zu dürfen und auch zu können !

    Ärzte sind auch "nur" Menschen, solche wie Du und ich und Millionen von Mitbürgern !


    Du lebst hier in Germany, in Deutschland !!!

    Mache dich auf die Suche einem Arzt " deines Vertrauens" !


    Dein Cousin ist absolut kein Beispiel, für das absolut wichtige Thema Vertrauen !!!!!!


    Deine Lebensdauer, hängt unter anderen davon ab, wie Du zu dir selbst stehst, und was Du dir selbst einen Stellenwert gibst !!


    Es gibt für jeden Situationen, die man nicht selbst steuern kann, nur es gibt massenhaft Möglichkeiten,

    seine Ist-Situation zu überdenken und auch zu lenken !


    Wie bereits schon gepostet: Ein Großteil der Menschen, sehen das Glas lieber halb leer, als Halb voll !!!

    Warum, Wieso dies so ist, ist für mich nicht real erklärbar !


    Mache jetzt Termine, fange an dich jetzt als einen wertvollen Menschen zu betrachten !


    Wer glaubst Du soll dir, deiner Person, Achtung, Respekt und einiges mehr entgegenbringen,

    wenn Du nicht in der Lage bist, dies in dir selbst zu sehen ?


    Menschen, sind nicht wirklich kompliziert !


    >> Lerne, das alles, was Du bist und was Du wirst, nur in dir selbst liegt << Quelle Bernhard Moestl


    Freue mich auf weitere Zeilen.



    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)

  • ich werde mich beeilen, werde nächste Woche amrufen. Es macht mir wirklich Angst, mein Herz macht jetzt dauernd komische Sachen, ich würde eine Grippe vielleicht gar nicht überleben.

    Ich weiß, dass es wichtig ist.

    Und ja, mein Arzt wird ohne mich nicht verhungern, trotzdem mache ich mir manchmal solche Gedanken, zur Fairness sozusagen.


    Meinem Herzen habe ich in den letzten Jahren extrem viel zugemutet und schnell gemerkt, dass sich der Stress ausgewirkt hat. Davor hatte ich nie irgendwelche Probleme damit. Vielleicht hätte ich länger die AD nehmen sollen, aber den schlimmsten Stress hatte ich, bevor ich angefangen habe, sie zu nehmen. Ich konnte es nicht verhindern und ich habe mich vielen unsagbar schmerzhaften Situationen ausgesetzt. Schon damals hat sich mein Herz gemeldet und eine Weile dachte ich sogar, das Ganze würde mich in Kürzester Zeit zugrunde richten. Es ist ein Wunder, dass ich es überstanden habe. Aber seitdem habe ich immer wieder Herzrhythmusstörungen, also Herzrasen, Herzstolpern, Druck in der Brust mit Übelkeit

    Jetzt gerade mehr, als sonst..ich werde mich kümmern.


    Ja, Selbstachtung habe ich nicht wirklich, durch diese Geschichte verloren. Ich habe mich so gedemütigt gefühlt, so wertlos. Es war entwürdigend in jeder Hinsicht und ich habe diese Gefühle immer und immer wieder erlebt, innerhalb von langen vier Monaten, ich habe mich dadurch selbst kaputt gemacht. Es war vermeidbar, aber ich habe es nicht hinbekommen, mich davor zu schützen und jetzt erlebe ich dieFolgen davon. Mal sehen, ob ein Arzt da noch was retten kann.


    Ja, es wäre schrecklich, wenn mein süßer Junge ohne seine Mama aufwachsen müsste, niemand würde sich richtig um ihn kümmern, nicht so, wie ich..😔 ich bräuchte eine Vergessenspille, damit die schrecklichen Erinnerungen nicht mehr zurück kommen, das wäre schon ein erster Schritt. Ich werde zum Arzt gehen, habe aber wirklich große Angst vor der Diagnose, es ist eindeutig nicht alles in Ordnung.


    Ich bräuchte jetzt ein positives Erlebnis, etwas Schönes, stattdessen hibt es nur Stress, Pflichten und Probleme 😪 Ich brauche ein kleines Wunder. Ich gehöre zu den Träumern, lebe quasi in meiner Traumwelt, es wäre schön, wenn irgendwas davon wahr werden würde, irgendein Lichtblick.


    Hast du schon mal ein Wunder erlebt? Ich schon, deswegen glaube ich so daran, dass es passieren kann..Im Moment bin ich bescheiden, habe keine konkreten Träume und würde mich mit einer Kleinigkeit zufrieden geben, die mir wieder Hoffnung geben würde. Um das Glas mal halb voll zu sehen...

    Ein schönes Wochenende! Ich habe gerade vermutlich eine Mandelentzündung, habe höllische Schmerzen im Hals, dadurch etwas schlechte Laune, sorry🤒 Auch damit muss ich dringend zum Arzt, gestern war noch alles in Ordnung, es hat mich plötzlich erwischt.

  • Hallo Berolina,


    jaja, die armen Ärzten hier in Deutschland.

    Vielleicht verdienen sie nicht so viel, aber doch nur im Vergleich zu den ehemaligen "goldenen" Zeiten.

    Nur, ein Arzt hat viele Möglichkeiten, sein Honoraraufzubessern !

    Also, deine Gedanken, sollten sich, mindestens zur Zeit, um dich drehen !

    Mache dir Gedanken um deine Gesundheit, um deine Ist-Situation !


    Positive Erlebnisse ?

    diese erlebst du jeden Tag und dies ausnahmslos !

    Jede Tätigkeit erzeugt Erfahrungen, in diesen etwas positives zu sehen, ist nicht nur für dich eine etwas schwierigere Aufgabenstellung !

    Nur wie heißt es im Volksmund so schön; aus jeder gemachten Erfahrung geht man gestärkt hervor.


    Deshalb, deine Sehnsucht nach einer "Wunderpille" bleibt ein Traum !

    Im übrigen, die hattest Du ja schon: Ich glaube diese nennt sich Antidepression - Pille.

    Die folgen sind absolut die gleichen.

    - Diese sind Gesundheitsschädlich

    - Du , Er , Sie glaubt zu vergessen

    - beim absetzen dieser >Wunderpillen< holt Dich Er, Sie die Realität wieder ein

    - Jetzt hast Du, Er, Sie noch eine zusätzliche Belastung , diese nennt sich,

    erkennen das viel Zeit vergangen ist und sich dieses jeweilige vermeintlich belastende Thema, nicht auflöste !


    Ja, auch ich habe schon "Wunder" kennen lernen dürfen !

    Zu meiner Person kommend:

    Ich bin gläubig, also ich meine damit, ich glaube das etwas "gewaltig Großes" existiert !!!!

    Ich glaube aber nicht an das, was die "weltlichen Vertreter" jeglicher Instanzen, interpretieren, wie diese sich geben.

    Jene fehlt es überall an Vernunft, an Überzeugung, an Demut, und vieles mehr !

    Wenn ich ein Thema erlebe, das mich zunehmend und "dauerhaft" beschäftigt, gebe ich es nach "oben",

    nenne es, das "Universum", den "lieben Gott" ab !

    Wunder erwarte ich sicher nicht, nur Lösungen werden wir zeitnahe präsentiert !!


    Also, Du siehst, jeden Menschen begleiten so seine "Macken" !! :S



    Liebe Grüße - Patrick

    Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.(Buddha)